Fun Fact😄

Merken
Fun Fact😄
Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christine Novak sagt:

    🙂

  2. Dave Dam sagt:

    Oh versteheee

  3. Manuela Rittenschober sagt:

    đŸ€”

  4. Birgit Karlsberger sagt:

    😅

  5. Sabine Gattringer sagt:

    đŸ€š

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit dem Tag des EisbĂ€ren wird am 27. Februar 2020 das grĂ¶ĂŸte an Land lebende Raubtier der Welt gefeiert. Initiiert wurde der Aktionstag durch US-amerikanische Zoos im Jahr 2004. Es ist in einigen Zoos Brauch, dass es fĂŒr die EisbĂ€ren an diesem Tag eine Extraportion Fisch gibt. Der EisbĂ€r ist eine Raubtierart aus der Familie der BĂ€ren und wird auch PolarbĂ€r genannt. Er bewohnt die nördlichen Polarregionen und ist eng mit dem BraunbĂ€ren verwandt. Erwachsene mĂ€nnliche EisbĂ€ren erreichen im Durchschnitt eine Kopf-Rumpf-LĂ€nge von 2,40 bis 2,60 Metern, in EinzelfĂ€llen sogar von bis zu 3,40 Metern. Das Gewicht variiert zwischen 300 und 800 Kilogramm. Das gelblich-weiße Fell stellt in eisigem Umfeld eine Tarnung dar. Es ist zudem sehr dicht, ölig und wasserabweisend; unter der bei ausgewachsenen Tieren schwarzen Haut befindet sich eine 5 bis 10 Zentimeter dicke Fettschicht. Die Ă€ußeren Fellhaare des EisbĂ€ren sind hohl, was zusĂ€tzlich zur dicken Fettschicht fĂŒr eine hervorragende WĂ€rmedĂ€mmung sorgt. Außerdem erhöhen die Haare zusammen mit der Speckschicht den Auftrieb beim Schwimmen. Die Jagd auf EisbĂ€ren fĂŒhrte in 1950er- und 1960er-Jahren zur drastischen Schrumpfung der Populationen auf weltweit insgesamt 5.000 bis 10.000 Tiere (geschĂ€tzt). Im Jahr 1973 beschlossen Kanada, die Vereinigten Staaten, DĂ€nemark, Norwegen und die Sowjetunion ein Abkommen, das die Jagd einschrĂ€nken, die Habitate schĂŒtzen und die gemeinsame Forschung verstĂ€rken sollte. Die Jagd durch TrophĂ€enjĂ€ger ist weiterhin in Kanada sowie in Grönland erlaubt und wird offiziell durch Jagdquoten beschrĂ€nkt. Kanada und Grönland unterzeichneten ein Abkommen, welches die Jagdquoten auf ein nachhaltiges Maß begrenzen soll. Durch solche Schutzmaßnahmen nahm die Zahl von EisbĂ€ren nach SchĂ€tzungen weltweit auf derzeit etwa 20.000 bis 25.000 Tiere zu.

Guten Morgen!
Merken

Guten Morgen!

zum Beitrag

Bei ihr bleibt niemand verschont und kein Auge trocken – Renate Maier ist wortgewandt wie keine andere. Mit ihrem bayerischen Charme und Schmee bringt sie die Gunskirchner beim DĂ€mmerschoppen zum lachen. Endlich wieder mal ein Grund die Tracht rauszuholen.

Fun Fact :D
Merken

Fun Fact :D

zum Beitrag

Es handelt sich um eine partielle Halbschatten-Mondfinsternis. Dabei tritt der Mond nicht in den Kernschatten der Erde ein, sondern nur teilweise in deren Halbschatten. Zur Zeit des Maximums der Verfinsterung um 20.10 Uhr wird der Mond zu rund 92 Prozent seines Durchmessers im Halbschatten stehen. Die Finsternis beginnt am 10. JĂ€nner um 18.06 Uhr und endet um 22.14 Uhr, wobei Beginn und Ende aber grundsĂ€tzlich nicht beobachtbar sind. Bemerkbar macht sich der Halbschatten erst bei grĂ¶ĂŸerer Bedeckung: “ErfahrungsgemĂ€ĂŸ ist bei 70 Prozent im Halbschatten eine freisichtige Beobachtung möglich, das wĂ€re von 19.12 Uhr bis 21.04 Uhr”, erklĂ€rte Alexander Pikhard von der Wiener Arbeitsgemeinschaft fĂŒr Astronomie (WAA) gegenĂŒber der APA. Zum Maximum der Verdunkelung um 20.10 Uhr steht der Mond rund 37 Grad hoch im OstsĂŒdosten. Wie gut das Himmelsereignis wahrgenommen werden kann, steht und fĂ€llt mit der freien Sicht. “Schon bei einer dĂŒnnen Schleierbewölkung wird die Finsternis gar nicht mehr als solche empfunden”, so Pikhard. Was Finsternisse anbelangt, ist das Ereignis am Freitag der Höhepunkt des Astronomiejahres. Am 5. Juni ereignet sich eine weitere partielle Halbschatten-Mondfinsternis. Diese ist aber nur teilweise bei Mondaufgang zu sehen und fĂ€llt in die AbenddĂ€mmerung.

Halbschatten-Mondfinsternis

Von 16.- 18. Juli findet im Minoritenkloster erstmals das neue Veranstaltungsformat fĂŒr den Handel, das „Sommer-Outlet“, statt. Zu unschlagbaren Preisen wartet eine große Auswahl an Mode, Brillen, Taschen,Koffer und modischen Accessoires fĂŒr sie und ihn von Top Labels aus bekannten Stores aus der Welser City auf alle Besucherinnen und Besucher.

Neues Veranstaltungsformat in Wels - Das Sommer Outlet im Minoritenkloster

2 Tage lang tanzen – 29 Stunden – Freitag und Samstag – der Salsa und Kizomba Marathon macht’s möglich.

Salsa & Kizomba - 29 Stunden tanzen