Feuerwehr bei Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz

Merken
Feuerwehr bei Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz

Wels. Die Feuerwehr stand Freitagabend bei einem Kabelbrand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt im Einsatz. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem Brand in einem Weinlokal in der Welser Altstadt alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass es sich um einen Kabelbrand im Bereich eines Elektroverteilerkastens handelte, der rasch gelöscht werden konnte.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Fritz Karlsberger sagt:

    Lob der Feuerwehr!

  2. Baskim Emini sagt:

    😳

  3. Manuela Holzmüller sagt:

    Gerettet !! Danke !

  4. Christl Karlsberger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Seit Mitte März herrscht an den Universitäten Ausnahmezustand. Sie wurden geschlossen – die Lehre komplett ins Internet verlegt. Das soll laut Bundesverordnung auch bis 30. Juni noch so bleiben. Doch seitdem die Ausgangsbeschränkungen gelockert wurden, wird an den steirischen Unis an einer Rückkehr in den Normalbetrieb gefeilt.

Auch einige Unis öffnen wieder - aber nur für Prüfungen

Nina Hartmann – sie ist laut – und das aus jeder Pore ihres Körpers. Leise sein gibt’s nicht. Denn was zu leise ist wird laut gemacht. Was ihre Tinioma und ihre Nachbarin damit zu tun haben, verrät sie beim Kiwanis Club Wels Kabarett.

Nina Hartmann - Kiwanis Club Wels

Christian Pindeus (Kanzlei Oberhammer Rechtsanwälte) im Talk.

In dem Gefängnis in Otisville im Staat New York, wo Cohen bis November 2021 seine dreijährige Haftstrafe verbüßen sollte, seien mehrere Insassen und Mitarbeiter positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet worden, hieß es.

Ex-Trump-Anwalt Cohen kommt vorzeitig aus Haft

Mit Tilo Klette und Erwin Zulic.

Rund fünf Monate nach dem Tod von US-Rapper Pop Smoke sind in Los Angeles fünf Verdächtige festgenommen worden. Drei der Männer seien erwachsen, zwei minderjährig, teilte die Polizei in der Nacht auf Freitag (Ortszeit) per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Vier von ihnen werde Mord, einem versuchter Mord vorgeworfen. Die Kaution sei auf jeweils eine Million Dollar festgesetzt worden. Die Untersuchung dauere an, teilte die Polizei mit und bat jeden, der Informationen zu dem Vorfall habe, sich zu melden. Pop Smoke, der mit bürgerlichem Namen Bashar Barakah Jackson hieß, war im Februar in Los Angeles bei einem Hauseinbruch erschossen worden. Mit 20 Jahren galt Pop Smoke in der Rap-Szene als vielversprechender Nachwuchskünstler, der gerade sein Album “Meet The Woo, V.2” herausgebracht hatte. Kollegen wie Chance the Rapper, Nicki Minaj und 50 Cent reagierten damals bestürzt. Vor kurzem erschien posthum das Album “Shoot For The Stars Aim For The Moon”. An den 19 Songs wirkten Kollegen wie 50 Cent, Future, Quavo und Tyga mit.

Fünf Menschen nach Tod von Pop Smoke festgenommen