Eine Komödie von Yasmina Reza

Merken
Eine Komödie von Yasmina Reza

Sind Freundschaften wirklich so einfach?
Können Freundschaften vor moderner Kunst bestehen?

Drei Männer, ein Bild, ganz weiß, weißer Untergrund, in der Diagonale feine, weiße Querstreifen, Kaufpreis astronomisch – und der Streit beginnt. Die Rituale einer jahrzehntelangen Männerfreundschaft stürzen ein, Weltbilder geraten ins Wanken, ungekannte Risse im eigenen Leben kommen zum Vorschein.

Die Auseinandersetzung, was Kunst sein darf und was nicht, stellt das gesamte bisherige Dasein in Frage und wird zur Aufarbeitung dieser exemplarisch komplexen Männerbeziehung, Ohrfeige inkludiert.

Eine Katastrophe für die Betroffenen. Für die Betrachter: Furchtbar komisch.

Yasmina Reza erhielt für die 1994 in Paris uraufgeführte Komödie »Kunst« den renommierten französischen Theaterpreis Prix Molière. Das Stück kennzeichnet den Beginn ihrer Karriere als Dramatikerin. Heute ist Yasmina Reza in Frankreich die meist gespielte Dramatikerin.

Darsteller: Christian Lemperle, Peter-Andreas Landerl und Daniel Pascal

VVK € 25,- | AK € 27,- | Schüler € 15,-

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Landschaftsmythologe und Buchautor Maxim Niederhauser recherchiert seit über sechs Jahren in den grenzwissenschaftlichen Bereichen der Heimat- und Geschichtsforschung. Mit seinen Romanen und Sachbüchern erlangte der Welser Schriftsteller unter dem Pseudonym „Marcus E. Levski“ mittlerweile europaweite Bekanntheit. Anlässlich der Buchveröffentlichung überreichte der Autor dem ehrenamtlichen Marchtrenker Kulturarbeiter Bernhard Stegh ein druckfrisches Werk als Dankeschön für die Unterstützung und Zusammenarbeit.

Mythen und Legenden rund um Marchtrenk auf der Spur

Das facettenreiche Programm „… ja wenn sich alles dreht!“ des Duos „Arc en Ciel“ („Regenbogen“) mit Bernadette Schartner (Gesang) und Johannes Glaser (Akkordeon, Klavier) beinhaltet französische und deutsche Chansons sowie Wiener-Couplets. Das Ensemble bietet mit charismatischer Stimme und virtuosem Akkordeon eine interessante Klang- und Stimmungsvielfalt. Die unverwechselbare Kraft der musikalischen Chanson-Sprache trifft ins Herz des Zuhörers. Große Klassiker von Piaf, Brel und Becaud sowie von Marlene Dietrich und Hildegard Knef als auch von Leopoldi, Wiener und Bronner sind in eigenständigen, berührenden Interpretationen zu hören. Begeben Sie sich auf eine nostalgische Reise mit Schwung und Esprit und lassen Sie sich ans Ende dieses Regenbogens über Paris, Berlin und Wien führen, um sich dort vielleicht selbst zu finden! VVK € 18,- | AK € 19,-

EVENT-TIPP
Merken

Arc en Ciel

zum Beitrag

Einfach so nach Lust und Laune am Ring tanzen. Macht doch miteinander viel mehr Spaß als alleine. Neugierige Blicke sind aber garantiert und das ist auch gut so. Denn im Zuge der Respekt und Toleranz Woche der Volkshilfe sorgt man in Wels mit Flashmobs für Aufsehen.

Am Samstag, 5. Oktober 2019 findet heuer die Museumsnacht in den Stadtmuseen Burg, Minoriten und Kaiser-Panorama sowie im Welios Science Center und im Bahnzeit Pferdeeisenbahnmuseum statt.

Welser Museumsnacht am 5. Oktober

Trompete, Klarinette, Posaune – alles wichtige Instrumente in einer Blasmusikkapelle. Und die haben einmal im Jahr die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei der sogenannten Marschwertung im Rahmen des Bezirksmusikfestes. Wo man sich heuer gleich einiges Neues hat einfallen lassen. Auf was es beim Marsch ankommt und was die Aufgaben einer Marketenderin sind – bleiben Sie dran.