Explosionsgefahr nach Flüssiggasaustritt bei Chinarestaurant in Marchtrenk

Merken
Explosionsgefahr nach Flüssiggasaustritt bei Chinarestaurant in Marchtrenk

Marchtrenk. In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ist es Donnerstagnachmittag zu einer gefährlichen Situation bei einem Flüssiggasaustritt im Innenhof eines Restaurants gekommen. Feuerwehr, Energieversorgungsunternehmen und die Polizei standen im Einsatz.

Im Innenhof eines Chi­na­re­s­tau­rant ist es aus einer Flüssiggasanlage zu einem Austritt von Gas gekommen. Techniker des Energieversorgungsunternehmens und die Feuerwehr standen daraufhin im Einsatz. Gasgeruch war deutlich wahrnehmbar. Der betroffene Bereich wurde aufgrund der Explosionsgefahr sofort abgesperrt. Die Feuerwehr stellte einen Brandschutz sicher. Die Techniker konnten den Austritt stoppen, die Anlage des Lokals wurde aufgrund von Gefahr in Verzug behördlich – sprich feuerpolizeilich – gesperrt. Nachdem die Gefahr gebannt war, konnte die Sperre aufgehoben werden.

Die Bahnhofstraße war rund eine Stunde gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine heftige Gewitterfront hat Sonntagabend in Oberösterreich zu rund 260 Einsätzen in Oberösterreich – die Einsätze waren auf fast alle Bezirke verteilt – geführt.

Gewitterfront mit starken Sturmböen sorgte für mehr als 260 Einsätze in Oberösterreich

Hallo 🤗 Ich bin Melba, eine weibliche kastrierte Katze. Ich bin 2014 geboren und etwas schüchtern… aber sehr liebenswürdig 🙃 Und wenn man mir Geduld und Zuneigung schenkt, dann steht einem vertrauten Miteinander nichts entgegen. Ich freu mich über ein neues Zuhause mit Freigang 🙏🧡🐾 Tierblattnummer 22221🐱

Tierheim Arche Wels

Die Stadtschreiberin Marlen Schachinger schreibt heute bis etwa 14:00 in der Auslage der Buchhandlung Friedhuber in der Ringstrasse 41. Was sie von Wels hält? Das gibt es live auf einer Leinwand zu lesen und bei uns im Interview.

Schachinger schreibt in der Auslage

Wer geht mit den heiß begehrten Youki Awards nach Hause? Die Antwort darauf gibts bei der Youki Gala im Alten Schlachthof. 3090 Filme aus 112 Ländern wurden eingereicht. Aber nur 3 werden am Ende von der Jury ausgewählt. Und der Main Award geht heuer nach Italien.

Youki Gala

Kleine Feldhasen? Allein? Keine Mama in Sicht? Schlimm?! NEIN. Feldhasenbabys werden zeitweise vom Muttertier alleine gelassen, um den anderen Nachwuchs zu versorgen oder auf Nahrungssuche zu gehen Genau genommen kommen Feldhasenmütter nur durchschnittlich alle 12 Stunden zu ihrem Nachwuchs, um diesen zu säugen Die restliche Zeit sind die Haserl auf sich allein gestellt – sie verharren geduckt, still und leise in ihrem Versteck, gut vor Feinden getarnt Die ersten Feldhasen kommen bereits im Februar zur Welt. Ihr Fell ist gut isoliert und daher auch an kalte Tage angepasst. Sie benötigen KEINE menschliche Hilfe!! Ganz im Gegenteil: Wildtierbabys sollten NICHT unnötig von Menschenhand angefasst werden Das ist eher ein Schock für die Kleinen. Menschliche Hilfe ist DANN notwendig, WENN: …die Feldhasen offensichtlich schwer verletzt sind. …sie Beutetiere von Hunden oder Katzen werden. …sie von Kindern als Spielzeuge “missbraucht” und dann irgendwo abgesetzt werden. Dann heißt es: die Häschen vorsichtig aufheben, sie sicher unterbringen – und sich an FACHLEUTE wenden, die die Wildtiere artgerecht versorgen.

Tierheim Arche Wels