Großflächige Ölverschmutzung auf Parkplatz einer Geschäftszeile in Marchtrenk

Merken
Großflächige Ölverschmutzung auf Parkplatz einer Geschäftszeile in Marchtrenk

Marchtrenk. Eine größere Ölverschmutzung auf einem Parkplatz einer Geschäftszeile musste die Feuerwehr Montagnachmittag in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) binden.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem Ölaustritt auf den Parkplatz vor mehreren Geschäften alarmiert. Beim Eintreffen zeigte sich jedoch rasch, dass nahezu der gesamte Parkplatz stark ölverschmutzt war. Die Feuerwehr brachte Bindemittel auf und verständigte eine Kehrmaschine zur Reinigung der Flächen, sowie einen Verantwortlichen der Bezirkshauptmannschaft. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Ausforschung des Verursachers auf.

Ein Großteil des Parkplatzes war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Drei Verletzte forderte Mittwochnachmittag eine Kollision auf der Pyhrnpass Straße in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land).

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall zwischen zwei Autos in Thalheim bei Wels

Der Wochenmarkt in der Welser Innenstadt bleibt auch weiterhin geöffnet! Jeden Mittwoch und Samstag.  

Welser Wochenmarkt

Auch Fastfoodketten wie Mc‘Donalds haben ab morgen geschlossen. Das betrifft auch den Drive In Service.

Mc‘Donalds

Hotspots der Entwicklung sind in Österreich derzeit weiterhin die Bundesländer Tirol und Oberösterreich. Dort erhöht sich die Zahl der Erkrankungen täglich um 27,6 Prozent. Bei der Berechnung von vergangenem Donnerstag waren es 25,1 Prozent gewesen. “Die gegenwärtige effektive Reproduktionszahl ist 1,33“, stellen die Fachleute für diese beiden Bundesländer fest. In der ersten Berechnung vergangene Woche war sie noch bei 1,93 gelegen. Die Verdopplungszeit der Erkrankungsfälle beträgt derzeit in Tirol und Oberösterreich 2,8 Tage. Vergangene Woche hatte sie einen Wert von 3,1 Tagen aufgewiesen. Restösterreich, die Bundesländer Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien, zeigt derzeit eine Verdopplungszeit von 3,5 Tagen. Am vergangenen Donnerstag hatte man hier einen Wert von 4,6 Tagen errechnet. Pro Tag kommen derzeit 22,1 Prozent Erkrankungsfälle hinzu (vergangener Donnerstag: pro Tag plus 16,4 Prozent). Die effektive Reproduktionszahl (wie viele Personen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt), liegt bei 1,54 in den genannten Bundesländern. In der ersten Berechnung hatte sie 1,45 betragen.

Hotspots weiterhin Tirol und Oberösterreich

US-Präsident Donald Trump hat im Streit mit mehreren Bundesstaaten über eine Lockerung der Corona-Maßnahmen von einer Meuterei gesprochen. Man sollte den demokratischen Gouverneuren sagen, dass der Film “Meuterei auf der Bounty” einer seiner Lieblingsstreifen sei, schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. Der Republikaner hatte am Montag im Zusammenhang mit einer Lockerung der Schutzmaßnahmen eine “allumfassende Macht” des Präsidenten beansprucht. Mehrere Gouverneure, darunter der Demokrat Andrew Cuomo in New York, widersprachen ihm.

Trump spricht im Streit mit Gouverneuren von "Meuterei"