Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Die Idee zu einem Internationalen Mädchentag entstand 2003 als Teil der Kampagne “Because I am a Girl”, 2008 wurde der erste inoffizielle Mädchentag ausgerufen. Die Landesorganisationen von Plan International forderten 2009 die UNO auf, den Tag als offiziellen weltweiten Aktionstag zu unterstützen und sich damit für die Anliegen von Mädchen einzusetzen. Am 19. Dezember 2011 wurde die Idee von der UNO aufgegriffen.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Arnela Miskic sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Zwei Schwergewichte haben einen schwergewichtigen Rekord in der Coronapandemie aufgestellt: “Godzilla vs. Kong”,der neue Monsterknaller aus dem Warner-Studio, hat über das vorvergangene Wochenende in den USA an den wieder geöffneten Kinokassen 32 Millionen US-Dollar (27,24 Mio. Euro) lukriert und 48,5 Millionen US-Dollar in den ersten fünf Tagen – der Coronaspitzenwert. Bis dato hatte “Wonder Woman 1984” mit 16,7 Millionen US-Dollar den Corona-Dreitagesrekord gehalten.

"Godzilla vs. Kong" erzielt Kinokassenrekord in Pandemiezeiten

Nach der ein oder andern Feier kann es schon mal passieren, dass man am nächsten Morgen mit einem Hangover, also einem Kater wach wird. Wie man das verhindert? Wir haben die Tipps:

Katerstimmung

Die Schauspielerin und Regisseurin Angelina Jolie lässt das Thema Krieg nicht los: Als Regisseurin zeichnete sie schon für “In the Land of Blood and Honey” verantwortlich. Der Film folgt dem serbischen Polizisten Danijel und der bosnisch-muslimischen Künstlerin Ajla, die sich in einem Tanzlokal kennenlernen. Als im ehemaligen Jugoslawien der Bürgerkrieg ausbricht, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Jolie drehte 2014 das Kriegsdrama “Unbroken”, die Verfilmung der  Lebensgeschichte des Olympia-Athleten und späteren Kriegsgefangenen Louis Zamperini. Außerdem drehte Jolie 2017 “Der weite Weg der Hoffnung”: Der Film thematisiert eine Kindheit während der Zeit des Regimes der Roten Khmer in Kambodscha. Das neueste Filmprojekt widmet sich Don McCullin: Der britische Fotojournalist ist 85 und hat mit “Unreasonable Behaviour” eine Autobiografie vorgelegt, die Jolie mit Thomas Hardy als Produzent verfilmen wird. Der gebürtige Londoner McCullin hat für die Fotoagentur “Magnum” gearbeitet und dokumentierte Kriege in Vietnam oder Kambodscha. Für seine Fotos vom Zypern-Krieg erhielt er 1964 den World Press Photo Award. Jolie schätze seine “einzigartige Kombination von Furchtlosigkeit und Menschlichkeit”.

Angelina Jolie lässt das Thema Krieg nicht los

Am 08. Januar 2021 ist Männerbeobachtungstag und somit der perfekte Zeitpunkt um raus zu gehen und unverhohlen die Herren der Schöpfung zu beobachten. Dies ist die Chance für Männer sich von ihrer Schokoladenseite zu zeigen, da sie an diesem Tag im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Während die Damen sich zurücklehnen und ihre Blicke unbefangen wandern lassen können, werden die Männer alle Hände voll zu tun haben, ebenfalls zu beobachten und auch beobachtet zu werden. Der Ursprung dieses Tages ist zwar unbekannt, aber vermutlich war der Erfinder ein großer Männer-Fan. Jeder kann beim Männerbeobachtungstag mitmachen, so lange er sich irgendwo aufhält, wo Männer anzutreffen sind. Da dieser Tag im Januar stattfindet stehen die Chancen allerdings besser, Männer drinnen anzutreffen, beispielsweise in einer Bar oder im Restaurant. Zu Hause zu bleiben und den eigenen Mann anzustarren ist natürlich auch vollkommen angemessen. Im Englischen heißt der Tag übrigens Male Watcher’s Day, wobei der Ursprung dieser Formulierung vermutlich bei Whale Watcher’s liegt, also Walbeobachtern beziehungsweise Walbeobachtungen. Ferngläser sind heute also auch erlaubt.

Aufstehen mit WT1

Der Trivia-Tag wird am 04. Januar 2021 veranstaltet. Bei Trivia handelt es sich um belanglose Informationen. Dazu zählen auch Kuriositäten und Fakten ohne wissenschaftlichen oder vordergründig praktischen Nutzen. Der Trivia-Tag selbst kann als Trivia bezeichnet werden, ebenso wie viele andere lustige oder ungewöhnliche Feiertage. Es handelt sich also beispielsweise um lustige kleine Wissenshappen, die unter anderem in einer Runde mit Freunden weitergegeben werden können. Am Trivia-Tag sollen kuriose Informationen mit anderen geteilt werden – egal ob aus den Bereichen Sport, Kunst, Kultur oder Geschichte .

Aufstehen mit WT1

Der Sänger Daniel Küblböck ist vom Amtsgericht Passau offiziell für tot erklärt worden. Als Todeszeitpunkt ist der 9. September 2018 angegeben. Der aus Bayern stammende, damals 33 Jahre alte  Sänger verschwand damals von einem Kreuzfahrtschiff vor Neufundland/Kanada. Die Behörden gingen von Suizid aus. Ein Überwachungsvideo des Schiffes zeigte, dass zur fraglichen Zeit eine Person von Bord sprang. Im August 2020 war beim Amtsgericht Passau ein Antrag auf Todeserklärung nach dem Verschollenheitsgesetz gestellt worden – Medienberichten zufolge von einer früheren Assistentin Küblböcks. Der Vater des Sängers, Günther Küblböck, sagte laut “Passauer Neue Presse”: “Das wollten wir noch nicht so haben. Aber das Gericht hat entschieden.” Es sei schwierig abzuschließen, wenn ein Mensch nicht gefunden sei.

Sänger Daniel Küblböck ist offiziell für tot erklärt worden