"Friends" kehrt mit Reunion-Special zurück

Merken
"Friends" kehrt mit Reunion-Special zurück

In diesem Jahr feiert „Friends“ 25. Geburtstag – und hat eine mega Überraschung in petto!

Die kühnsten Träume aller Serien-Fans erfüllen sich beim Lesen der folgenden Zeilen. 15 Jahre nachdem die letzte Klappe am „Friends“-Set fiel, soll die Kultserie mit einem Reunion-Special zurückkehren. Und zwar in voller Besetzung! Wie ein Insider dem “Hollywood Reporter” verriet, seien die sechs Hauptstars Jennifer Aniston (50), Courtney Cox (55), Lisa Kudrow (56), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schwimmer (53) zusammen mit den Serienschöpfern David Crane und Marta Kaufmann gerade in Gesprächen mit HBO um ein noch nicht geschriebenes Wiedersehens-Special zu planen.

 

Foto: NBCUniversal/Getty Images

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Dave Dam sagt:

    No wayyyy

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Russland, Israel, Palästina, Indien, Kanada, Südafrika, Hawaii – eine solche Liste künftiger Urlaubsziele ist schon für Menschen ohne Handicap ambitioniert. Für Rollstuhlfahrer Samuel Koch – seit seinem Unfall vor zehn Jahren in der TV-Show “Wetten, dass..?” vom Hals abwärts gelähmt – scheint nichts unmöglich. Der 33-Jährige zählt die Orte auf, die er mit seiner Frau Sarah Elena Timpe kennenlernen will. “Wir haben gemeinsame Leidenschaften, die uns verbinden, so auch das Reisen”, erzählt Koch, der als Schauspieler und Buchautor Karriere gemacht hat. Der von ihm gegründete Verein “Samuel Koch und Freunde” unterstützt Menschen, die sich bei der Hilfe für andere engagieren. Von Groll, Selbstmitleid und Rückzug keine Spur, stattdessen Lebenslust, Neugier und Tatendrang. Am 4. Dezember 2010 tritt Koch bei der beliebten ZDF-Unterhaltungssendung “Wetten, dass..?” auf. Seine Wette: mit Sprungfederstelzen in vier Minuten mindestens drei von fünf auf ihn zufahrende Autos mit Saltos zu überspringen. Seine Ursprungsidee war weitaus kleiner dimensioniert als die Variante für die Düsseldorfer Halle. Als größtes Hindernis hatte der blonde Mann mit den auffällig blauen Augen zunächst einen Kleinwagen wie einen Smart überspringen wollen. Schließlich wurde daraus ein Geländewagen. Hatte jemand Schuld an dem dramatischen Sturz, den Millionen Fernsehzuschauer und seine Familie vor Ort miterlebten? “Ja”, sagt Koch entschieden, “da mache ich schon jemanden verantwortlich – relativ uneingeschränkt mich.” Er wolle sich nicht anmaßen, andere zu verurteilen. Er habe sich gut vorbereitet gefühlt: “Für mich war es aber nicht riskant, ich hätte das auch mit verbundenen Augen hingekriegt. Das war so sicher wie Straßenbahnfahren.” Der Sport- und Bewegungsfanatiker schlug schon mit sechs Jahren Saltos vom Kleiderschrank aufs Elternbett, wurde in eine Kunstturngruppe aufgenommen und ging mit 13 Jahren auf eine Schauspiel- und Stuntschule für Kinder. Vor allem die Stunts hätten ihm gefallen, erzählt der im südbadischen Efringen-Kirchen aufgewachsene Sohn eines Informatikers und einer OP-Schwester. Zehn Jahre später ist aus dem kleinen ein großer Draufgänger geworden, der seine Kühnheit am 4. Dezember 2010 bei “Wetten, dass..?” unter Beweis stellen will. Koch und sein Team haben fünf Monate Training mit Hunderten von Sprüngen und akribischem Timing hinter sich. Der erste Sprung gelingt. Bei Nummer zwei bricht der muskulöse Leistungssportler ab. Das nächste Auto nimmt er locker. Die Zuschauer jubeln ihm zu. Das Unvorstellbare passiert beim vierten Auto: Ausgerechnet beim niedrigsten und von seinem Vater perfekt gelenkten Fahrzeug stürzt Koch mit dem Kopf auf die Dachkante und bleibt danach reglos auf dem harten Boden liegen. Koch fasst das so zusammen: “Ich bin blöderweise innerhalb eines Sturzes gleich zweimal auf den Kopf gefallen.” Was genau falsch lief, sei ihm bis heute ein Rätsel. Die Live-Übertragung wird abgebrochen. Thomas Gottschalk gibt nach mehr als zwei Jahrzehnten die Moderation infolge des Unglücks ab. Die Diagnose der Düsseldorfer Ärzte lautet: zwei gebrochene Halswirbel. Wenige Tage später kommt eine Rückenmarkschädigung durch Einblutung hinzu, die die Lähmung auslöst. Ein Helm hat einen Schädelbruch verhindert. Nach einem Jahr Behandlung in einer Schweizer Spezialklinik nimmt Koch sein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover wieder auf. “Das Faszinierende am Theater ist, dass man Menschen dem Alltag entreißen und zugleich sich selbst in andere Welten versetzen kann”, sagt Koch, der mittlerweile zum festen Ensemble des Nationaltheaters Mannheim gehört. Im Vergleich zum Fernsehen könne das Theater auf abstraktere und kreativere Mittel zurückgreifen und biete mehr Raum für Schauspieler mit Behinderung. Auch in Kino- und Fernsehfilmen wie “Honig im Kopf” oder “Sturm der Liebe” ist Koch zu sehen. Während der Dreharbeiten zu der Serie “Sturm der Liebe” lernt Koch Sarah Elena Timpe kennen, eine Schauspielerin, im Nebenberuf Flugbegleiterin. Das Paar heiratet 2016. Koch ist überzeugt, dass sich seine Lähmung zurückbilden kann. “Ich spüre heute mehr als in der ersten Phase nach dem Unfall.” Die neurologische Forschung sei relativ jung, ihre Potenziale seien noch nicht ausgeschöpft. Er hofft, sich irgendwann aus seinem E-Rollstuhl zu erheben. Der 4. Dezember wird für Koch immer ein schwieriger Tag sein. Wie er ihn dieses Jahr verbringt, ist noch unklar. “Lass uns irgendwohin fahren”, hat seine Frau vorgeschlagen. Was die beiden genau wissen, ist, dass sie am nächsten Tag den 65. Geburtstag von Kochs Vater feiern.

Koch meistert sein Leben zehn Jahre nach Unfall bei "Wetten, dass..?"

Der Tag des Streichholzes wird gefeiert am 27. November 2019. Ein Streichholz ist ein Holzstäbchen zum Entfachen eines Feuers. Durch Reiben an einer Reibefläche entzündet sich der an einem Ende angebrachte Zündkopf und bringt damit das Holzstäbchen zum Brennen. Am 27. November 1826 erfand der englische Apotheker John Walker das erste moderne Streichholz. Er entdeckte, dass sich eine Mischung aus Antimon(III)-sulfid, Kaliumchlorat, Gummi und Stärke durch Reibung an einer rauen Oberfläche entzündet. Diese Streichhölzer hatten mehrere Probleme – die Flamme brannte unregelmäßig und das brennende Zündholz verursachte einen unangenehmen Geruch. Zum Patent wurde die Mischung 1828 von Samuel Jones unter dem Namen Luzifer angemeldet. Die ersten praktisch einsetzbaren Streichhölzer kamen Anfang des 19. Jahrhunderts auf den Markt. In der Anfangsphase enthielten sie giftige Stoffe wie weißen Phosphor oder Bleiverbindungen. Das Feuer bezeichnet die Flammenbildung bei der Verbrennung unter Abgabe von Wärme und Licht. Voraussetzungen für die Entstehung und Aufrechterhaltung eines Feuers sind ein Brennstoff, ein Oxidationsmittel, wie etwa Sauerstoff aus der Luft, sowie die Überschreitung der Zündtemperatur des Brennstoffs. Die Erzeugung von Feuer zählt zu den Kulturtechniken. Die Nutzung und zunehmende Beherrschung des Feuers war ein wichtiger Faktor der Menschwerdung und ist mindestens seit dem Jungpaläolithikum ein Bestandteil aller Zivilisationen.

Guten Morgen!

Die südkoreanische Boygroup BTS hat bei den MTV Europe Music Awards die meisten Preise gewonnen. Die K-Pop-Band erhielt am Sonntagabend vier Trophäen – darunter auch in der Kategorie “Bester Song” für ihr englischsprachiges Discopop-Stück “Dynamite”, mit dem sie im September als erste südkoreanische Musikgruppe Platz 1 der US-Single-Charts erreicht hatte. In der Sparte“Bester Künstler” wurde die Pop-Sängerin Lady Gaga geehrt. Als “Bestes Video” wurde “Popstar” von DJ Khaled ausgezeichnet. Wegen der Coronavirus-Pandemie fand die Verleihung dieses Jahr virtuell statt, Auftritte von Künstlern wurden an verschiedenen Orten weltweit aufgenommen und live übertragen. Der französische DJ David Guetta wurde aus Budapest zugeschaltet, drei Mitglieder der vierköpfigen britischen Girlband Little Mix (“Woman Like Me”) moderierten aus einem Stadion mit virtuellem Publikum. Die MTV Europe Music Awards werden seit 1994 jährlich verliehen. Fans können online für ihre Favoriten stimmen. Vergangenes Jahr fand die Musikgala im spanischen Sevilla statt.

MTV Europe Music Awards: K-Pop-Band BTS räumten ab

Einmal das Tanzbein mit dem Bürgermeister schwingen – diese Chance bietet sich nicht oft an. Doch am Seniorenfasching ist alles möglich. Denn hier ist das Alter definitiv nur eine Zahl. 

Der Tag des Kaffees wird in vielen Ländern der Welt gefeiert und wurde dort wie in Österreich von den Kaffeeverbänden gestartet. Auch in Österreich gilt Kaffee als eines der Lieblingsgetränke schlechthin. Es bringt Erwachsene wach und fit durch den Tag – und es schmeckt in seinen zahlreichen Kombinationen einfach herrlich! Außer in Österreich gibt es Tage des Kaffees auch in den USA oder Deutschland, auch hier fallen sie jeweils auf den ersten Oktober. Die Kaffeeverbände organisieren anlässlich dieses Festtags verschiedene Events, auf denen man sich beispielsweise über Kaffee informieren oder ihn genießen kann. Daran nehmen alle Österreicher teil, die selbst gerne Kaffee trinken und ihr liebstes Heißgetränk gern bewusster wahrnehmen.

Aufstehen mit WT1