Faßmann: "Bei starkem Infektionsanstieg droht Schulschließung"

Merken
Faßmann: "Bei starkem Infektionsanstieg droht Schulschließung"

Das wiederholte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) angesichts der am Donnerstag veröffentlichten Studie von Forschern um den deutschen Virologen Christian Drosten. Deren Analyse zufolge sind Kinder in der Coronavirus-Pandemie vermutlich genauso ansteckend wie Erwachsene. “Wir müssen und wir werden die Entwicklung genau im Auge behalten“, so Faßmann in einer der APA übermittelten Stellungnahme.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der aktuelle Stand der Corona-Infizierten in Oberösterreich, aufgeteilt nach Bezirken.

Corona-Infizierte in OÖ

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hat am Mittwoch einen Erlass angekündigt, der das Lernen und Lernfortschritte in der Zeit der geschlossenen Schulen regeln soll. Von den Schülern sollte in der Coronakrise nicht zu viel gefordert werden, aber immer das Gleiche zu wiederholen, werde “viel zu langweilig”, wie Faßmann am Mittwoch im Ö1-Morgenjournal sagte. Er kündigte zudem eine Lösung an, wenn die Benotung von Schülern nicht klar sei.

Bildungsminister Faßmann kündigt Schul-Erlass an

Rund 400.000 Mal ist die “Stopp Corona”-App des Roten Kreuzes bereits downgeloadet worden. Einzelne Organisationen haben den App-Quellcode bereits erhalten, die allgemeine Offenlegung des Source-Codes wurde bereits beschlossen und soll kommende Woche erfolgen, sagte Gerry Foitik, Bundesrettungskommandant des Roten Kreuzes.

Quellcode soll nächste Woche veröffentlicht werden

Der ungarische Billigflieger Wizz Air will seine Flüge ab Wien bereits in einer Woche wieder aufnehmen. Angeflogen werden sollen ungeachtet der Coronavirus-Pandemie und der Reisebeschränkungen rund 20 Destinationen in ganz Europa, darunter Mailand, Tel Aviv oder Valencia.

Wizz Air will Flüge in Wien bereits am 1. Mai wieder aufnehmen

Kurienkardinal Tagle: “Geschichte wird unsere Generation an der Stärke der Liebe messen, die diese gemeinsame Notlage erzeugt und verbreitet hat – oder auch nicht”.

Welt-Caritas ruft zu "Pandemie der Nächstenliebe" auf