Felbermayr Wels feiert Kantersieg

Merken
Felbermayr Wels feiert Kantersieg

Gestern am Abend stand für die SPG Felbermayr Wels das letzte Heimspiel in der Hinrunde der Bundesliga am Programm. Gegen Nachzügler Kennelbach gaben sich die Herren Levenko und Kollegen keine Blöße. Die Hausherren schickten die Vorarlberger mit der Höchsstrafe von 4:0 und 12:0 in Sätzen auf die Heimreise. Am Sonntag geht es für die Welser noch auswärts in Salzburg an die Platte.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Als Traber bezeichnet man Pferderassen, die bei Trabrennen eingesetzt werden. Sie sind das Ergebnis einer zielgerichteten Pferdezucht über Generationen hinweg. Sie sind schnell, leistungsstark und wollen als erstes ins Ziel. Davon überzeugen kann man sich auf der Welser Trabrennbahn. Wo bei den Kopf an Kopf Rennen der Nervenkitzel quasi schon vorprogrammiert ist.

Die SPG Weisskirchen/Allhaming bezwingt in Runde 9 auswärts Union Perg mit 2:0. Die Tore erzielen Pollak (6.) und Templ (58.). Damit verteidigen die Zebras die Tabellenführung in der OÖLiga vor Wallern, das mit 7:0 (!) in Grieskirchen gewinnt.

Auswärtssieg - Tabellenführer

Wir hoffen ihr seid gut in das neue Turnjahr gestartet. Der Oktober startet gleich mit einigen Highlights! Am 19. Oktober findet die Turn10 LM für Erwachsene und Oberstufen Cup in Wels statt! Ausschreibung und Anmeldung auf www.turnfest.at

Es wird wieder geturnt!

27 Ligaspiele in Serie ohne Sieg. Der FC Wels abgeschlagen Tabellenletzter in der Regionalliga Mitte. Ein echtes Endspiel stand bei dieser Ausgangslage am Nationalfeiertag am Programm. Zu Gast in Wels – der Vorletzte aus Vöcklamarkt. Und da stand die Elf von Trainer Max Babler unter Siegzwang.

Nachdem die heurige Radsportsaison coronabedingt erst im Juli gestartet ist, jagt ein Radsporthighlight das nächste: Jetzt startet das Team Felbermayr Simplon Wels beim Race Around Austria, dem längsten und härtesten Ultraradrennen Europas, das im Einzelzeitfahrmodus gefahren wird. Konkret gehen die beiden Radprofis Stephan Rabitsch und Manuel Bosch am Mittwoch, 12. August 2020 bei der Race Around Austria Team Challenge an den Start, die nonstop über 560 Kilometer entlang der oberösterreichischen Landesgrenzen führt. Dieses Rennen ist gleichzeitig auch die Österreichische Meisterschaft Ultra im Team. Die beiden Welser Radprofis teilen sich dabei das Rennen auf und haben als 2er-Team rund 6.500 Höhenmeter zu bewältigen. „Dieses Rennen ist absolutes Neuland für uns, das wird eine spannende Herausforderung“, so Manuel Bosch.

Race around Austria

Frohe Weihnachten Merry Christmas Buon Natale wünscht die SPG Walter Wels aus dem Fernen Ostrau.

Weihnachtswünsche vom Tischtennis Team