Ferienprogramm - Was Wels zu bieten hat

Merken

Der 17.12 ist ein Besonderer Tag in OÖ. Denn nach fast 4 Wochen endet der 4te Lockdown. Somit öffnet der Handel, die Gastronomie und Hotelierie, aber auch körpernahe Dienstleister sowie die Kultur- und Freizeitbetriebe. Geimpfte oder Genesene dürfen wieder etwas unternehmen. Und das Angebot in Wels ist groß für die Feiertage und Ferien.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ja und auch im Talk dreht sich natürlich alles rund um die Nationalratswahl. Zu Gast war der Nationalratsabgeordnete der ÖVP – Klaus Lindinger.

Die Eröffnungsgala im Ambiente des einzigartigen Arkadenhofs in der Welser Innenstadt. Dieses Schmuckstück ist übrigens für 1,59 Millionen Euro Einstiegspreis bei einer Versteigerung zu erwerben.

WAKS
Merken

WAKS

zum Beitrag

Mag. Michael Holl (Geschäftsführer Welios) im Talk.

Wösblech Deluxe ist 10 Jahre alt! Und das wird mit einem Konzert im Alten Schlachthof Wels gefeiert!

10 Jahr Jubiläum

Nach fast 16 Stunden hat der Pianist Igor Levit am Sonntag seinen Klavier-Marathon vollbracht und das Werk “Vexations” (etwa Quälereien) des französischen Komponisten Eric Satie mit seinen 840 Wiederholungen beendet. In der Früh sank Levit nach der letzten Note am Flügel in einem Berliner Studio kurz in sich zusammen, stand auf und zog sich zurück. Kommende Woche gastiert Levit dann in Wien. Kurz danach schrieb er auf Twitter: “Fertig. Erledigt. Glücklich. Dankbar. Und sowas von high”. Mit dem Auftritt wollte der 33-Jährige auf die Notlage der Künstler angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie aufmerksam machen. Levit hatte während der Aufführung die Notenblätter mit jeder einzelnen Wiederholung neben sich auf dem Flügel gestapelt und nach einer Wiederholung ließ er jedes einzelne Blatt auf den Boden fallen. Das Konzert wurde über mehrere Kanäle gestreamt.

Igor Levit beendet Berliner Klavier-Marathon nach 16 Stunden