Gruß aus dem Stadtarchiv

Merken
Gruß aus dem Stadtarchiv

Kaiserin Elisabeth „Sisi“ und Wels – Kaiserin Elisabeth hielt sich 17-mal in Wels auf. Bei zwei ihrer Besuche am 20. September 1892 und 01. Oktober 1895 bei ihrer Tochter Marie Valerie und deren Ehemann Franz Salvator im Schloss Lichtenegg, wanderte sie auch auf die Marienwarte und trug sich im Gästebuch ein. Am Foto sind die Unterschriften von Kaiserin Elisabeth, ihrer Tochter Marie Valerie und ihrem Schwiegersohn Franz Salvator zu sehen. Marie Valerie vermerkt in ihrem Tagebuch, dass Mama [Kaiserin Elisabeth] diese zwei Tage [in Wels] viel mehr genossen, als sie je für möglich gehalten hätte.
Der Leichenzug mit Kaiserin Elisabeth machte auf dem Weg von Buchs in der Schweiz nach Wien in Wels halt. Viele Welser pilgerten am 15. September 1898 zum Bahnhof um der Kaiserin die letzte Ehre zu erweisen.

Foto: Stadtarchiv Wels

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein regelrechtes Verkehrschaos bei winterlichen Straßenbedingungen lösten Montagfrüh mehrere Unfälle auf der Wiener Straße bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) aus.

Stauchaos nach Verkehrsunfällen auf Wiener Straße bei Machtrenk

Die EU-Kommission will laut Wirtschaftskommissar Paolo GentiloniUnternehmen helfen, die durch die Coronakrise in Existenznöte geraten sind. “Wir überlegen, ein neues Instrument in unserem Wiederaufbauplan einzubauen: Eine Solvenzhilfe für Unternehmen, die keine Unterstützung in ihrem Heimatland bekommen”, sagte Gentiloni. Davon könnten zum Beispiel Firmen der Autobranche profitieren.

EU-Kommissar: Unterstützung für pleitebedrohte Firmen

Die ersten Tage des Ausnahmezustandes haben leider auch im Bezirk Wels und Wels-Land bereits hunderte neue Arbeitslose gebracht. Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer apelliert deshalb an die regionalen Unternehmen: „Nutzen Sie die neue Corona-Kurzarbeit und retten Sie regionale Arbeitsplätze!“

Arbeitsplätze in der Region mit Kurzarbeit retten

Wir freuen uns sehr, dass unsere Shops in der SCW Shoppingcity Wels wieder für Sie geöffnet haben.🤩 Es gibt viele tolle Aktionen für Sie! 👜👗 Link zur Website: https://www.scwels.at/de/events-aktionen/aktionen.php

SCW Shoppingcity Wels, viele Aktionen

Gitarrist Brian May von der britischen Rockband Queen (“We Are The Champions”) freut sich, nach langer Zeit wieder draußen spazieren gehen zu können. Auf Instagram verbreitete der 72-Jährige in der Nacht auf Samstag ein Foto von sich im Sonnenschein auf einer Parkbank und dazu den Kommentar: “Mein erster Spaziergang im Park seit all das angefangen hat.” Damit spielte er wohl auf die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Ausgangssperren an, die nun schrittweise gelockert werden. “Oh Mann, die Luft fühlt sich gut an! Der Himmel ist blau, die Sonne strahlt hell und warm und es weht eine kalte Brise”, schrieb May weiter. Der einzige Haken seien seine Krücken, so der Sänger. Auf die ist er angewiesen, seit er sich Anfang des Monats bei der Gartenarbeit eine schmerzhafte Verletzung am Gesäß zugezogen hatte. Danach kündigte May an, sich für eine Weile aus den sozialen Medien zurückziehen zu wollen, war aber zwischenzeitlich immer wieder bei Twitter und Instagram aktiv.

Queen-Gitarrist geht wieder im Park spazieren