Flyers Derby

Merken
Flyers Derby

Das dritte OĂ–-Derby innerhalb von 18 Tagen – gegen den Favoriten aus Gmunden gilt es nun im Cup-Achtelfinale eine ordentliche Performance abzuliefern und Kampfgeist zu zeigen.

🗓️ MI, 11. Dezember
đź•‘ 19:00 Uhr
đź“Ť Volksbankarena Gmunden

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Dave Dam sagt:

    Lets roolll

  2. Bernhard Humer sagt:

    đź‘Ť

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Gerätturnen Burschen 6-9 Jahre Donnerstag & Freitag, 15:15 – 16:30 Uhr in der Gerätturnhalle (Edi Bruckbauer) Spielerisches Aufwärmen und Aufwärmen durch TurnĂĽbungen, gerätespezifisches Aufwärmen zur Förderung der Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Schnelligkeit. Turnen an Geräten fĂĽr Burschen wie Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Trampolin, Barren und Reck. – Training fĂĽr diverse Turnwettkämpfe (TURN 10), sowie – Training fĂĽr Showeinlagen (Schauturnen) als Fixpunkt im November/Dezember des Turnjahres (im normalen Trainingsbetrieb) Aufgrund des groĂźen Andrangs ist dieser Kurs leider fĂĽr Neuaufnahmen geschlossen. Gerne nehmen wir den Interessenten in die Warteliste auf, bitte nehmen Sie mit uns beim Sekretariat in der Alten Halle Kontakt auf. Vielen Dank an Norbert Rudy fĂĽr die tollen Fotos! Alle aktuellen Infos finden Sie hier: https://www.wtv1862.at/kursangebote/geraetturnen/

Geräteturnen WTV

Tottenham galt in der Europa League als groĂźer Favorit der Gruppe J. Nach zwei Spieltagen liegt aber ĂĽberraschend Royal Antwerpen an der Spitze. Heute um 21.00 Uhr gastiert der LASKbeim belgischen Cupsieger und könnte mit einem Erfolg oder zumindest einem Unentschieden das Aufstiegsrennen zu einem Dreikampf machen. LASK hat zuletzt innerhalb von acht Tagen drei Siege – gegen St. Pölten (4:0), Rasgrad (4:3) und Sturm (2:0) – gefeiert und flog mit entsprechendem Selbstvertrauen nach Belgien. “Wir haben gezeigt, dass wir einen extrem positiven Trend haben, dass wir uns in vielen Bereichen extrem weiterentwickelt haben. Aber es ist ein neues Spiel, es beginnt bei null. Wir mĂĽssen den Gegner neu bearbeiten und vor Probleme stellen, da hilft uns die Vergangenheit nicht viel”, erklärte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. Mit Holland nach Belgien Thalhammer erwartet einen Gegner, “der richtig stark ist. Es ist eine Top-Herausforderung fĂĽr uns, ein sehr kniffliger Gegner, wo man gute Lösungen finden muss. Aber es ist ein Gegner, der fĂĽr uns auch schlagbar ist”, sagte der Trainer. Er kann wieder auf James Holland bauen, der seine Wadenverletzung auskuriert hat. DafĂĽr fehlt Lukas Grgic gesperrt. Nach der Auslosung war vor allem ein Duell mit Antwerpen um den zweiten Aufstiegsplatz hinter Tottenham erwartet worden. Daran hat auch der unerwartete Heimsieg der Belgier gegen den Gruppenfavoriten nichts geändert. Von einem Pflichtsieg, um im Rennen zu bleiben, wollte Thalhammer aber nicht sprechen. “Ein Sieg ist das erklärte Ziel. Es könnte aber auch ein Unentschieden reichen, vorausgesetzt, wir schlagen sie im Heimspiel. Es ist kein Muss, dort zu gewinnen”, nahm er Druck von seiner Mannschaft. Wiesinger: “Verlieren ist verboten” Es könnte jedenfalls ein richtungsweisendes Spiel werden. Mit einem vollen Erfolg wĂĽrde der LASK punktegleich mit Antwerpen und wohl auch Tottenham in die Halbzeit der Gruppenphase gehen und im nächsten Spiel am 26. November zu Hause gegen Antwerpen alle TrĂĽmpfe in der Hand halten. Philipp Wiesinger sieht sich dafĂĽr gerĂĽstet. “Verlieren ist verboten. Wir gehen rein, dass wir voll auf Sieg spielen und was mitnehmen. Wir haben sehr viel Selbstvertrauen, wie haben die letzten Spiele gut gespielt”, betonte der Verteidiger, der mit seinen Kollegen am Dienstag per Video auf die Belgier eingestellt worden ist. “Wir haben gesehen, dass wir gute Chance haben, dort zu bestehen. Wir haben uns einen guten Plan zurechtgelegt”, gab er sich optimistisch.Der LASK trifft auf eine Mannschaft mit ähnlicher Spielweise und auch mit ähnlich viel Selbstvertrauen, auch wenn Antwerpen am Wochenende in der heimischen Meisterschaft die TabellenfĂĽhrung mit einer undankbaren Niederlage verspielt hat und auf Rang fĂĽnf zurĂĽckgefallen ist. Denn international hat “The Great Old”, der älteste FuĂźballverein des Landes, nach einem 2:1 gegen Rasgrad und einem 1:0 vergangene Woche gegen Tottenham eine makellose Bilanz. Lior Refaelov erzielte in beiden Spielen ein Tor, der Israeli bildet mit Dieumerci Mbokani aus dem Kongo, in der vergangenen Saison TorschĂĽtzenkönig in Belgien, ein schlagkräftiges Sturm-Duo.

"Kein Muss, zu gewinnen", aber "verlieren ist verboten"

Der Meister zu Gast in Wels. Die Kapfenberg Bulls trafen am Wochenende auf die Flyers Wels. Doch der Serienmeister, der schwächelt heuer, liegt in der Tabelle hinter den Welsern. Mit einem prominenten Neuzugang soll sich das aber ändern.

Leroy SanĂ© hat eine Vertragsverlängerung beim englischen FuĂźball-Meister Manchester City abgelehnt. Das gab Trainer Pep Guardiola am Freitag bekannt. Der Kontrakt des deutschen Teamspielers läuft noch bis 2021. “Wenn ein Agreement mit einem anderen Club erzielt wird, kann er nach dieser Saison gehen, wenn nicht, nach Vertragsende”, sagte Guardiola. GroĂźes Interesse an einer Verpflichtung von SanĂ© wird dem FC Bayern nachgesagt. Bereits im vergangenen Sommer sollen beide Clubs kurz vor der Einigung ĂĽber eine Ablöse von ĂĽber 100 Millionen Euro gestanden sein, dann aber zog sich der 24-Jährige im ersten Saisonmatch, dem Community Shield gegen Liverpool, eine schwere Knieverletzung zu. Mittlerweile ist der FlĂĽgelspieler wieder fit, saĂź jedoch zum Re-Start der Premier League am Mittwoch beim 3:0 gegen Arsenal nur auf der Bank. In diesem Sommer wäre fĂĽr die Bayern wohl eine Ablöse deutlich unter 100 Millionen Euro fällig.

Sané lehnte Vertragsverlängerung bei Manchester City ab