Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Der Welttag der Feuchtgebiete wird am 02. Februar 2020 zum Gedenken an das Übereinkommen über Feuchtgebiete begangen. Dieses Übereinkommen der UNESCO wird offiziell als Ramsar-Vereinbarung bezeichnet. Mit ihm soll der Schutz der Feuchtgebiete als Rast- und Überwinterungsplatz für Wasser- und Watvögel sowie als Grundwasserfilter und Überschwemmungsschutz sichergestellt werden. Der Welttag der Feuchtgebiete wurde erstmals 1997 veranstaltet und soll die öffentliche Wahrnehmung zu Vorzügen und Werten von Feuchtgebieten verbessern, die immerhin rund sechs Prozent der Erdoberfläche bedecken.

Bei einem Feuchtgebiet handelt es sich um ein Gebiet, das sich im Übergangsbereich von trockenen zu dauerhaft feuchten Ökosystemen befindet. Unter anderem Sumpf, Moor, Bruchwald, Feuchtwiese und Aue zählen zu den Feuchtgebieten. Flora und Fauna sind hier an den dauerhaften Überschuss des Wassers angepasst. Am Welttag der Feuchtgebiete wird darauf aufmerksam gemacht, dass Feuchtgebiete von großer ökologischer Bedeutung sind, ihnen aber auch bezogen auf den Klimaschutz eine große Bedeutung zukommt: sie speichern große Mengen an Kohlendioxid und tragen damit zur Reduzierung des Treibhauseffektes bei.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Johann Holzmüller sagt:

    Eindeutig ein zweideutiger Tag 🥰

  2. Sabine Gattringer sagt:

    😂

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine Neuversion ihres Hits „Daylight In Your Eyes“ haben sie bereits aufgenommen, nun soll es von den jüngst wiedervereinten „No Angels“ sogar ein neues Album mit alten Hits geben. Beim Comeback wollen sich die vier Sängerinnen aber nicht stressen, sondern auch „Zeit zum Genießen“ haben, sagen Sandy Mölling undJessica Wahls. „Da war damals so viel komprimiert in drei Jahre gequetscht. Damit hätte man zehn Jahre füllen können“, sagte Mölling über den ersten Karriereabschnitt der Band, die 2000 aus der Castingshow „Popstars“ hervorging, mit fünf Millionen verkauften Alben zur bis heute erfolgreichsten deutschen Girlgroup aufstieg und sich 2014 auflöste. „Ich glaube, wir haben damals zu spät die Notbremse gezogen. Wir hatten aber auch immer den Anspruch an uns selbst, immer weiterzumachen. Heute wissen wir das besser, wir sind jetzt gestandene Frauen, die viel dazugelernt haben.“ Die vier No Angels – nebst Mölling und Wahls noch Nadja Benaissa und Lucy Diakowska – würden „total gern“ Zeit miteinander verbringen, sagte Mölling über die Comeback-Aktivitäten. „Wir haben viel Spaß, aber man muss schauen, dass das Pensum gut aufgeteilt ist, man zwischendurch nach Hause kommt, die Kinder nicht auf der Strecke bleiben – und der Mann auch nicht.“

Ein Comeback mit Genuss, und mit Männern und Kindern

Der internationale Tag der Berge am 11. Dezember 2019 ist ein durch die UNO eingeführter Gedenktag und wird auch “Welttag der Berge” genannt. Ein Berg ist eine Geländeform, die sich über die Umgebung erhebt. Er ist meist höher und steiler als ein Hügel. Er sollte sich ferner durch eine gewisse Eigenständigkeit auszeichnen, also genügend Abstand von anderen Bergen und eine Mindesthöhe über einem Pass aufweisen. Berge sind in der Regel eine Folge der Plattentektonik der Erde oder vulkanischen Ursprungs. Bewegen sich zwei Platten der Erdkruste gegeneinander, so wird an der “Knautschzone” oft ein Gebirgszug aufgeschoben. Deren Berge zeichnen sich durch schroffe Gestalt und große Höhe aus. Herausragende Beispiele sind die Berge des Himalaya und der Anden, aber auch die der Alpen, des Balkangebirges oder des Zagros. Mit zunehmendem geologischen Alter trägt die Erosion dazu bei, dass die Formen milder werden und die Gebirge niedriger. Berge können auf der Erde kaum höher als neun Kilometer emporragen. Dies liegt daran, dass die Basis eines Bergs sich ab dieser Höhe aufgrund des enormen Lithostatischen Drucks verflüssigt und so die Maximalhöhe festgelegt wird.

Guten Morgen!

Hat Popstar Rihanna, 31, ein süßes Geheimnis? Die Musikerin soll seit über zwei Jahren denselben Mann daten – erwarten die zwei Nachwuchs? Foto: Getty Images

Babynews?
Merken

Babynews?

zum Beitrag

Einmal das Tanzbein mit dem Bürgermeister schwingen – diese Chance bietet sich nicht oft an. Doch am Seniorenfasching ist alles möglich. Denn hier ist das Alter definitiv nur eine Zahl. 

Die meisten Krenglbacher trinken es gerne, die Wirte schenken es aus, es gehört für viele zum Sonntag wie das Amen im Gebet – das Bier. Darum widmet man dem beliebten alkoholischen Getränk nun auch ein Fest. Das krenglbacher Bierfest.

Bierfest - VZ Krenglbach

Heute werden Träume wahr! Vor allem für die Schülerinnen der HBLW Wels. Die feiern heute in der Stadthalle ihren Maturaball.

Happy End
Merken

Happy End

zum Beitrag