Fun Crossmington Open - Marchtrenk

Merken

Das Spiel verbindet Elemente der etablierten Sportarten Badminton, Squash und Tennis zu einer neuen Sportart, die mittlerweile weltweit gespielt wird. Und auch Marchtrenk ist dabei…

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein schwerer Kreuzungscrash auf der Pyhrnpass Straße in Steinhaus (Bezirk Wels-Land) hat Montagabend vier Verletzte gefordert.

Vier Verletzte bei schwerem Crash auf Pyhrnpass Straße in Steinhaus

Vier Tage und drei Nächte lang feiern – schlapp machen gibt’s nicht. Das Welser Volksfest ist nichts für Zartbesaitete. Denn hier wird gebaggert und getrunken und das bei Minusgraden. 

In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) sind Freitagfrüh zwei Schulkinder von einer Autolenkerin mit ihrem PKW erfasst und verletzt worden.

Zwei Schulkinder (12 und 13) in Stadl-Paura von Auto erfasst und verletzt

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann ab ins Welldorado. Wen man mitnimmt ist egal, da halten wir uns nicht an den bekannten Liedtext aber hauptsache man fährt ins Freibad. Und wann man da am besten hinfährt, was man da so macht und was man da erlebt, das haben wir für euch rausgefunden.

Der Salzburger Skihersteller Blizzard in Mittersill stellt wegen der Coronakrise und des damit einhergehenden Rückgangs der Nachfrage die Produktion für etliche Wochen ein und auf Kurzarbeit um. Der Absatz der Skier ist vom Vorjahr auf heuer von rund 400.000 auf 300.000 Paar zurückgegangen, also etwa um 25 Prozent, sagte Geschäftsführer Helmut Exenberger am Montag gegenüber der APA und bestätigte damit einen Bericht im ORF-Radio. Konkret sollen bis Ende kommender Woche die letzten Skier in diesem Geschäftsjahr produziert und ausgeliefert werden. „Dann werden die Mitarbeiter noch Urlaub konsumieren und anschließend bis etwa Ende Februar in Kurzarbeit gehen“, sagte der Geschäftsführer. Grundsätzlich sei Blizzard bisher sehr gut durch die Krise gekommen, der Weltmarkt für Skier sei aber um rund 30 Prozentzurückgegangen, also stärker als es sein Unternehmen zu spüren bekommen habe. Exenberger betonte auch, dass die Produktionspause durchaus auch jahreszeitlich bedingt sei. Am Skimarkt werde hauptsächlich von April bis September/Oktober erzeugt und ausgeliefert. Außerdem sei die bevorstehende Kurzarbeit bereits die dritte seit Ausbruch der Pandemie; und sie habe den Vorteil, dass sein Unternehmen keine Mitarbeiter verliere – Blizzard zählt seinen Angaben zufolge knapp 240 Beschäftigte. „Die Mitarbeiter sind da bisher super mitgegangen. Umgekehrt erhalten wir uns die Flexibilität, das heißt, sobald Aufträge hereinkommen, können wir wieder loslegen.“

Ski-Hersteller Blizzard stellt Produktion vorerst ein

Die ganze Welt schaut derzeit nach Katar – wo die Fußballweltmeisterschaft begonnen hat. Eine Entscheidung die im Vorfeld für viel Kritik gesorgt hat. Eine die diese Kritik auf künstlerische Weise umgesetzt hat – ist die junge oberösterreichische Regisseurin Marlene Mayer. Ihre Doku „Unser Fußball gehört den Fans“ widmet sich der Kommerzialisierung des Fußballsports.  

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner