Fünf Verletzte: Geisterfahrerin verursacht schweren Unfall auf Innkreisautobahn bei Krenglbach

Merken
Fünf Verletzte: Geisterfahrerin verursacht schweren Unfall auf Innkreisautobahn bei Krenglbach

Krenglbach. Eine Geisterfahrt auf der Innkreisautobahn endete in der Nacht auf Samstag endete bei Krenglbach (Bezirk Wels-Land) mit einem schweren Crash und fünf Verletzten.

Mindestens rund sechs Kilometer war am späten Freitagabend eine PKW-Lenkerin auf der Innkreisautobahn entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. Bei Krenglbach endete die Geisterfahrt dann in einem schweren Crash, in den vier Fahrzeuge beteiligt waren. Fünf Personen, darunter auch die Geisterfahrerin, die offensichtlich alkoholisiert war, wurden bei dem Unfall verletzt. Vier Feuerwehren, drei Rettungsfahrzeuge, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, die Autobahnpolizei, die ASFINAG sowie ein Abschleppunternehmen standen im Einsatz. Drei der Verletzten mussten ins Klinikum Wels eingeliefert werden.

Die Innkreisautobahn war in Fahrtrichtung Knoten Voralpenkreuz zwischen Pichl bei Wels und dem Knoten Wels rund eineinhalb Stunden nur erschwert passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Dragonerstraße wird wieder zur Kulturmeile. Dieses Mal verschönert mit Bildern von Künstler Jarek Polanski. Der sich mit Gerechtigkeit und der Rolle der Vielfalt auseinandergesetzt hat.

Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister) im Talk.

Drei Feuerwehren wurden Freitagnachmittag zu einem Brandeinsatz nach Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) gerufen. Eine Poolpumpe hat aus bisher unbekannter Ursache zu brennen begonnen.

Drei Feuerwehren zu Brand einer Poolpumpe in Sipbachzell alarmiert

Ein wichtiger Termin für alle Welser Bildungs- und Kulturinteressierten ist der Dienstag, 1. Juni: Ab diesem Tag fährt der Wissensbus wieder seine Haltestellen im Stadtgebiet an. Und um 19:00 Uhr starten die Welser Kulturdialoge – und zwar online über das Studio 17 im Medienkulturhaus.

Welser Wissensbus startet mit 1. Juni