Fotoagentur darf keine Bilder mehr von ihr und ihrer Familie machen

Merken
Fotoagentur darf keine Bilder mehr von ihr und ihrer Familie machen

Herzogin Meghan hat sich in einem Streit mit einer auf Prominente fokussierten Fotoagentur durchgesetzt. Die britische Agentur, die derzeit wegen Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren durchläuft, habe sich verpflichtet, keine Bilder mehr von der früheren US-Schauspielerin und ihrer Familie, Prinz Harry und dem gemeinsamen Sohn Archie, zu machen. Das teilte Meghans Anwältin am Freitag einem Gericht in London mit, ein Anwalt der Gegenseite bestätigte die Abmachung.Ein Sprecher von Meghans Anwaltskanzlei sagte: “Diese Einigung ist ein klares Zeichen, dass rechtswidriges, übergriffiges und aufdringliches Paparazzi-Verhalten nicht toleriert wird und dass das Paar solche Vorfälle ernst nimmt – so wie es jede Familie tun würde.” Der Streit war an Bildern entbrannt, die die Agentur von Meghan und Archie im Jänner in einem Park in Kanada gemacht hatte. Die Herzogin hatte betont, es habe sich um einen privaten Familienausflug in einer abgelegenen Gegend gehandelt, an dem kein öffentliches Interesse bestanden habe.

Noch nicht entschieden ist ein Verfahren gegen das US-amerikanische.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der beliebte Brauch ist nicht nur in Österreich, sondern auch im gesamten Alpenland sowie in Ungarn, Tschechien und Teilen Kroatiens verbreitet. Meist wird der Heilige Nikolaus, der die Kinder beschenkt, vom Krampus begleitet, welcher die unartigen bestraft. Der Name leitet sich vom altdeutschen Krampen (Kralle) ab, aber auch aus dem bairischen (etwas Lebloses, Verdorrtes). Der Name des Krampus’ kann je nach Region stark abweichen. So heißt der Krampus im bayerischen Alpenvorland “Kramperl”, im Salzkammergut “Niklo” oder er vermischt sich mit ähnlichen Bräuchen wie beispielsweise mit dem Perchtenbrauchtum. Ursprünglich war der Brauch in ganz Österreich verbreitet bis er von der Inquisition verboten wurde. In manchen abgelegenen und schwer zugänglichen Orten jedoch wurde der Brauch weiterhin kultiviert, obwohl auf das Sich-Verkleiden als eine Teufelsgestalt die Todesstrafe stand. Heute sind Krampusumzüge und Perchtenläufe sehr beliebt. Verkleidete Bürger erschrecken und jagen die Schaulustigen mit Ruten und Glocken durch die Straßen. Krampustag ist der 5te Dezember, der Nikolotag der 6te. Dennoch treten meist beide Figuren zusammen auf. Die eindrucksvollsten Krampusumzüge findet man in Osttirol, Kärnten und Salzburg.

Aufstehen mit WT1

Mit dem Tag des Eisbären wird am 27. Februar 2020 das größte an Land lebende Raubtier der Welt gefeiert. Initiiert wurde der Aktionstag durch US-amerikanische Zoos im Jahr 2004. Es ist in einigen Zoos Brauch, dass es für die Eisbären an diesem Tag eine Extraportion Fisch gibt. Der Eisbär ist eine Raubtierart aus der Familie der Bären und wird auch Polarbär genannt. Er bewohnt die nördlichen Polarregionen und ist eng mit dem Braunbären verwandt. Erwachsene männliche Eisbären erreichen im Durchschnitt eine Kopf-Rumpf-Länge von 2,40 bis 2,60 Metern, in Einzelfällen sogar von bis zu 3,40 Metern. Das Gewicht variiert zwischen 300 und 800 Kilogramm. Das gelblich-weiße Fell stellt in eisigem Umfeld eine Tarnung dar. Es ist zudem sehr dicht, ölig und wasserabweisend; unter der bei ausgewachsenen Tieren schwarzen Haut befindet sich eine 5 bis 10 Zentimeter dicke Fettschicht. Die äußeren Fellhaare des Eisbären sind hohl, was zusätzlich zur dicken Fettschicht für eine hervorragende Wärmedämmung sorgt. Außerdem erhöhen die Haare zusammen mit der Speckschicht den Auftrieb beim Schwimmen. Die Jagd auf Eisbären führte in 1950er- und 1960er-Jahren zur drastischen Schrumpfung der Populationen auf weltweit insgesamt 5.000 bis 10.000 Tiere (geschätzt). Im Jahr 1973 beschlossen Kanada, die Vereinigten Staaten, Dänemark, Norwegen und die Sowjetunion ein Abkommen, das die Jagd einschränken, die Habitate schützen und die gemeinsame Forschung verstärken sollte. Die Jagd durch Trophäenjäger ist weiterhin in Kanada sowie in Grönland erlaubt und wird offiziell durch Jagdquoten beschränkt. Kanada und Grönland unterzeichneten ein Abkommen, welches die Jagdquoten auf ein nachhaltiges Maß begrenzen soll. Durch solche Schutzmaßnahmen nahm die Zahl von Eisbären nach Schätzungen weltweit auf derzeit etwa 20.000 bis 25.000 Tiere zu.

Guten Morgen!

Für 40 Kinder des städtischen Kindergartens Siebenbürgerstraße hat der Schwimmerkurs im Welldorado Hallenbad bereits begonnen. Rund 200 weitere Kinder nehmen über das Jahr verteilt ebenfalls am Schwimmunterricht teil. Die Kosten für den Schwimmkurs werden von den Eltern bezahlt. Der Kurs selbst findet während der Kindergartenzeit statt. Dabei werden die Kinder von ausgebildeten Schwimmtrainern der Schwimacademy unterrichtet. Kindergartenpädagogen begleiten die jungen Schwimmer und helfen vor Ort wo es nötig ist. 😀👍🏊‍♀️🏊‍♂️

Schwimmkurs in Wels

Am 08. Januar 2020 ist Männerbeobachtungstag und somit der perfekte Zeitpunkt um raus zu gehen und unverhohlen die Herren der Schöpfung zu beobachten. Dies ist die Chance für Männer sich von ihrer Schokoladenseite zu zeigen, da sie an diesem Tag im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Während die Damen sich zurücklehnen und ihre Blicke unbefangen wandern lassen können, werden die Männer alle Hände voll zu tun haben, ebenfalls zu beobachten und auch beobachtet zu werden. Der Ursprung dieses Tages ist zwar unbekannt, aber vermutlich war der Erfinder ein großer Männer-Fan. Jeder kann beim Männerbeobachtungstag mitmachen, so lange er sich irgendwo aufhält, wo Männer anzutreffen sind. Da dieser Tag im Januar stattfindet stehen die Chancen allerdings besser, Männer drinnen anzutreffen, beispielsweise in einer Bar oder im Restaurant. Zu Hause zu bleiben und den eigenen Mann anzustarren ist natürlich auch vollkommen angemessen. Im Englischen heißt der Tag übrigens Male Watcher’s Day, wobei der Ursprung dieser Formulierung vermutlich bei Whale Watcher’s liegt, also Walbeobachtern beziehungsweise Walbeobachtungen. Ferngläser sind heute also auch erlaubt.

Guten Morgen!

Meckernde Geißböcke begleiten die Goldknappen aus Rauris. Im Ledererturm übergeben sie dem Christkind ein Sackerl Goldstaub. 16:00 Uhr: Stadtplatz 18:30 Uhr: Gösser Biergarten Advent

Raurisser Goldknappen in der Welser Weihnachtswelt