Feuerwehr bei Tierrettung in Wels-Vogelweide im Einsatz

Merken
Feuerwehr bei Tierrettung in Wels-Vogelweide im Einsatz

Wels. Die Feuerwehr stand Mittwochabend bei einem aufwendigeren Tierrettungseinsatz im Bereich der Freizeitanlage in Wels-Vogelweide im Einsatz.
“Ein Schwan verhielt sich am teilweise zugefrorenen Teich auffällig. Zusammen mit der Feuerwehr wurde der Schwan vom Eis in einen nicht zugefrorenen Uferbereich verbracht. Der Schwan ist wohlauf”, berichtet die Tierhilfe Gusental.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Christa Raggl-Mühlberger (Vizebürgermeisterin) im Talk.

Live is Life – diese drei Wörter kann man nicht einfach lesen. Nein, sie werden im Kopf gesungen. Dieser Hit begleitet uns seit 1985 und die Band die dafür verantwortlich ist war nun zu Gast in Wels beim Musikfestiwels. Opus live mit ihrer Goodbye-Tour. Das und vieles mehr nun im Musikfestiwels Special Tag zwei.

Am internationalen Tag der Kinderrechte haben wir für alle großen und kleinen Kinder die uns heute am Info-Point in der SCW Shoppingcity Wels besuchen eine Überraschung!! Schaut vorbei! 🤗

Die SCW feiert den Weltkindertag! 🥳

Je älter man wird, desto schlechter wird das Gehör. Vier von 10 Österreichern über 65 leiden an einer so genannten Altersschwerhörigkeit. Wie man Gehör und Sprache lange fit hält – das war jetzt Thema beim Klinikum Wissensforum.

Beine rasieren – Haare hochstecken und einfach nur geniessen. Doch in Lydia Prenner-Kasper’s Vorstellungen funktioniert Wellnessurlaub etwas anders. Denn Mutti möchte mal ganz dringend die Saus raus lassen und das funktioniert am besten mit “Weiberwellness”

Name: Sugar Rasse: Husky-Mix Geschlecht: weiblich Geboren: ca. 2012 Die liebenswerte Sugar kam gemeinsam mit zwei weiteren Hündinnen ins Tierheim. Glücklicherweise könnte man sagen, denn die drei kommen aus einer schlechten Haltung. Die Drei haben ihn ihrem Leben noch nicht viel kennengelernt. Ans Spazierengehen war lange nicht zu denken, denn sie kannten weder Leine noch Halsband geschweige denn Brustgeschirr. Anfangs waren sie sehr unsicher und schüchtern und ließen sich kaum anfassen. Sugar ist die mutigste von ihnen, sie wird mittlerweile gerne gestreichelt. Auch ein Spaziergang ist schon möglich. Anfangs zieht sie noch sehr an der Leine, dies legt sich aber nach kurzer Zeit. Am Grundgehorsam gehört auch noch gearbeitet, aber Sugar zeigt sich sehr lernwillig. Sie ist zwar mit den beiden anderen Hündinnen gemeinsam in einer Box, jedoch kann man nicht gleich darauf schließen, dass sie mit jedem verträglich ist – das müsste noch getestet werden.. Trifft man beim Spazierengehen auf andere Hunde, verhält sie sich aber ruhig. In ihrem neuen Zuhause sollten keine kleinen Kinder wohnen. Wir wissen nicht, wie sie auf Kinder reagiert, sie sollten wenn dann schon größer sein und den guten Umgang mit Hunden gewohnt sein. Sugar ist ein Powerpaket! Sie gehört in ihrem neuen Zuhause auf jeden Fall körperlich sowie geistig ausgelastet.

Tierheim Wels: Sugar sucht ein Zuhause