Fun Fact😄

Merken
Fun Fact😄
Teilen auf:
Kommentare:
  1. Birgit Karlsberger sagt:

    😳

  2. Christine Novak sagt:

    😔

  3. Helga Humer sagt:

    đŸ‘ŽđŸŒ

  4. Sophie Salhofer sagt:

    đŸ€š

  5. Alexander Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Herzogin Meghan (39) hat im vergangenen Juli eine Fehlgeburt erlitten. Sie verlor das Kind, als sie ihrem einjĂ€hrigen Sohn Archie gerade die Windel gewechselt hatte, wie sie am Mittwoch in der “New York Times” schrieb. Sie habe plötzlich einen stechenden Krampf gespĂŒrt und sei mit Archie in den Armen zu Boden gefallen. “Ich summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem GefĂŒhl, dass etwas nicht stimmte”, schrieb die Frau von Prinz Harry. “Ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verliere”, berichtete Meghan. Stunden spĂ€ter sei sie in einem Krankenhausbett gelegen. Harry (36) sei an ihrer Seite gewesen und beide hĂ€tten geweint. Sie habe seine Hand gehalten und seine Fingerknöchel gekĂŒsst. Die beiden hĂ€tten sich danach oft gegenseitig gefragt: “Geht es dir gut?” Dies sei der “einzige Weg”, so die Herzogin von Sussex, um sich in einer solchen Situation zu stĂŒtzen. Aber warum beschreibt Meghan solche privaten Momente in einer Zeitung?Nach ihren eigenen Worten will sie damit die Menschen dazu aufrufen, sich gegenseitig mehr umeinander zu kĂŒmmern – gerade wĂ€hrend der Corona-Pandemie und der Thanksgiving-Ferien in den USA.   Ich wusste, als ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verliere. MEGHAN MARKLE   Der Buckingham-Palast wollte sich nicht zu dem Bericht Ă€ußern. Es handle sich um eine sehr persönliche Angelegenheit, so ein Sprecher. Harrys Onkel, Charles Spencer, sagte hingegen dem Fernsehsender ITV, dass alles “sehr, sehr traurig” sei. Er ist ein Bruder von Harrys Mutter Diana, die bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam. Britische Gesundheitsexperten lobten Meghans Artikel: Fehlgeburten kĂ€men oft vor, seien aber immer noch ein Tabu-Thema, sagte Christine Ekechi vom Königlichen College fĂŒr Geburtshelfer und GynĂ€kologen. Offene Diskussionen darĂŒber seien willkommen. Harry und Meghan hatten sich im FrĂŒhjahr vom Königshaus losgesagt (“Megxit”) und leben im kalifornischen Santa Barbara. Die ehemalige US-Schauspielerin (“Suits”) stammt aus Los Angeles. Ihren Lebensunterhalt verdienen sich die beiden in den USA unter anderem mit einem lukrativen Vertrag beim Streamingdienst Netflix, fĂŒr den sie etwa Dokumentationen und Spielfilme produzieren wollen. Ihr hauptsĂ€chliches Anliegen ist es aber, sich im sozialen Bereich zu engagieren. DafĂŒr grĂŒndeten sie auch eine gemeinnĂŒtzige Organisation.   Ich summte ein Schlaflied, um uns beide zu beruhigen. Die fröhliche Melodie war ein starker Kontrast zu meinem GefĂŒhl, dass etwas nicht stimmte. MEGHAN MARKLE   Bei ihrem Vorhaben prescht vor allem Meghan voran und hĂ€lt sich auch mit politischen Ansichten – etwa bei der US-PrĂ€sidentenwahl – nicht zurĂŒck. Sie ist eine scharfe Kritikerin des Republikaners Donald Trump und hatte die US-Amerikaner eindringlich dazu aufgerufen, zu den Wahlurnen zu gehen. Ihr politisches Engagement ist fĂŒr Royals, zu denen sie auch nach dem “Megxit” gehört, ungewöhnlich. FĂŒr Königin Elizabeth II. (94) ist die Fehlgeburt neben dem “Megxit” ein weiterer Schlag in diesem Jahr. Mehrere Mitglieder der Königsfamilie hatten sich mit dem Coronavirus infiziert. Ihr Sohn Prinz Andrew (60) soll zudem in einen Missbrauchsskandal verwickelt sein. Eine US-Amerikanerin wirft ihm vor, sie als MinderjĂ€hrige missbraucht zu haben. Zumindest einen Lichtblick gibt es bei den Royals: Prinzessin Eugenie, eine Enkelin der Monarchin und die Tochter von Andrew, ist schwanger. Sie lebt mit ihrem Mann Jack Brooksbank nun im Frogmore Cottage, wo einst Harry und Meghan wohnten – und fast in Sichtweite der Queen, die die meiste Zeit im Schloss Windsor wegen der Pandemie verbringt.

Meghan Markle erlitt im Sommer eine Fehlgeburt

1992 erklĂ€rte die Generalversammlung der Vereinte Nationen, den 17. Oktober zum Internationalen Tag fĂŒr die Beseitigung der Armut. In ihrer Resolution vom 22. Dezember zeigt sie sich erfreut, dass einige regierungsunabhĂ€ngige Organisationen auf Initiative der internationalen Bewegung “ATD Vierte Welt” diesen Tag bereits in zahlreichen LĂ€ndern begehen. Mit dem “Welttag zur Überwindung der Armut” sind drei Anliegen verbunden: (1) Den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung wĂŒrdigen. (2) Den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör verschaffen und mit ihnen ins GesprĂ€ch kommen. (3) Sich mit den AllerĂ€rmsten dafĂŒr einsetzen, dass die Rechte aller wirklich fĂŒr alle gelten.

Aufstehen mit WT1

Micaela SchĂ€fer und die HTL Wels. Die Nackt-DJane sorgte mit ihrem Nippelblitzer am Maturaball fĂŒr Furore. Ob es dieses Jahr wieder so wild wurde? Wir waren beim grĂ¶ĂŸten Maturaball Österreichs natĂŒrlich mit dabei.

HTL-Wels - Maturaball 2019

đŸ’„ORANGE THE WORLD! 🧡 Unter diesem Motto fand gestern zum Abschluss der Aktion der Kinoabend im Starmovie Wels statt. Die 3 Damen-Serviceclubs aus Wels: Ladies Circle 13 Wels, Soroptimist International Club Wels und Lions Club Wels Leonessa freuen sich, ĂŒber den Aktionszeitraum sagenhafte 10.300,- Euro gesammelt zu haben. Dieser Betrag kommt einer Familie aus der Region zu Gute, die immer mit dem Thema Gewalt in ihrem Leben zu tun gehabt hat. Der Film “Nur eine Frau” bewegte die gesamten Besucher und die Serviceclubs hoffen, Mit ihren Aktionen das Thema Gewalt an Frauen und Kinder zur Diskussion gebracht zu haben. STOPPT DIE GEWALT AN FRAUEN UND KINDERN!

Orange the World

Im Sommer sollte man die Feste feiern, wie sie fallen, denn wer weiß schon genau, wann sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt, mit Freunden, Verwandten oder Kollegen zusammen zu sitzen und gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu verleben? Darum gibt’s auch heuer wieder das Sommerfest im Volksgarten fĂŒr die ganze Familie.

Am 22. April findet 2021 in ĂŒber 175 LĂ€ndern der Tag der Erde statt. Die Idee hinter dem auch als Earth Day bezeichneten Aktionstag ist, fĂŒr einen ökologischen bzw. umweltbewussten Lebensstil zu werben. Der Tag der Erde hat seinen Ursprung in einer US-amerikanischen Studentenbewegung von 1970. Seit 1990 folgten immer mehr lokale Earth Days mit individuellem Programm und Zielsetzungen rund um den Umweltschutz. Jeder Mensch ist aufgerufen seinen Umgang mit Ressourcen, sein Konsumverhalten und seine MĂŒllproduktion kritisch zu ĂŒberdenken. Der Tag der Erde bietet Anlass, um wĂ€hrend themenbezogener Stadtfeste auf umweltschonende Produktionen hinzuweisen oder fĂŒr neue Technologien zu werben. Weltweit sind zahlreiche Aktionen entstanden, die sich einzelnen Aspekten zur Erhaltung des Planeten Erde in seiner natĂŒrlichen Vielfalt zum Ziel gesetzt haben. Dazu zĂ€hlen beispielsweise Projekte zum Schutz bedrohter Tierarten und deren Lebensraum. Ein Umdenken hinsichtlich der Nutzung der ErdoberflĂ€che ist fĂŒr all diese Projekte ein wichtiger Ausgangspunkt. Deutsche Schulen, UniversitĂ€ten, Betriebe, VerbĂ€nde und die Kirche beteiligen sich ebenfalls am Earth Day. Es werden neben der Organisation von Umweltbildungsprogrammen auch Demonstrationen ins Leben gerufen. Die evangelisch-lutherische Kirche hat den ansonsten im September stattfindenden “Tag der Schöpfung” mit dem Tag der Erde zusammengelegt. KĂŒnstler wie Michael Jackson (Earth Song) oder John Denver (Earth Day Every Day) verarbeiteten den Tag musikalisch. Bolivien schlug 2009 den Vereinten Nationen erfolgreich den 22. April als “Internationalen Tag der Mutter Erde” vor und griff damit eine Idee des US-Senators Wisconsin Gaylord Nelson auf, der bereits einen Umweltaktionstag initiiert hatte. Seitdem hat der Festtag unter dem vereinfachten Titel “Tag der Erde” einen internationalen Status erlangt und soll die Weltbevölkerung zum Umdenken der Konsumgepflogenheiten bewegen. 2010 unterzeichneten Regierungsvertreter aus 47 LĂ€ndern schließlich das “Abkommen der Völker” – eine Vereinbarung fĂŒr die Zukunft, den vom Menschen verursachten Klimawandel zu stoppen.

Aufstehen mit WT1