Feuerwehren nach massivem Dieselaustritt in Marchtrenk und Lambach im Einsatz

Merken
Feuerwehren nach massivem Dieselaustritt in Marchtrenk und Lambach im Einsatz

Marchtrenk/Lambach. Ein massiver Dieselaustritt an zwei Standorten eines Unternehmens sorgten Freitagvormittag sowohl in Marchtrenk als auch in Lambach (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Ein Fahrzeug verlor sowohl am Unternehmensstandort in Lambach, als auch in Marchtrenk eine größere Menge an Dieseltreibstoff. Zwei Feuerwehren standen im Einsatz. Durch den Regen hatte sich das Betriebsmittel bereits großflächig verteilt. Alleine in Marchtrenk mussten rund 1.000 Kilogramm Bindemittel aufgetragen werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr wurde am Freitagabend zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Brand in einem Verteilerkasten eines Wohnhauses in Marchtrenk

Mitglieder der Tierhilfe befreiten Mittwochabend in Wels-Lichtenegg ein Reh, das zwischen den Stäben eines Einfahrtstores einer Hauseinfahrt eingeklemmt war.

Reh eingeklemmt: Einsatzkräfte der Tierhilfe befreiten Wildtier aus Gartentor in Wels-Lichtenegg

Zwei Shoppingnights, ein Schnäppchenmarkt, das Musikfestiwels und das EM-Public Viewing. Auch 2018 nimmt man sich in der Stadt Wels wieder einiges an Events vor. Möglich macht dieses breite Angebot unter anderem die Kaufmannschaft. Und die traf sich bei Porsche Wels zum großen Neujahrsempfang.

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) nützt die Rücktritte von Margarete Schramböck (Wirtschaft) und Elisabeth Köstinger (Landwirtschaft) für einen größeren Umbau in der Regierung. Arbeitsminister Martin Kocher überträgt er die Wirtschaft – und er holt sich drei Neue ins Team: Bauernbunddirektor Norbert Totschnig, ein Tiroler, wird Landwirtschaftsminister. Das Wirtschaftsressort wird einspart, dafür gibt es zwei neue Staatssekretäre.

Nehammer baut sein Team um: Drei Neue, Kocher aufgewertet

Die Feuerwehr stand Donnerstagnachmittag in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) bei einem Brand an einem LKW im Einsatz. Eine Bremse dürfte hängengeblieben sein und daraufhin zu rauchen begonnen haben.

Überhitzte Bremse eines LKW-Sattelaufliegers in Marchtrenk durch Feuerwehr gekühlt

Tödlich endete am späten Sonntagabend für einen Autolenker ein Unfall bei einer Autobahnunterführung in Sipbachzell (Bezirk Wels-Land).

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Sipbachzell
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner