Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Am 05. November 2019 ist der internationale Tag des Freiwilligenmanagements, auch International Volunteer Manager Day oder IVMDay genannt. Mit dem Aktionstag wird das Ziel verfolgt, die Arbeit von Freiwilligen-Managerinnen und -Managern zu würdigen, sie ins öffentliche Licht zu rücken und zu Diskussion und Austausch anzuregen. Der IVMADay wird von einem kleinen internationalen Komitee getragen und von Gruppen aus 12 Staaten, unterstützt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Tag der internationalen Zivilluftfahrt (auch: International Civil Aviation Day) findet am 07. Dezember 2019 statt. Der Gedenktag wurde durch die UNO und der International Civil Aviation Organization (ICAO) 1996 proklamiert und wird seit 1997 jedes Jahr am 7. Dezember veranstaltet. Das Datum geht zurück auf die Gründung der ICAO am 7. Dezember 1944 und das an diesem Tag beschlossene Abkommen über die internationale Zivilluftfhart. Der Tag dient dazu, weltweit das Bewusstsein zu stärken für die Bedeutung der internationalen Zivilluftfahrt in der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Staaten. Zudem soll an die Rolle der ICAO bei der Förderung der Sicherheit, Effizienz und Ordnungsmäßigkeit des internationalen Luftverkehrs erinnert werden. Das Abkommen über die internationale Zivilluftfahrt (Chicagoer Abkommen) wurde am 7. Dezember 1944 in Chicago von 52 Staaten unterzeichnet. Damit wurde die Grundlage eines internationalen Luftfahrtrechts auf völkerrechtlicher Basis geschaffen und die ICAO gegründet. Das Abkommen beschränkt sich ausdrücklich auf den privaten Luftverkehr (kommerziell und nichtkommerziell), auf Staatsluftfahrzeuge ist das Abkommen nicht anwendbar. Das Abkommen regelt unter anderem Sprechfunkverfahren, Normen für Navigationseinrichtungen, Normen für Flugplätze, die Lizenzierung des Flugpersonals, die Erhebung von Gebühren etc. Dabei werden die technischen Details aus Gründen der Zweckmäßigkeit nicht im Abkommen selbst, sondern in Anhängen geregelt. Diese Anhänge sind integraler Bestandteil des Abkommens.

Guten Morgen!

Die Gerüchte verdichteten sich zuletzt, nun ist es bestätigt. Die Sussexes sind offiziell schwanger. Zur Erinnerung: Zunächst wollte es mit Kind Nummer zwei nicht klappen. Herzogin Meghan hat im Sommer eine Fehlgeburt erlitten, wie sie in einem Artikel für die „New York Times“ verriet. Dort schilderte sie auch auf sehr eindringliche Art und Weise, was es bedeutet, wenn man einen Verlust wie diesen erleidet. „Verlust und Schmerz haben jeden von uns im Jahr 2020 geplagt“, schreibt die Herzogin. Dann fährt sie fort, zu erzählen, wie sie an einem Morgen im Juli eine Fehlgeburt erlitt. Offen schildert Meghan den Moment, als es passierte: Sie habe gerade ihren Sohn Archie gewickelt, als auf einmal ihr Bauch schmerzte. „Nachdem ich seine Windel gewechselt hatte, verspürte ich plötzlich einen scharfen Krampf“, erinnert sich die Herzogin von Sussex. Nun die besseren Nachrichten: Wie ein Sprecher des Paares der Nachrichtenagentur PA am Sonntagabend bestätigte, erwarten der britische Prinz Harry und seine Ehefrau, Herzogin Meghan, ihr zweites Kind. Das heißt: Sohnemann Prinz Archie, der im Mai seinen zweiten Geburtstag feiert, wird ein großer Bruder. Dazu ließen Harry (36) und Meghan (39) ein schwarz-weißes Foto verschicken, auf dem das Paar unter einem Baum zu sehen ist. Meghans Kopf ruht in Harrys Schoß, ihre rechte Hand liegt auf ihrem – bereits deutlich sichtbaren – Babybauch. Zur Erinnerung: Ein paar Eindrücke von der schwangeren Herzogin bei Prinz Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Prinz Harry und seine Frau Meghan erwarten ihr zweites Kind

Pippi Langstrumpf kommt zurück auf die Leinwand – das kündigte das Filmstudio Studiokanal sowie die Produktionsfirma Heyday an.

Pippi Langstrumpf wird neu verfilmt!

Königin Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip haben zu ihrem 73. Hochzeitstag ein Foto veröffentlicht, das sie als stolze Urgroßeltern zeigt. Auf dem Bild sitzen die beiden auf einem Sofa im Schloss Windsor und betrachten lächelnd eine farbenfrohe Karte. Sie ist von ihren Urenkeln George (7), Charlotte (5) und Louis (2) gestaltet worden, den Kindern von Prinz William und Herzogin Kate. Die heute 94-jährige Elizabeth und ihr Philip (99) haben am 20. November 1947 in der Westminster Abbey in London geheiratet. Damals war Elizabeth noch nicht Königin, sondern Prinzessin. Schon mit 13 hatte sie sich in Philip verliebt. Das Paar ist ein Rekordhalter: Länger als die Königin und ihr Gemahl ist nie ein britisches Monarchen-Ehepaar verheiratet gewesen. Das elfenbeinfarbene Hochzeitskleid der Queen war mit 10.000 Perlen bestickt. Der Hof ließ damals verlauten, dass die königliche Familie wegen der kurz nach Kriegsende noch geltenden Rationierungen dafür sämtliche der ihnen zustehenden Kleidercoupons hergegeben habe. Das Paar erhielt 2.500 Geschenke aus aller Welt, darunter waren auch nützliche Dinge für Küche und Haushalt. Philip hatte ein besonderes Geschenk für die Königin seines Herzens: Er gab das Rauchen auf.

Besonderes Geschenk zum 73. Hochzeitstag

Als Traber bezeichnet man Pferderassen, die bei Trabrennen eingesetzt werden. Sie sind das Ergebnis einer zielgerichteten Pferdezucht über Generationen hinweg. Sie sind schnell, leistungsstark und wollen als erstes ins Ziel. Davon überzeugen kann man sich auf der Welser Trabrennbahn. Wo bei den Kopf an Kopf Rennen der Nervenkitzel quasi schon vorprogrammiert ist.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner