Erfolg für Thalheimer Landesmusikschüler

Merken
Erfolg für Thalheimer Landesmusikschüler

Er trifft die richtigen Töne! Der Schleißheimer Trompeter Jakob Maximilian Fetz vom Musikverein Weißkirchen hat die Abschlussprüfung des oö. Landesmusikschulwerkes (Audit of Art) sowie das Goldene Leistungsabzeichen des oö. Blasmusikverbandes mit sehr gutem Erfolg absolviert.

Viel Lob gab es von der Fachjury. Mit ihm freuten sich sein Lehrer Christoph Kaindlstorfer und Direktor Wolfgang Reifeneder von der Landesmusikschule Thalheim.

Foto v.l.n.re : Christoph Kaindlstorfer, Jakob Fetz sowie Jurymitglied und Fachgruppenleiter Johannes Schörkhuber

Foto (c) Christoph Kaindlstorfer

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wels hat eben so einiges zu bieten. Was dieses Jahr sonst noch los war sehen, das zeigen wir Ihnen jetzt.

Hallo ich bin Rosi Ich würde mich freuen wenn ich auch mal Besuch bekommen würde Ich bin erst heuer aufs Wiesmayrgut gekommen. Mein alter Besitzer hat den Hof verkauft und der neue Besitzer hat uns übernommen, ab leider sind meine Freunde gestorben Und ich altes Mädchen bin übergeblieben Da ich schwanger bin wollten sie mich Gott sei Dank nicht schlachten So bin ich hier gelandet Mein größter Wunsch wäre ein lieber Pate aber mit Obst ,Heu und Karotten bin ich immer zufrieden Wenn ihr einen seiner Wünsche erfüllen wollt oder nur einen Teil, könnt ihr es ihm gerne schicken oder per Anmeldung persönlich vorbeibringen. Bitte bei dieser Nummer anrufen: 0677/99017793 oder an diese Adresse schicken: Gertraud Fuchsberger Aichberg 3 4623 Gunskirchen Österreich Danke

Wiesmayrgut

Er ist Chirurg und Entertainer, sie ist Tänzerin. Gemeinsam sind sie seit einigen Jahren ein Dancing Stars Paar. Und seit September haben sie Zuwachs bekommen. Baby Antonia bereichter das Leben der beiden Umtriebigen. Wir haben Marco Angelini und Maria Santer zu Hause in Sipbachzell beucht.

Folgt dem heißesten Juni aller Zeiten auch ein Rekord-Juli? Derzeit sieht es nicht danach aus. Doch die letzte Hitzewelle zeigt – auch hierzulande müssen wir uns an Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke gewöhnen. Ein Klimawandel – der viele freut, aber auch Gefahren mit sich bringt.

Aufgrund des derzeit kursierenden Coronavirus müssen Veranstaltungen über 100 Personen (Indoor) und über 500 Personen (Outdoor) abgesagt werden. Wir bitten euch vorerst von Anrufen und Nachfragen bezüglich Veranstaltungen und gekauften Karten abzusehen. Sobald der Status unserer Veranstaltungen geklärt ist, geben wir euch Bescheid!

Marchtrenk
Merken

Marchtrenk

zum Beitrag