Gesetz zur automatischen Stundung von Krediten in Arbeit

Merken
Gesetz zur automatischen Stundung von Krediten in Arbeit

Die Regierung arbeitet an einer gesetzlichen Stundung von Krediten für Privatpersonen und Kleinunternehmen, schreibt der “Standard”. Über die Dauer werde zwar noch verhandelt, ein Gesetzesentwurf des Finanzministeriums sehe aber drei Monate vor, die um weitere drei Monate verlängert werden können. Die Stundungen sollen automatisch greifen, wer nicht teilnehmen will müsste sich abmelden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die wegen der Coronakrise in Österreich geschlossenen Schulen sollen ab Mai schrittweise öffnen, forderte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner am Sonntagabend in der ORF-Sendung “Im Zentrum”. Sie sah “Österreich auf einem gleich guten Weg mit Deutschland”, und Deutschland habe beschlossen, mit Anfang Mai die Schulen zu öffnen. Von der Regierung vermisst sie Klarheit, “wie es weitergeht in Österreich”.

Rendi-Wagner will Schulöffnung

Zwei Tschetschenen stehen am Dienstag in Wels nach einem versuchten Raubüberfall auf einen Geldtransporter in Wels vor Gericht.

Prozess nach Raubüberfall auf Geldtransporter in Wels

Ab Montag, 6. Juli fährt der Wissensbus endlich wieder 🚌📚🤓📖 🕑 Fahrplan jeden Montag: 14:00 bis 15:00 Uhr Pernau Haltstelle Knorrstraße 15:30 bis 17:30 Uhr bei der Pfarrkirche 🕓 Fahrplan jeden Dienstag 14:30 bis 15:30 Uhr Neustadt in der Flurgasse 16:00 bis 18:00 Uhr Vogelweide in der Eiselsbergstraße 🕝 Fahrplan jeden Mittwoch 14:30 bis 15:30 Uhr Neustadt in der Sudetenstraße 16:00 bis 17:30 Uhr Noitzmühle in der Traunaustraße 🕕 Fahrplan jeden Donnerstag 16:00 bis 18:00 Uhr Gartenstadt in der Flemingstraße Noch mehr Infos dazu findet ihr hier ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/welser-wissensbus-faehrt-wieder-ab-montag-6-juli/

Bücherbus

Die Oppositionsparteien haben im Nationalrat die mangelnde Transparenz bei den von der Regierung getroffenen Entscheidungen im Zusammenhang mit der Coronakrise beklagt. Neos, SPÖ und FPÖ riefen die türkis-grüne Regierung auf Zahlen, Daten und Fakten auf den Tisch zu legen. Die Abgeordneten der Regierungsparteien wiesen die Forderung als unbegründet zurück, schließlich informiere man permanent. Bei der Sitzung am Mittwoch waren wieder alle Abgeordnete zugegen. Zum Teil nahmen sie, um die erforderlichen Abstände einzuhalten, erneut auf der Galerie Platz. Das von den NEOS vorgegebene Thema der Aktuellen Stunde “Wer nichts weiß, muss alles glauben. Transparenz und Information jetzt, Herr Bundeskanzler!” brachte eine in Teilen hitzige Diskussion.

Opposition fordert "Fakten auf den Tisch"

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Sonntagnachmittag in der Traun im Einsatz, um einen angeschwemmten Baum, welcher auf einem Brückenpfeiler zum Liegen kam, wieder in Bewegung zu setzen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr als "Flößer" in der Traun im Einsatz