"Große Reue": Mädchen (9 und 12) stellten sich nach Steinigung eines Schwanes der Polizei

Merken
"Große Reue": Mädchen (9 und 12) stellten sich nach Steinigung eines Schwanes der Polizei

Wels. Wie die Polizei nun berichtet stellten sich am Montag zwei Mädchen im Alter von neun und zwölf Jahren gemeinsam mit ihren Müttern der Tierquälerei eines Schwanes der Polizei.

Die beiden Mädchen haben offenbar am vergangenen Samstag einen jungen Schwan so lange mit Steinen beworfen, dass das Tier letztlich verendete.
“Aufgrund der medialen Berichterstattung kamen am 31. Mai 2021 zwei Mädchen im Alter von neun und zwölf Jahren gemeinsam mit ihren Müttern zur Welser Polizei und stellten sich. Die Mütter verdächtigten zuvor, nachdem sie den Sachverhalt aus der Zeitung gelesen hatten, ihre Töchter, da sie zur besagten Zeit in der Welser Freizeitanlage waren. Die beiden Mädchen zeigten große Reue. Der Sachverhalt wird der Staatsanwaltschaft berichtet”, berichtet die Polizei.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Corona-Krise hat auch in Wels seine ersten wirtschaftlichen Opfer. Eines davon – die Fitness Company am Bahnhofsplatz – die nach dem Lockdown nicht mehr aufsperren wird. “Mit den Auswirkungen der Krise wird die Fitnessbranche noch Jahre zu kämpfen haben”. Sagt jetzt auch Roland Graf, Betreiber des Physio Fit.

Hallo 🤗 Ich bin Melba, eine weibliche kastrierte Katze. Ich bin 2014 geboren und etwas schüchtern… aber sehr liebenswürdig 🙃 Und wenn man mir Geduld und Zuneigung schenkt, dann steht einem vertrauten Miteinander nichts entgegen. Ich freu mich über ein neues Zuhause mit Freigang 🙏🧡🐾 Tierblattnummer 22221🐱

Tierheim Arche Wels

Die Feuerwehr musste am späten Freitagabend zu einem Brand eines Papiercontainers nach Wels-Lichtenegg ausrücken.

Brand eines Altpapiercontainers in Wels-Lichtenegg sorgt für Einsatz der Feuerwehr

29. April 2019 Es ist ein Leben – für viele kaum vorstellbar. An den Rollstuhl gebunden, oder etwa ohne Augenlicht. Das Leben mit Beeinträchtigung. In Wels macht man genau darauf jetzt aufmerksam. Mit dem Tag der Inklusion. Wo sich Verein präsentieren, und wo man unter anderem auch testen kann – wie das Leben im Rollstuhl tatsächlich ist. Denn Hürden im Alltag, die gibt es für die Betroffenen noch zu Haufe….

Viele Familien werden aufgrund des Corona-Virus die nächste Zeit vermehrt zu Hause verbringen müssen, was oft Stress auslösen kann. Erfahrungsgemäß sind das auch Zeiten, in denen die familiäre Gewalt steigt! Die Beraterinnen der Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555 sind auch in dieser Ausnahmesituation rund um die Uhr für Sie da. Rufen Sie an! ☎️📞 https://www.aoef.at/index.php/presseaussendungen/504-pa-12-03-2020-die-frauenhelpline-0800-222-555-hilft-auch-in-zeiten-von-quarantaene

Helpline
Merken

Helpline

zum Beitrag

Die Feuerwehr musste am späten Dienstagabend in Wels-Vogelweide eine Straßenlaterne entfernen, die umzustürzen drohte.

Feuerwehr entfernte in Wels-Vogelweide beschädigte Straßenlaterne