FPÖ Wels kandidiert als Team Rabl

Merken
FPÖ Wels kandidiert als Team Rabl

Am Freitag, 23.04.2019 wurde in der Stadtparteileitung der FPÖ Wels Dr. Andreas Rabl mit 100 % Zustimmung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Er wird die Wahlbewegung2021 anführen.

Gleichzeitig wurde auch das Team für die Landtagswahl mit Christiane Kroiß, Mag. Silke Lackner und Christa Raggl-Mühlberger als Kandidatinnen festgelegt.

In der Stadtparteileitung kam es auch zur Genehmigung der neuen Wahlkampflinie. Es wurde beschlossen als „Team Rabl – FPÖ – die Welser Freiheitlichen“ anzutreten. In diesem Zusammenhang wurde auch das neue Logo vorgestellt.

Der Fokus der Kampagne liegt ganz klar auf der Bürgermeisterwahl. Dr. Andreas Rabl hat bei seiner Rede einerseits die Wahlziele definiert, andererseits einen Rückblick über die letzten fünf Jahre gegeben. Unter dem Motto „versprochen-gehalten“ wurden die wichtigsten umgesetzten Vorhaben präsentiert und sollen diese im ersten Teil der Kampagne in den Vordergrund gestellt werden.

Das klare Wahlziel ist mit Dr. Andreas Rabl weiterhin den Bürgermeister zu stellen und mit dem Team Rabl stimmenstärkste Fraktion im Gemeinderat zu werden.

Auf Grund der umgesetzten Vorhaben hat sich Wels insgesamt zum Positiven verändert. Das belegen auch zahlreiche Rankings. So belegt Wels in der Kinderbetreuung die Note 1A+, im Zukunftsranking liegt die Stadt oberösterreichweit ebenfalls an erster Stelle, auch für die Bonität gab es die Bestnote 1, ebenso für die günstigen Mieten und zuletzt bekam Wels als erste Stadt Österreichs das UNO-Zertifikat als Smart Sustainable City.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ralph Schäfer (Baustadtrat Wels) im Talk.

Die Welser Grünen präsentierten heute ihren Spitzenkandidaten für 2021. Thomas Rammerstorfer. Das Ziel ist der Stadtsenat. Rammerstorfer: „Am blau-schwarz-roten Gruppenkuscheln werden wir uns nicht beteiligen.“

Thomas Rammerstorfer wird Grüner Spitzenkandidat

Nachdem die Parteigremien am Mittwoch das Programm abgesegnet haben, präsentierten LH Thomas Stelzer (ÖVP) und LHStv. Manfred Haimbuchner (FPÖ) am Donnerstag das 43-seitige Regierungsprogramm von Schwarz-Blau II. In Sachen Corona will man keine Impfpflicht sondern “die Information rund um die Impfung vorantreiben”, um die Quote zu erhöhen. Bei der Integration will man den restriktiven Kurs fortsetzen. Dem Klima ist kein eigenes Kapitel gewidmet, es ist Querschnittsmaterie.

Oö. Schwarz-Blau II gegen Impfpflicht, streng in Integration

Oberösterreich verschärft angesichts der eklatant gestiegenen Infektionszahlen die Corona-Maßnahmen deutlich: In Gastronomie, Hotellerie, bei körpernahen Dienstleistern, in Kultureinrichtungen, Theatern, Kinos und Pflegeeinrichtungen gilt ab Montag 2,5G. Zudem werde man das PCR-Testangebot ausbauen und Mitte November eine Impflotterie starten, kündigte LH Thomas Stelzer (ÖVP) in einer Pressekonferenz am Donnerstag an.

OÖ reagiert mit 2,5G und Impflotterie auf Corona-Zahlen

Mit dem innovativen Live-Gesprächsformat „TalkToo“ lädt Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer herzlich ein, über die aktuellen Herausforderungen und die Zukunftspläne in Wels mitzudiskutieren. Sie können dabei Fragen stellen, Anregungen geben und damit an einer spannenden Diskussion teilnehmen. Das Ganze findet während eines ca. einstündigen Live-Telefongesprächs statt, bei dem es Ihnen frei steht, ob Sie sich aktiv einbringen oder einfach nur zuhören möchten.

TalkToo: Live-Gespräche