Flixbus startet am 17. Dezember auch in Österreich wieder

Merken
Flixbus startet am 17. Dezember auch in Österreich wieder

Der Fernbus-Anbieter FlixBus bietet ab dem 17. Dezember auch in Österreich vorübergehend wieder Verbindungen an. Neben Städten wie Wien, Graz oder Innsbruck sind auch internationale Ziele Teil des Netzes. Das Angebot ist aktuell auf den Zeitraum zwischen dem 17. Dezember und dem 11. Jänner begrenzt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Reisende aus Wien können dann bis zu 10 Mal täglich mit FlixBus reisen. In Graz wird man bis zu 11 Mal täglich und in Innsbruck bis zu 2 Mal täglich halt machen. Zudem fährt man internationale Strecken wie Graz-Frankfurt, Innsbruck-München, Wien-Mailand oder Wien-Warschau. Im neuen Jahr werde man das Netz “dynamisch der Situation anpassen”, heißt es.

150 Ziele in Deutschland

In Deutschland sollen 150 Ziele wieder angefahren werden. Außer Großstädten wie Berlin, München, Hamburg oder Köln stehen laut dpa zahlreiche kleine Städte und Auslandsziele auf dem Fahrplan. FlixBus hatte seinen Betrieb am 3. November wegen der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorübergehend eingestellt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nach Unstimmigkeiten innerhalb des Handels haben die großen Lebensmittelhandelsketten Rewe, Spar, Hofer, Lidl und Metro bekannt gegeben, dass sie ab Karsamstag (11. April) den Verkauf ihres Non-Food-Sortimentes einschränken. Weiterhin verkauft werden Spielsachen.

Handelsketten beschränken ab Karsamstag Non-Food-Verkauf

In der Nacht zum 10. November 1938 traf die Gewalt der Nazis Juden und deren Einrichtungen mit voller Härte. Heuer gedachte das offizielle Wels mit Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Gastredner Hermann Weiskopf rund um dieses Datum den Opfern der Reichskristallnacht.

Stadt Wels gedenkt der Reichspogromnacht

Corona Zeiten und Eis Machen erfinderisch so entwickelte Christian Constantin zusammen mit der Automatenfirma smartvending einen eigenen Eisautomaten für Seine verschieden Sorten Eis vom Eisalon Constantin und das 24 Stunden erhältlich!

24 Stunden rund um die Uhr frisches Eis von Eissalon Constantin

Das Bundesheer ist aktuell in der Corona-Krise mit rund 900 Soldaten im Einsatz. Interesse am freiwilligen Zivildienst haben bisher 2.500 Ex-Zivildiener gemeldet, so die jüngsten Zahlen aus dem Verteidigungs- und dem Zivildienstministerium, die der APA Dienstagmittag vorlagen.

900 Soldaten im Einsatz

Mehr als 10.000 mit dem Coronavirus infizierte Menschen sind nach der offiziellen Statistik in Großbritannien bereits gestorben. Es wird aber mit einer großen Dunkelziffer gerechnet; vor allem viele Todesopfer in Seniorenheimen sind noch nicht erfasst. Nach den offiziellen Angaben vom Sonntag sind rund 10.500 mit Sars-CoV-2 infizierte Menschen ums Leben gekommen, die meisten lebten in England.

Mehr als 10.000 Tote in Großbritannien

Es ist ein Symptom, das erst im Verlauf der Coronavirus-Pandemie entdeckt wurde: Patienten, die am neuartigen Coronavirus erkranken, verlieren zum Teil  noch bevor andere Symptome auftreten, ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Das wollen sich die Forscher von der Danube Private University in Krems (DPU), der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und des Austrian Institute of Technology (AIT) nun zunutze machen, um einen Riechtest zu entwickeln – und damit eine frühe Diagnose ermöglichen.

Riechtest aus Österreich soll frühe Diagnose ermöglichen