Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Der 19. Februar 2020 ist nicht jedermanns Geschmack: an diesem Tag wird von Fans die Minzschokolade gefeiert. Initiiert wurde das Event im Jahr 2003 durch die National Confestioners Association als “Chocolate Mint Day”. Die korrekte Durchfürung des Tags der Minzschokolade ist denkbar einfach: 1. Minzschokolade essen, 2. seine Diät erst am 20. Februar beginnen.

Minzschokolade ist Schokolade, die eine Pfefferminzfüllung hat oder mit Pfefferminzaroma versetzt ist. Minzschokolade gibt es in verschiedenen Variationen. Bekannt sind vor allem Schokoladen, die eine Zuckercreme mit Pfefferminz-Geschmack enthalten – z.B. quadratische Täfelchen aus Bitterschokolade gefüllt mit Pfefferminzcreme. Typisch für Minzschokolade ist ein hoher Kakaoanteil, sodass häufig Bitter- bzw. Herrenschokolade für die Herstellung verwendet wird. Einige Studien kommen zu dem Ergebnis, dass der Verzehr von Bitterschokolade auf Grund ihres hohen Gehalts von Flavonoiden wie Epicatechin das Herzkreislaufsystem schützt. Darüber hinaus senkt der Konsum von dunkler Schokolade den Blutdruck. Vor diesem Hintergrund lässt sich deshalb am Tag der Minzschokolade nur eines sagen: Guten Appetit!

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Baskim Emini sagt:

    😍

  2. Sophie Salhofer sagt:

    😊👍🏻👍🏻😊

  3. Birgit Karlsberger sagt:

    😊

  4. Uwe Podaril sagt:

    🙂

  5. kerstin ecker sagt:

    🍫

  6. Fritz Karlsberger sagt:

    Mmmmh!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 12.Oktober ist es wieder soweit: Das Alcatraz im Bauhof Steinerkirchen findet statt. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Jugendarbeit in den Gemeinden Steinerkirchen und Fischlham verwendet Einlass ab 20:00

Alcatraz!
EVENT-TIPP
Merken

Alcatraz!

zum Beitrag

Der Welttag der Kranken findet am 11. Februar 2020 statt. Der Gedenktag wurde 1993 von Papst Johannes Paul II. initiiert. Die Motivation war das Gedenken an alle von Krankheiten heimgesuchten und gezeichneten Menschen. Der jährlich stattfindende Tag wird im Rahmen vieler Veranstaltungen gefeiert, die weltweit ausgerichtet werden. Im Petersdom findet jedes Jahr ein Gottesdienst zum Welttag der Kranken statt und der Papst richtet zudem stets eine Botschaft an die Öffentlichkeit. Der Welttag der Kranken fällt auf den Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes. Der Welttag der Kranken soll Gelegenheit bieten, sich mit Kranken und Krankheiten auseinanderzusetzen. Jene, die krank sind, sollen besucht oder angerufen werden. Wer Kranke pflegt, egal ob privat oder beruflich, soll gewürdigt werden. Der Tag bietet auch die Chance, nicht nur die alltäglichen Krankheiten als solche anzuerkennen, sondern sich auch mit selteneren Krankheiten auseinanderzusetzen und sich generell über Krankheiten zu informieren. Allgemein wird Krankheit übrigens als Gegensatz zur Gesundheit definiert, wobei die Übergänge stets fließend sein können.

Guten Morgen!

Der internationale Tag der Berge am 11. Dezember 2019 ist ein durch die UNO eingeführter Gedenktag und wird auch “Welttag der Berge” genannt. Ein Berg ist eine Geländeform, die sich über die Umgebung erhebt. Er ist meist höher und steiler als ein Hügel. Er sollte sich ferner durch eine gewisse Eigenständigkeit auszeichnen, also genügend Abstand von anderen Bergen und eine Mindesthöhe über einem Pass aufweisen. Berge sind in der Regel eine Folge der Plattentektonik der Erde oder vulkanischen Ursprungs. Bewegen sich zwei Platten der Erdkruste gegeneinander, so wird an der “Knautschzone” oft ein Gebirgszug aufgeschoben. Deren Berge zeichnen sich durch schroffe Gestalt und große Höhe aus. Herausragende Beispiele sind die Berge des Himalaya und der Anden, aber auch die der Alpen, des Balkangebirges oder des Zagros. Mit zunehmendem geologischen Alter trägt die Erosion dazu bei, dass die Formen milder werden und die Gebirge niedriger. Berge können auf der Erde kaum höher als neun Kilometer emporragen. Dies liegt daran, dass die Basis eines Bergs sich ab dieser Höhe aufgrund des enormen Lithostatischen Drucks verflüssigt und so die Maximalhöhe festgelegt wird.

Guten Morgen!

Im sehr gut besuchten Marchtrenker Kulturzentrum „Trenks“ fand am Donnerstag Abend die Veranstaltung „Mode & Wein“ stattt. Das Konzept zur Stärkung der lokalen Unternehmer wurde umrahmt von einer Weinverkostung mit Winzern aus Niederösterreich und dem Burgenland.  

Mode & Wein in Marchtrenk

“Sex and the City”-Star Sarah Jessica Parker (55) wird ihre Kollegin Kim Cattrall (64) in der Neuauflage der Kultserie vermissen. “Wir haben sie so geliebt”, schrieb die Schauspielerin am Montag (Ortszeit) auf Instagram unter ihrer Ankündigung zu dem neuen Serien-Projekt. Dass Kim Cattrall ihre Rolle der selbstbewussten Samantha nicht wieder spielen wird, hatten viele Fans in den Kommentaren bedauert. “Sie wird uns auch fehlen”, schrieb Parker. Dass die Wiedervereinigung der vier Serienfiguren an persönlichen Differenzen gescheitert sei, stritt Parker in einem weiteren Instagram-Kommentar ab. “Es stimmt nicht, dass ich sie nicht mögen würde. Das habe ich nie gesagt und würde ich nie. Samantha ist nicht Teil dieser Geschichte”, erklärte sie. “Aber sie wird immer ein Teil von uns sein. Egal, wo wir sind oder was wir tun.” In der Vergangenheit hatten verschiedene Medien über Unstimmigkeiten zwischen den beiden Darstellerinnen berichtet. Cattrall selbst hatte ein “Sex and the City”-Comeback in Interviews stets ausgeschlossen. HBO Max will mit der Serie “And Just Like That” ein neues Kapitel basierend auf dem Buch “Sex and the City” und der Original-TV-Serie produzieren. Das gab der Streamingdienst am Sonntag bekannt. Sarah Jessica Parker (Carrie), Cynthia Nixon (Miranda) und Kristin Davis (Charlotte) sind als Hauptdarstellerinnen und als ausführende Produzentinnen an Bord.  

Sarah Jessica Parker über "Samantha": Sie wird fehlen