Eröffnung - Theater Kornspeicher

Merken

Tralli, tralla, trahoppsassa, der Kasperl ist jetzt wieder da! Das Theater Kornspeicher war lange bekannt als das Kasperlhaus. Und nun kommt er endlich wieder zurück. Verantwortlich dafür ist Peter Kowatsch. Denn er macht das Schmuckstück in der Freiung 15 zum Kraftwerk für Kleinkunst.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Hans-Franz Pferdeschwanz sagt:

    Gefällt mir

  2. Claudia van der Saar sagt:

    🧐 🧐

  3. Hansi Wilhelm sagt:

    🥰

  4. Matthias Forstinger sagt:

    Tolle Eröffnung leider ohne Köberl

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wels lässt wieder die Puppen tanzen. Im März findet das 29.internationale welser Figurentheaterfestival statt. Diesmal unter dem Motto “Außer Haus”. Es wird ein Festival der Premieren, soviel darf jetzt schon verraten werden.

Der Serienhit “Haus des Geldes” ist die international meistgesehene nicht-englischsprachige Serie auf Netflix. Für Serienjunkies also ein Muss. Und für die Maturanten des BG/BRG Dr. Schauerstraße Anlass für ihr Ballmotto. Denn da dreht sich alles um Kriminalität und einen gemeinsamen Plan. Aber sehen Sie selbst.

Maturaball - BG/BRG Schauerstraße

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Unfallfahrzeugen hat sich Samstagvormittag in Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Schwerer Verkehrsunfall in Bad Wimsbach-Neydharting fordert zwei Verletzte

Sollte in Österreich eine Impfpflicht eingeführt werden? Darüber diskutiert derzeit das ganze Land. Fakt ist – Österreicher gelten als impffaul. Oft wird zu spät oder zu wenig geimpft um Krankheiten zu eliminieren. Ein Thema wird das Impfen dabei auch im hohen Alter – wo das Immunsystem schwächer wird, und die Empfänglichkeit für Infektionskrankheiten steigt.

Ein schwerer Kreuzungscrash zwischen einem PKW und einem Pritschenwagen hat sich Freitagfrüh in Wels-Waidhausen ereignet. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Transporter in Wels-Waidhausen

Der Marchtrenker Felix Großschartner nimmt gerade bei der größten Sportveranstaltung der Welt teil – der Tour de France. Seine früheren Teamkollegen hingegen bestreiten Rennen in Österreich. Wie Corona-Vorschriften und Reisewarnungen den Radsport beeinflussen und wie es für Riccardo Zoidl und das Team Felbermayr Simplon Wels weitergeht, erfahren Sie jetzt.