Erster Podiumsplatz für das Team Felbermayr

Merken
Erster Podiumsplatz für das Team Felbermayr

Beim GP Alanya in der Türkei eröffnete das Team Felbermayr Simplon Wels heute die Rennsaison. Der Deutsche Fabian Schormair sprintete dabei auf Platz zwei und sicherte somit den ersten Podestplatz des Jahres für das welser Team.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. kerstin ecker sagt:

    💪

  2. Jörg Panagger sagt:

    👏

  3. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    ok

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Waltermannen gewinnen heute das erste Heimspiel in der Champions League am Ende mit 3:0 gg Ostrawa. Gratulation an das ganze Team und unsere Freunde und Gönner für die Unterstützung.

Heimsieg!
Merken

Heimsieg!

zum Beitrag

Traumauftakt in die Top 6! Mit 92:85 schlagen die Flyers Wels den Erzrivalen und Tabellenführer aus Gmunden. Topscorer wird Cameron Delaney mit 22 Punkten. Zwischendurch sind die Flyers sogar mit 19 Punkten vorne – im vierten Viertel kommen die Swans aber noch einmal ran.

Derbysieger!

Heute finden in der Sporthalle Lichtenegg die 27.Inernationalen Judo Colop Masters statt. Ein absoluter sportlicher Höhepunkt mit vielen talentierten Jugendlichen und prominenten Gesichtern!

Colop Masters

Die Basketballer haben sich aus den Playoffs in Runde 1 verabschiedet. Die Welser Fußballer kämpfen mehr um den Klassenerhalt als um die Meisterschaft. Wie gut, dass es da die Handballer gibt. Denn die hatten am Sonntag ein echtes Finale. Um den Landesmeistertitel.

Riccardo Zoidl zählt zu den besten Radprofis im österreichischen Radsport und kehrt 2020 in seine Heimat zurück. Nach seinem letztjährigen Engagement beim World Tour Team CCC aus Polen wird der 31jährige Radprofi 2020 wieder für den Felbermayr Express an den Start gehen. Heuer hat sich der ehemalige Sieger der Österreich-Radrundfahrt internationale Rundfahrtsiege zum Ziel gesetzt. „Wir haben in Wels ein richtig starkes Team, mit dem wir international voll konkurrenzfähig sein werden“, freut sich der erfahrene Radprofi auf seine zukünftigen sportlichen Aufgaben. Mit Stephan Rabitsch, Matthias Krizek, Filippo Fortin, Andi Bajc und seinen weiteren Teamkollegen hat die Equipe das Potential für internationale Topleistungen. Riccardo Zoidl sorgte 2013 mit dem Sieg bei der Österreich-Radrundfahrt für Furore. Danach folgten drei Jahre in der World Tour beim Team Trek. Nach seiner Rückkehr 2017 zum Felbermayr-Express und einem ganz starken Rennjahr 2018 mit internationalen Rundfahrtsiegen bei der Czech Cycling Tour und der Le Tour de Savoie Mont Blanc, dem starken 5. Platz bei der Ö-Tour, dem Start beim WM-Mannschaftszeitfahren in Tirol und dem Sieg der Österreichischen Radbundesliga wechselte er 2019 noch einmal in die World Tour. Heuer liegt sein Hauptaugenmerk auf internationalen Rundfahrten und der 72. Auflage der Österreich-Radrundfahrt. Das Team Felbermayr Simplon Wels hat immer wieder gezeigt, dass Radprofis aus einer österreichischen Mannschaft den Sprung in die World Tour schaffen können. Neben Riccardo Zoidl (2014 – 2016 beim Team Trek, 2019 bei CCC) haben dies in den letzten Jahren Patrick Konrad, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner (alle Team BORA Hansgrohe) geschafft.

Riccardo Zoidl kehrt zum Team Felbermayr Simplon Wels zurück

Ein erfolgreiches Weihnachtsturnen geht zu ende und darauf wird angestoßen! Morgen geht es dann weiter mit den etwas Kleineren.

WTV Weihnachtsturnen