FC Wels U8

Merken
FC Wels U8

Unsere U8 mit Trainer Nikola Georgiev bestritt heuer schon mehrere Hallenturniere und holte dabei einige beachtliche Ergebnisse! 😊

Wir drücken euch weiterhin die Daumen und freuen uns auf viele weitere Erfolgserlebnisse! 💪🏼

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christian Sittenthaler sagt:

  2. Sophie Salhofer sagt:

    ⚽️⚽️⚽️

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Fabian Schormair wird auch im Jahr 2021 für das Team Felbermayr Simplon Wels starten. Der 26jährige Radprofi aus Deutschland wurde heuer wie so viele Topathleten von der Corona-Krise eingebremst. Zum Saisonstart präsentierte er sich heuer in blendender Form und konnte beim Grand Prix Alanya 2020 mit dem 2. Platz ein Topergebnis einfahren. Dann kam Corona und damit waren die Straßenfahrer zu einer langen Pause gezwungen. „Für das nächste Jahr bin ich jetzt umso motivierter“, so Schormair.   Seinen bisher größten Erfolg feierte er 2018 bei der Baltyk-Karkonosze Tour (UCI 2.2) in Polen, bei der er einen Etappensieg für sich verbuchen konnte. „Dieser Sieg war etwas Besonderes für mich, weil ich zuvor durch einen Fußbruch außer Gefecht war und mir dieser Erfolg gezeigt hat, dass es sich zu kämpfen lohnt“, so Schormair. Auch in Österreich ist der Radprofi kein unbeschriebenes Blatt, 2019 belegte er beim Saisonauftakt in Leonding den 8. Platz und auch das Bundesligarennen Grand Prix Vorarlberg konnte er in den Top 10 beenden. Außerdem gewann er bereits zweimal die Mannschaftswertung der Deutschen Radbundesliga. „Fabian Schormair ist ein ganz wichtiger Fahrer für unser Team“, so Rennsportleiter Andreas Grossek. Das größte sportliche Ziel von Fabian Schormair ist eine Teilnahme bei einer Grand Tour.  

Schormair verlängert mit Felbermayr

Der 58-Jährige, dem “Iron Mike” 1997 einen Teil des Ohrs abgebissen hatte, zeigte sich offen für einen Kampf. “Wenn Tyson mich fragen würde, ob wir kämpfen wollen, würde ich ‘ja’ sagen. Wir müssen schauen, ob die Rahmenbedingungen wie Regeln und Börsen passen. Ich suche den richtigen Gegner. Tyson wäre natürlich das Duell, das alle sehen wollen”, sagte Evander Holyfieldder “Sport Bild”. Schon 1996 und 1997 hatte Mike Tyson, der am Sonntag im Alter von 54 Jahren zu einem Showkampf gegen Roy Jones junior angetreten war, gegen Holyfield verloren. Holyfield möchte für ein weiteres Duell aber gern gefragt werden. “Da ich ihn zweimal besiegt habe, würde ich ihn nicht von mir aus fragen, denn sonst wirke ich wie einer, der nur Schwächere verprügelt”, sagte der Ex-Weltmeister.Tysons Auftritt gegen Jones fand Holyfield “ganz in Ordnung. Doch die Grundlagen des Boxens zeigten beide nicht. Ich habe nicht eine saubere Führhand gesehen. Es waren Einzelschläge, und dann hielt der andere sofort. Keine Kombinationen! Im Alter denkt man halt an seine eigene Sicherheit.” Tyson hatte nach dem Kampf betont, wieder in den Ring steigen zu wollen.

Evander Holyfield hat ein offenes Ohr für ein Duell mit Mike Tyson

We Believe! Unter dies Motto versammeln sich zahlreiche Flyers Fans um ihre Spieler beim dritten Spiel der Viertelfinal Serie anzufeuern. Es ist ein erbitterter Kampf um den Einzug ins Halbfinale und wir waren dabei. Beim Heimspiel Flyers Wels versus Klosterneuburg Dukes.

Am Samstag, 21. Dezember, um 17:30 Uhr empfangen die Raiffeisen FLYERS Wels die Oberwart Gunners. Die Burgenländer liegen aktuell auf dem 3. Tabellenplatz, mussten jedoch in den letzten beiden Runden Niederlagen gegen Gmunden und Kapfenberg hinnehmen. Davor Lamesic & Co brauchen die Unterstützung ihrer Fans, um die Herausforderung gegen die Gunners meistern zu können.

Raiffeisen Flyers Wels

Derbytime in der Regionalliga Mitte. Der FC Wels gastierte am Dienstagabend bei ATSV Stadl-Paura. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart müssen die Messestädter endlich anschreiben. Doch einfach wird das nicht – denn ein Stadlinger -der hat mit den Welsern noch eine Rechnung offen.

Wir wollen ins Halbfinale des Europe Cups! 😉 💪🏓 Wer ist heute am 15.2. dabei? Beginn 16:45! #ETTU

SPG Walter Wels