Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Die Teilnahme an diesem phänomenalen Tag schließt das Sammeln von Informationen zu ungeklärten Phänomenen ein, das geistige Durchdringen von Verschwörungstheorien und natürlich das Betrachten von Kornkreisen oder Besuche an Orten, an denen es angeblich spukt. Sich mit Freunden über die ungeklärten Events zu unterhalten bietet die beste Voraussetzung, um einen interessanten und unterhaltsamen Tag der Kuriositäten zu verbringen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 6. Oktober vor zehn Jahren hat der Erfolgslauf von Instagram begonnen. Ein Überblick über Hashtags, Trends, Influencer und ein berühmtes Ei zum runden Geburtstag. Schnell ein Foto machen, Instagram öffnen, ein paar Hashtags dazu schreiben und hochladen. Fertig. Instagram ist aus dem Leben vieler Leute nicht mehr wegzudenken. Viele berühmte Persönlichkeiten, Influencer, Organisationen und private Personen nützen die Plattform. #Hashtags Die beliebtesten Hashtags 2020 waren #love, #instagood und #photooftheday. Doch wozu dienen die Rautezeichen eigentlich? Beiträge werden so gewissen Themen zugeordnet. So kann man Posts mit den selben Schlagwörtern finden. #Influencer Influencer sind auf Instagram stark präsent. Durch ihre vielen Follower sind sie als Werbeträger sehr beliebt. Zu den weltweit bekanntesten Influencern zählen heute unter anderem Huda Kattan, Cameron Dallas oder Kayla Itsines. Auf Instagram ist also alles vertreten: von Make-up Tutorials, Musik und persönlichen Trainern bis zu hin zu Profilen übers Kochen oder Reisen. Instagram ist ein riesiger Markt für Influencer. Im Jahr 2020 soll sich der Markt auf 8 Milliarden Dollar betragen haben. Die meisten Influencer verdienen ihr Geld durch bezahlte Posts. Je größer die Reichweite, umso mehr Geld gibt es. Bei Influencern mit mehreren hunderttausend Followern kann pro Beitrag eine Rate von 100 Dollar pro 10 000 Follower geschätzt werden. #Celebrities Mit 369 Millionen Abonnenten ist der Account von Instagram selbst das am öftesten abonnierte Profil. Platz zwei geht mit 239 Millioen Abonnenten an Christiano Ronaldo, gefolgt von Ariana Grande (203 Millionen) und Dwayne Johnson (The Rock). Keiner dieser Stars konnte aber so viele Klicks bekommen wie ein Ei. #LikeTheEgg Der Accout world_record_egg rief im Jänner 2019 einen Weltrekordversuch ins Leben. Sie wollten das Bild mit den bis dahin meisten “Gefällt-mir” Angaben übertreffen. Mit fast 55 Millionen Likes für ein Ei konnten sie den alten Rekord um das Dreifache überbieten. #Umsatz Offizielle Zahlen von Instagram gibt es nicht. Laut dem Informationsdienstleistungsunternehmen Bloomberg dürfte die Werbeeinnahmen von Instagram im vergangenen Jahr 20 Milliarden Dollar betragen haben. Damit tragt die Plattform mehr als ein Viertel zu den Einnahmen der Facebook Inc. bei. Seit der Übernahme von Facebook im Jahr 2012 steht Instagram immer wieder in der Kritik. Es geht um Datenschutz, aber auch um das ungesunde Körperbild und Schönheitsideal, das über die App verbreitet wird. #Deutsch Instagram wurde am 6. Oktober 2010 in den USA gegründet. Die meisten Benützer verwenden übernommene englische Ausdrücke. Das liegt einerseits daran, dass junge Menschen tendenziell gerne Anglizismen benutzen, andererseits gibt es oft keinen deutschen Ausdruck (z.B. für Influencer). #Deutsch liegt also nicht im Trend.

Instagram wird 10 Jahre alt und ein Ei hält den Weltrekord

Der 31. Dezember 2020 ist der letzte Tag im Jahr und außerdem Entscheide-dich-endlich-Tag. Der Entscheide-dich-endlich-Tag ist die Chance mit offenen Entscheidungen aus dem scheidenden Jahr abzuschließen. Wer verschiedene Optionen zur Auswahl hat, hat auch die Bürde sich entscheiden zu müssen. Dabei kann es schwierig sein herauszufinden, welche Möglichkeit die beste Wahl darstellt. Dennoch wird das neue Jahr einen einfacheren Start haben, wenn alle Entscheidungen gefällt sind. Wer sich dazu entschieden hat den Entscheide-dich-endlich-Tag auszurufen ist unbekannt aber sicherlich wollte diese Person die Menschen ermutigen keine offenen Fragen ins neue Jahr mitzunehmen. Wer eine klare Richtung vor Augen hat kann sich dann voll auf die Umsetzung konzentrieren.

Aufstehen mit WT1

Die Modekette Adler ist zahlungsunfähig. Das deutsche Unternehmen, das auch mit 24 Filialen in Österreich präsent ist, hat am Sonntag einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Aschaffenburg (deutsches Bundesland Bayern) gestellt. Konkret soll das Unternehmen in Eigenverwaltung nach einem Insolvenzplan saniert werden, schrieb Adler am Sonntagabend in einer Pflichtmitteilung. Der Geschäftsbetrieb sollte unter Aufsicht eines Sachwalters in vollem Umfange fortgeführt werden, hieß es. Auslöser für den Insolvenzantrag seien die “erheblichen Umsatzeinbußen” durch die seit Mitte Dezember andauernden Schließungen fast aller Verkaufsfilialen. Adler hat eigenen Angaben zufolge 3350 Mitarbeiter und betreibt 171 Modemärkte, davon 142 in Deutschland. Im Jahr 2019 setzte das Unternehmen 495,4 Millionen Euro um und erzielte ein Ergebnis von 70,3 Millionen Euro. „Sanieren und wieder in eine positive Zukunft zu führen“ “Die erneute Corona-bedingte Schließung fast aller Standorte hat uns leider keine andere Wahl gelassen. Wir werden alles dafür tun, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten und Adler schnellstmöglich zu sanieren und wieder in eine positive Zukunft zu führen”, kommentierte Firmenchef Thomas Freude in einer Adler-Aussendung. Das Beispiel Adler zeige, dass im textilen Einzelhandel selbst ein Unternehmen, das noch Ende 2019 eine “Rekord-Netto-Liquidität” von 70,1 Millionen Euro ausgewiesen habe, innerhalb von knapp zwölf Monaten in eine existenzielle Krise geraten könne. Zudem sei nach dem ersten Lockdown bis Oktober 2020 ein spürbarer Erholungstrend festgestellt worden.

Mehr als 3300 Mitarbeiter: Modekette Adler meldet Insolvenz an

Am 18. Februar 2021 haben Weltraumfans allen Grund zu feiern, denn es ist Pluto-Tag. Dieser astronomische Feiertag geht zurück auf den 18. Februar 1930: An diesem Tag wurde Pluto durch das Lowell-Observatorium in Flagstaff, Arizona (USA) entdeckt. Er ist nach dem römischen Gott der Unterwelt benannt. Die Disneyfigur Pluto wurde nach dem Zwergplaneten bekannt, da dieser 1930 entdeckt wurde und der Disney-Hund im selben Jahr erfunden wurde. Von seiner Entdeckung am 18. Februar 1930 bis zur Neudefinition des Begriffs “Planet” am 24. August 2006 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) galt Pluto als der neunte und äußerste Planet unseres Sonnensystems. Nachdem Pluto der Planetenstatus aberkannt wurde, hat die IAU ihn mit der Kleinplanetennummer 134340 versehen, sodass seine vollständige offizielle Bezeichnung seitdem “(134340) Pluto” ist. 2006 wurde erstmals eine Raumsonde zu Pluto ausgesandt. Pluto ist kleiner als der Erdmond und bewegt sich auf einer elliptischen Bahn um die Sonne. Die Form der Bahn weicht deutlicher als die der meisten Planeten von einem Kreis ab. Der Durchmesser der Sonne ist von Pluto aus nur etwa 1/50 dessen, wie groß der sichtbare Durchmesser von der Erde aus ist. Die Sonne sieht von dort entsprechend wie ein sehr heller Stern aus.

Aufstehen mit WT1

Alex Loydolt ist bekannt als das Gesicht der Fight Crew Wels. Nun geht er unter die Schriftsteller. Der Vergleich mit anderen macht dich blind für das ORIGINAL das DU bist..🥊 In meinem Buch “Ring frei” erzähle ich meine geniale Strategien wie man sich einem Kampf stellt, auch abseits vom Ring! Ihr könnt es jetzt vorbestellen: up-verlag.com

Alex Lydolt als Schriftsteller

Irgendwie kommt man von ihnen einfach nicht weg. Sie lassen uns nicht los. Die Rede ist von den 90ern. Die Dauerwelle, Inlineskates oder auch die Musik wie Sing Hallelujah bleiben unvergessen und locken immer wieder Partyhungrige Gäste zum gemeinsamen abshaken. Viel Vergnügen mit den Eindrücken vom Club Ü31 Clubbing.