Große Verunsicherung bei chronisch Kranken

Merken
Große Verunsicherung bei chronisch Kranken

Eine gesetzliche Regelung zum besonderen Schutz von Risikogruppen bzw. -Patienten in der Coronavirus-Krise ist noch ausständig, wird erst für die erste Mai-Hälfte erwartet. Nachdem die Maßnahme hinsichtlich dieser gefährdeten Personen von der Bundesregierung bereits Ende März angekündigt worden war, herrscht im Kreis der potenziell Betroffenen Unsicherheit, es gibt etliche Fragen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Über ein Million Österreicher statteten am Donnerstag ihrer Bank des Vertrauens einen Besuch ab. Am Weltspartag. Seit 1925 gibt es den Feiertagen der Banken – doch welche Relevanz hat dieser heute noch? Angesichts von Nullzinsen? Und wie lohnt sich Anlegen überhaupt noch? Fragen denen wir nachgegangen sind…

Weltspartag 2019 - Mittagskabarett bei der Volksbank

Die italienische Regierung plant Insidern zufolge einen neuen 44 Mrd. Euro schweren Hilfsfonds. Eine erste Tranche von mindestens 4 Mrd. Euro solle dazu genutzt werden, Anteile strategisch wichtiger Unternehmen zu kaufen, sagen zwei Insider zu Reuters. Wichtige Branchen stehen wegen der Coronavirus-Pandemie, die in Italien besonders heftig wütet, massiv unter Druck. Die Regierung will Firmen vor unerwünschten Übernahmen aus dem Ausland schützen.

Italien will mit Milliardenfonds Firmen-Anteile kaufen

Zeitungen sind hervorragende historische Quellen über Ereignisse und den Alltag vergangener Tage. Allerdings enthalten sie manchmal auch Informationen die nicht ganz der Wahrheit entsprechen. Für Sonntag den 24. November 1974 wurde in der Welser Zeitung ein Konzert der Popgruppe ABBA angekündigt, das auch in mehreren Biographien angeführt wird. Leider musste das Konzert in Wels, wie auch schon jenes in Zürich, aufgrund des geringen Kartenverkaufes storniert werden. Als offizieller Grund wurde aber eine Erkältung Fridas genannt. Die Zeitung ist im Stadtarchiv Wels zu sehen. Foto: Stadtarchiv Wels Nach Ihrem 2. großen Erfolg „Dancing Queen“, der den endgültigen Durchbruch bedeutete, war Wels für ein ABBA-Konzert leider zu klein…

Gruß aus dem Stadtarchiv

Für eine abschließende Entscheidung über die Form der Abhaltung der heurigen Matura ist es für den Vorsitzenden der AHS-Lehrergewerkschaft, Herbert Weiß, zu früh. “Ganz schlecht wäre es, sie jetzt gleich abzusagen, wenn es noch eine Möglichkeit zur Durchführung gibt”, so Weiß zur APA. In welcher Form dies geschehe, hänge von der weiteren Entwicklung ab. Zunächst müsse einmal geklärt werden, wie die Prüfungen bzw. der Vorbereitungsunterricht abgehalten werden können. Der von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) zuletzt genannte Beginn der schriftlichen Prüfungen am 19. Mai sei auch nicht der letztmögliche Termin, meinte Weiß. Halte dieser nicht, könne man sowohl beim Zeitplan als auch bei der Art der Durchführung abweichen.

Endgültige Entscheidung über Matura für Lehrer zu früh

Auf die Plätze Schnäppchen LOS! Von Donnerstag bis Samstag sind die SCW Schnäppchentage mit vielen tollen Rabatten & Aktionen!

SCW Schnäppchentage, DO 20. - SA. 22. Februar

Die schwindende Autonachfrage und die massiven Produktionsengpässe in der Coronakrise haben das Geschäft des VW-Konzerns im ersten Quartal schwer getroffen. Der größte Hersteller der Welt meldete am Freitag für den Zeitraum einen Rückgang der Auslieferungen im Vorjahresvergleich um 23 Prozent auf gut zwei Millionen Fahrzeuge.

Coronakrise drückte VW-Verkäufe um fast ein Viertel