F1: Die neue Saison wird in Bahrain eröffnet

Merken
F1: Die neue Saison wird in Bahrain eröffnet

Die Formel 1 startet erst am 28. März in Bahrain in die neue Saison. Wegen der Corona-Pandemie gab die Motorsport-Königsklasse am Dienstag die Verschiebung des ursprünglich am 21. März in Melbourne geplanten Auftaktrennens bekannt.

Zudem kann auch der Grand Prix von China, der am 11. April hätte gefahren werden soll, nicht wie geplant stattfinden. Der zweite WM-Lauf soll nun am 18. April in Imola über die Bühne gehen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Es ist offiziell. Mick Schumacher ist endgültig in der Formel 1 angekommen. Der Sohn des siebenfachen Weltmeister Michael Schumacher, über dessen Gesundheitszustand weiter gerätselt wird, startet 2021 im Haas-Rennstall. Es wurde eine mehrjährige Vereinbarung getroffen. Erstmals wird Schumacher den Haas bereits im Freien Training beim Saisonfinale kommende Woche in Abu Dhabi fahren. Damit ist auch die neue Fahrerpaarung von Haas für 2021 bestätigt. Mick Schumacher und Nikita Mazepin ersetzen Kevin Magnussen und Romain Grosjean. “Es ist einfach unglaublich. Aber die Möglichkeit, im kommenden Jahr Teil des Formel-1-Fahrerfeldes zu sein, macht mich sehr, sehr glücklich. Ich freue mich, mit Haas die nächste Etappe meiner Reise zu gehen”, sagte Schumacher in einer ersten Stellungnahme.Mit dem Ferrari-Partnerteam unterzeichnete Schumacher einen Mehrjahresvertrag. Bereits beim Saisonfinale in Abu Dhabi wird Schumacher im ersten freien Training den VF-20 von Haas fahren, bevor er ab 15. Dezember ohnehin beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi teilnehmen wird. Schumacher ist Teil der Ferrari-Driver-Akademie und führt derzeit in der Formel-2-Meisterschaft, die am Wochenende in Bahrain beendet wird. In der Formel 2 hat er 14 Punkte Vorsprung. Mit Prema Racing fuhr er zehn Mal auf Podest und gewann in Monza und Sotschi. “Wir sind überaus erfreut, Mick Schumacher in unserem Team zu haben”, sagte Haas-Teamchef Günther Steiner. “Gerade in der Formel 2 hat Mick gezeigt, was in ihm steckt. Und er hat mehrmals den Befähigungsnachweis für die Formel 1 erbracht.” Nach sechs Saisonen im Formel-Rennsport ist als Schumacher junior an seinem ersten großen Ziel angekommen. Begonnen hat er diese Karriere in der deutschen Formel-4-Meisterschaft 2015. Es erfolgte der Aufstieg in der Formel-3-Europameisterschaft wo er 2018 den Titel holte und dabei acht Siege feierte.   Damit fand er auch Aufnahme in die Ferrari Driver Academy, dem Nachwuchsförderprogramm der Marke aus Maranello. 2019 debütierte er in der Formel 2. Den ersten Vorgeschmack für die Formel 1 bekam er heuer im April, als er bei Tests in Bahrain sowohl den Ferrari als auch den Alfa Romeo fahren durfte. Schumacher ist natürlich überaus glücklich. “Ich kann Haas nur danken, natürlich auch Ferrari und der Driver Academy, die mir alle so viel Vertrauen schenkten. Und freilich verdanke ich alles meiner Familie, meinen Eltern.”

Mick Schumacher endgültig in der Formel 1

Vor drei Jahren spielte Dominic Thiem im Davis Cup in Wels. Am Wochenende war jetzt wieder ein Thiem zu Gast – dieses Mal aber sein jüngerer Bruder Moritz. Denn während Dominik bei den US Open um den Sieg kämpfte – spielte Moritz beim ersten Welser Herren Tennis Grand Prix.

Moran Vermeulen ist eigentlich Straßen-Radprofi beim Team Felbermayr Simplon Wels. Heute zeigte der Steirer aber, welch starker Cross-Fahrer er ist. Vermeulen präsentierte sich beim 2. Rennen des österreichischen Schwalbe Cyclocross Cup in ausgezeichneter Form: Auf dem schweren Rundkurs in St. Ruprecht an der Raab (Bezirk Weiz) fuhr der Radprofi des Felbermayr Wels – Express der Konkurrenz auf und davon. Bereits knapp nach dem Start zeigte der Lokalmatador aus der Steiermark seinem stärksten Konkurrenten Philipp Heigl das Hinterrad und baute bei diesem einstündigen Rennen seinen Vorsprung bis ins Ziel auf über 2 Minuten aus. Vergangene Woche belegte Vermeulen beim Auftaktrennen in Langenzersdorf den 2. Platz, da er als Newcomer in diesem Bewerb aus der 5. Reihe starten musste. „Das war heute ein extrem schweres Rennen, der Rundkurs hatte kein einziges Flachstück und in den Kurven war es extrem rutschig. Ich freue mich riesig über meinen Sieg“, so Moran Vermeulen. Bereits nächste Woche folgt das Rennen in St. Pölten/Kaiserwald.

Sieg für Moran Vermeulen

Die heiße Phase der Basketball Bundesliga steht vor der Tür. Die Platzierungsrunde für die Playoffs. Die Top 6. Und genau dorthin wollen auch die Raiffeisen Flyers Wels. Drei Spieltage stehen noch aus, und jetzt trafen die verletzungsgeplagten Messestädter auf einen der größten Konkurrenten.

Am Freitag kommt der Profi-Fußball in Österreich wieder ins Laufen. Wegen der Coronavirus-Pandemie geht das UNIQA ÖFB-Cup-Finale in Klagenfurt zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) unter ungewöhnlichen Bedingungen über die Bühne. Nur 200 Personen, die Spieler inkludiert, dürfen beim ersten Cup-Finale in Europa nach der Corona-Pause dabei sein.

ÖFB-Cup-Finale als "große Herausforderung"

Rapid versus Herta – ein Freundschaftsspiel, dass schon bereits diesen Sommer wieder über die Bühne gehen könnte. Denn die Bundesliga Mannschaft aus Wien legte am Freitag auf dem Weg nach Altach einen kurzen Zwischenstopp im Mauthstadion ein.  Um sich die Beine etwas zu lockern. Und wer weiß vielleicht kommt dies nun öfter vor.