Gerold Rudle - Noch ein Ass im Ärmel

Merken
Gerold Rudle - Noch ein Ass im Ärmel

GEROLD RUDLE ist seit 30 Jahren auf den heimischen Bühnen unterwegs. Doch dieser Abend wird ein spezieller Abend!!

Die besten Geschichten aus seinen Soloprogrammen, gepaart mit vielen, ganz neuen Geschichten, die er so noch nie erzählt hat.

Wer Gerold Rudle kennt, der schätzt ihn als einen Meister des Erzählens. Seine lebendige Darstellung vermittelt so glasklar, dass man mitten in den Geschichten sitzt und alles selbst erlebt.

Man sieht, riecht und spürt förmlich alles, was Rudle schildert, deswegen hört man ihm so gerne zu.

Er selbst sagt: “Ich freue mich auf diesen Abend, denn er ist sehr speziell, in einem sehr speziellen Rahmen, daher bestimmt auch mit sehr speziellem Publikum.”

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

  2. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Weg von den Ölheizungen – hin zu zukunftssicheren Technologien. Bis zu 100 Millionen Euro an Förderungen ist das der Bundesregierung wert. „Raus aus Öl“ heißt die Devise.

In Oberösterreich waren bis Donnerstagabend 378 Coronavirus-Infektionen bekannt. Verwirrung herrschte am Donnerstag ob Spielplätze und Parks nun gesperrt seien oder nicht.

Covid-19: Verwirrung um gesperrte Spielplätze und Parks - Bisher 378 Infektionen in Oberösterreich

Die letzten Rasenflächen sind gut angewachsen und somit die letzten Schutzgitter entfernt: Nun lädt der Pollheimerpark mit mehr Wegen, neuen Sitzgelegenheiten sowie mehr Grünflächen und bunten Blumenbeeten zum Verweilen ein.

Ein Brand eines Selchschrankes führte Samstagvormittag zu einem Einsatz zweier Feuerwehren in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land).

Brand einer Selche bei einem Bauernhof in Gunskirchen

Die Feuerwehr stand Samstagfrüh bei einen Brand an einem LKW auf einem Parkplatz in Sattledt (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Feuerwehr bei kleinerem Brand an Holztransporter in Sattledt im Einsatz

HILFE die Schule brennt – zum Glück nicht! Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es kürzlich vor dem Integrativen Schulzentrum in Wels. Der 1. Feuerwehr-Oldtimerverein der Freiwilligen Feuerwehr stattete den Kindern mit und ohne Beeinträchtigung der Schule einen Besuch ab. Zum Glück gab es an diesem Tag keinen Brand zu löschen, denn an diesem Tag konnten die Schüler des ISZ eine Rundfahrt mit fünf historischen Fahrzeugen des Oldtimervereins unternehmen.

Oldtimerverein im ISZ Wels