Frontalkollision auf Gmundener Straße bei Stadl-Paura fordert vier Verletzte

Merken
Frontalkollision auf Gmundener Straße bei Stadl-Paura fordert vier Verletzte

Stadl-Paura. Ein Frontalcrash auf Gmundener Straße bei Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) hat Samstagabend vier Verletzte gefordert. Zwei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzthubschrauber und Polizei waren im Einsatz.

Der Unfall ereignete sich auf einem geraden Streckenabschnitt der Gmundener Straße zwischen Stadl-Paura und Roitham am Traunfall, im Gemeindegebiet von Stadl-Paura. Aus bisher unbekannten Gründen kam es zu einem Unfall zwischen zwei PKW. Entgegen erster Meldungen war zum Glück keiner der Unfallbeteiligten im Fahrzeug eingeschlossen oder eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren unterstützten den Rettungsdienst anfangs bei der Versorgung der Unfallbeteiligten und anschließend das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge. Insgesamt wurden bei dem Unfall vier Personen verletzt – eine Person wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber Martin 3 ins Klinikum Wels geflogen, drei Leichtverletzte wurden ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Die Gmundener Straße war zwischen Stadl-Paura und Roitham am Traunfall rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Brand in der Gartenküche eines Gebäudezubaus bei einem Wohnhaus in Wels-Neustadt hat Mittwochvormittag zu einem Brandeinsatz geführt.

Brand einer Gartenküche bei einem Wohnhaus in Wels-Neustadt

Die Wetterfrösche haben Recht behalten und wir wurden am heutigen Dreikönigstag von der weißen Pracht überrascht. Schon seit den frühen Morgenstunden fallen die Flocken munter weiter und tauchen ganz #wels in eine fantastische Winterstimmung Wir wünschen euch noch einen schönen verschneiten Feiertag Foto: PG._photography

Wels ist weiß

Das Land Oberösterreich weist in seinem Rechnungsabschluss 2021 ein Defizit von 430 Mio. Euro aus. Das sei weniger als die im Voranschlag errechneten 713 Mio. Euro, betonten Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und sein Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) in einer gemeinsamen Presseaussendung am Dienstag. Die Corona-Krise sei in den Landesfinanzen noch immer deutlich spürbar, hieß es.

Land Oberösterreich mit 430 Mio. Euro neuen Schulden 2021

Nach einem schwierigen Einsatz hat es am Sonntag kurz nach Mittag bei einem Feuer im Höllengebirge „Brand aus“ geheißen. Das teilte eine Sprecherin des Bezirksfeuerwehrkommandos Gmunden gegenüber der APA mit. Die Leitungen bleiben vorsichtshalber noch einige Tage im Bereich der Brandstelle, das Gebiet werde weiter laufend kontrolliert.

Waldbrand im Höllengebirge gelöscht

In Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) ist es am späten Dienstagabend zu einer Personenrettung im Bereich der Traun gekommen. Ein Mann hing – teilweise im Wasser stehend – in der Böschung zur Traun.

Person drohte in Thalheim bei Wels in die Traun zu stürzen

Es ist das älteste und höchste Fest des Kirchenjahrs. Es beendet die 40 tägige Fastenzeit und feiert die Auferstehung Jesu. Ostern hat über hunderten von Jahren aber auch viele Bräuche entwickelt. So färben wir gemeinsam mit der Familie Eier, matchen uns beim eierpecken oder verstecken Geschenke. So wie auch beim Osternest am Wochenmarkt. Wo sich Kinder auf die Suche nach bunten Eier begeben, die natürlich der Osterhase dort hinterlassen hat.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner