Ein Abend über Arbeit

Merken
Ein Abend über Arbeit

„Gemmas an“ entspricht dem englischen „let´s go“ – je- doch ohne optimistischen Unterton. Es bedeutet die ureigene Einstellung des Österreichers zur Arbeit: „Freuen tuats mi ned, aber es hilft ja nix.“ Gemmas an – Pepi Hofer am 07.11.2019 um 19:30 im Kornspeicher Wels

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Jeder hat einen Wunsch und Weihnachten ist die Zeit um diesen laut auszusprechen. Wer weiß, vielleicht geht er in Erfüllung. Michael P.Wipplinger , Obmann Welser Kaufmannschaft

Wunsch beim Punsch

UPDATE! Auch die Rundgänge mit den Künstlerinnen in der aktuellen Ausstellung (13. und 28. März) sind abgesagt!

Galerie Forum Wels

Wels lässt wieder die Puppen tanzen. Im März findet das 29.internationale welser Figurentheaterfestival statt. Diesmal unter dem Motto “Außer Haus”. Es wird ein Festival der Premieren, soviel darf jetzt schon verraten werden.

Der Legende nach wurde Barbara wegen ihres Bekenntnisses zum Christentum von ihrem eigenen Vater in einen Turm gesperrt. Sie starb 306 einen qualvollen Martertod. Das Andachtsbild zeigt über hl. Barbara das Gnadenbild von Maria Taferl, dem wichtigsten Wallfahrtsort Niederösterreichs. Die ersten Andachtsbilder entstanden zu Beginn des 14. Jahrhunderts. Das stark wachsende Wallfahrtswesen führte zu einer enormen Verbreitung. Neben seiner Aufgabe als Mittel zur Andacht, zur Erinnerung oder als Nachweis über die Durchführung eines Bittganges, übernimmt das Bild auch eine Schutz- und Heilsfunktion. Hl. Barbara / Maria Taferl I Pergament, Tusche, handkoloriert um 1750 I 10 x 15 cm Das Bild ist Teil der Ausstellung im Stadtmuseum Wels – Burg Foto: Ingeborg Micko

Gruß aus dem Museum

Sie haben lange Reiß-Zähne und ernähren sich von Blut. Spätestens seit den Twilight Filmen haben Vampire eine eigene Fangemeinde. Ja und während es die einen düster und gruselig mögen, stehen andere eher auf freundlichere Gestalten mit viel Glitzer. Vom Vampir Hype bis zum Regenbogeneinhorn ist heuer das Motto der 32. VHS Schlussaufführung. Ein Abend, ganz dem Tanz gewidmet.

Männer in High Heels und Strapse, ein entlaufener Tiger und Politiker inkognito – die fünfte Jahreszeit ist bereits voll im Gange. Daher war es auch wieder an der Zeit für die Faschingsrevue des Welser Schelmenrates. Manege frei.