Felbermayr-Radprofi Daniel Turek gewinnt tschechische eCycling Liga

Merken
Felbermayr-Radprofi Daniel Turek gewinnt tschechische eCycling Liga

Daniel Turek fährt seit heuer beim Team Felbermayr Simplon Wels. Jetzt hat der Tscheche die nationale eCycling Liga gewonnen. Im Finale der besten 10 tschechischen Radprofis, die nebeneinander auf identen Rollentrainer gegeneinander antraten, sicherte er sich den Titel. Das Rennen fand unter Einhaltung aller Corona-Sicherheitsbestimmungen für Spitzensportler statt. Die tschechische eCycling Liga bestand aus drei Wettbewerben, bei denen sich die besten 10 Fahrer für das große Finale qualifizierten. Daniel Turek siegte bei zwei Rennen und war damit fix im Finale. Auch im Damen- und Juniorenbewerb wurden die nationalen Titelträger ermittelt.

 

Die Finalisten hatten einen 30,5 Kilometer langen Kurs mit Start und Ziel in Brünn zu absolvieren, Daniel Turek siegte nach 43:09 Minuten klar mit 14 Sekunden Vorsprung vor seinem schärfsten Kontrahenten. Der Felbermayr-Radprofi freut sich riesig über diesen Titel: „Das war ein hartes Stück Arbeit. Nachdem wir alle nebeneinander einen virtuellen Kurs zu absolvieren hatten, war es ein fairer und gleichzeitig packender Wettbewerb“. Jetzt geht es für Turek zuerst in den Flieger und dann wieder zurück auf die Straße, am Ostersonntag bestreitet er für den Felbermayr-Express in Griechenland den Grand Prix Rhodos.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Verkehrte Welt in der Raiffeisenarena. Während sich Unternehmer und Politiker am Basketball-Feld duellierten – glänzte Flyers-Star Erwin Zulic als TV-Reporter. Was dahinter steckt?

Für das Team Felbermayr Simplon Wels steht ein Rennwochenende an. Samstag und Sonntag werden in Braunau und Ramshofen Rennen ausgetragen. Und heute steht die gesamte Mannschaft am Start.

21.internationale Brauner Radsporttage

Die Hertha geht von Wels nach Schwanenstadt. Diese Meldung sorgte diese Woche für viel Aufregung. Der Grund für den etwaigen Umzug – die stockenden Verhandlungen bezüglich einer Nutzungsvereinbarung beim Stadion Wimpassing. Und die neue Hertha-Offensive bringt jetzt auch die Stadt in Zugzwang.

Championsleague-Stimmung in Wels gestern beim Heimspiel der SPG Walter Wels! Beitrag dazu gibt‘s ab Montag hier!

SPG Walter Wels

171,6 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,2 km/h. Nein das klingt wirklich nicht nach einem gemütlichen Sonntagsausflug mit dem Rad. Den machten nur die Zuseher des 57.Kirschblütenrennens. Sehen Sie nun die Höhepunkte des Radklassikers.