Feuerwehr rettet Frau bei Wohnungsbrand vom Dach

Merken
Feuerwehr rettet Frau bei Wohnungsbrand vom Dach

Bei einem Wohnungsbrand hat die Linzer Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag eine Frau vom Dach des Mehrparteienhauses gerettet. Ein benachbarter Mieter hatte um 3.30 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil es in einem Zimmer im ersten Obergeschoß brannte, berichtete die Berufsfeuerwehr Linz.

Dichter Rauch kam aus der Wohnung, das Stiegenhaus war stark verraucht. Deshalb war die junge Frau aus der Mansardenwohnung darüber über das Dachflächenfenster geflüchtet. Sie wurde mit einer Drehleiter geborgen und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung der Rettung übergeben, so die Feuerwehr. Ein Atemschutztrupp wurde der Flammen rasch Herr, ein weiterer durchsuchte die stark verrauchten umliegenden Wohnungen, wo sich aber niemand mehr befand. Die Brandursache war vorerst unklar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

“Die Sicherheit und Gesundheit der Fans sollten immer unsere allererste Priorität sein”, hieß es in einer Mitteilung, die die Musikerin am Freitag veröffentlichte. Für dieses Jahr geplante Konzerte in den USA und Brasilien sollten auf 2021 verschoben werden.

Swift sagt alle Konzerte für 2020 ab

Ein 73 Jahre verheiratetes Ehepaar ist in Italien dem Coronavirus erlegen. Italo Sparvoli (96) und Ines Marinozzi (95) hatten ihr Leben zusammen verbracht und sind beide am Covid-19 gestorben. Im Februar musste Italo wegen einer Lungenerkrankung ins Krankenhaus, wo er auf Covid-19 getestet wurde. Wenige Tage danach wurde auch Ines ins Spital eingeliefert. “Als mein Vater starb, habe ich meine Mutter nicht von seinem Tod benachrichtigt, weil sie bereits sehr krank war. Ich wollte sie nicht noch mehr belasten. Ich glaube aber, dass sie in ihrem Herzen gespürt hat, dass der Mann, mit dem sie fast ihr ganzes Leben verbracht hat, gestorben ist”, berichtete Fiorella, Tochter des Ehepaares aus der Stadt Macerata in der mittelitalienischen Region Marke.

Nach 73 Jahren Ehe erlag italienisches Paar dem Virus

Ein defekter CO-Melder in einem Wohngebäude rief in der Nacht auf Mittwoch die Feuerwehr in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) auf den Plan.

CO-Warnmelder löste Einsatz der Feuerwehr in Marchtrenk aus

Am Montag startet auch die Wiener Staatsoper ihr angesichts der Corona-Lockerungen aufgestelltes Ersatzprogramm für den Juni. “Die Lust an der Musik überwiegt die Angst”, zeigte sich Direktor Dominique Meyer vor Journalisten beeindruckt davon, dass alle 14 Konzerte binnen 30 Minuten ausverkauft waren. Dabei war es vermutlich so schwer wie nie, an Staatsopernkarten zu kommen. Schließlich werden pro Abend coronabedingt nur je 100 Besucher zugelassen. Für alle anderen, die leer ausgegangen sind, werden die Abende als kostenloser Livestream auf www.staatsoperlive.com übertragen. “Es ist besser als nichts”, so Meyer, auch wenn ein Zyklus aus Liederabenden und Arienzusammenstellungen des Ensembles keine Aufführung ersetze. Da man angesichts der erzwungenen Sperre jedoch alle geplanten Renovierungsarbeiten vorgezogen habe, bliebe nur der Platz vor dem Eisernen Vorhang anstelle der Bühne.

Staatsopern-Chef Meyer: "Die Lust an der Musik überwiegt die Angst"

UNO-Generalsekretär António Guterres sieht in der Coronavirus-Pandemie eine Chance für eine Neuerfindung der weltweiten Ballungsräume. “Die Zeit ist gekommen, die städtische Welt zu überdenken und umzugestalten”, sagte der Chef der Vereinten Nationen am Dienstag in einer Videobotschaft. Die Pandemie habe vielerorts für die Schaffung neuer Radwege und Fußgängerzonen gesorgt, mit der die Mobilität und die Luftqualität verbessert worden seien. Eine ökologische Transformation der Metropolen könne klimafreundliches Wachstum und neue Arbeitsplätze bringen. So könne nicht nur dem Coronavirus begegnet werden, sondern auch der Klimakrise und der Verschmutzung von Städten.

UNO-Chef: Pandemie als Chance für Umgestaltung der Städte

Heute, 12.08.2020 ist der Tiergarten Wels von 07:00 bis ca. 13:00 Uhr aufgrund von Wartungsarbeiten GESCHLOSSEN ‼️ Danke für euer Verständnis. Wir freuen uns schon, euch morgen Nachmittag wieder im Tiergarten Wels begrüßen zu dürfen 🤗

Tiergarten HEUTE geschlossen