Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Wer keinen amerikanischen Kriegsveteranen gedenken möchte oder für sie spenden will, kann den Vergissmeinnicht-Tag natürlich auch anders begehen. Der Tag eignet sich abgesehen von seiner historischen Bedeutung sehr gut, um sich seiner Freunde und Familie bewusst zu werden. Zudem kann der Tag helfen, frühere Kontakte wieder aufzunehmen und sich nach langer Zeit wieder bei jemandem zu melden. An diesem Tag lohnt es sich, den Liebsten eine Nachricht zukommen zu lassen, die ihnen zeigt, dass man für sie da ist und sie nicht vergisst. Noch persönlicher sind selbstverständlich ein Anruf oder ein Besuch. Ein weiteres Thema, dem am Vergissmeinnicht-Tag gedacht werden kann, ist das Vergessen aufgrund von Erkrankungen wie Alzheimer oder Demenz. Eine derartige Nervenkrankheit sorgt dafür, dass ein Mensch sich über die Zeit hinweg nicht mehr erinnern kann und z. B. ihm nahestehende Personen wie die eigene Familie vergisst und nicht mehr erkennt. Auch hier kann an diesem Tag gespendet werden, um das Erinnern zu würdigen und Forschungen hinsichtlich dieser Erkrankungen zu unterstützen. Am Vergissmeinnicht-Tag lohnt es sich außerdem, dankbar für das eigene Erinnerungsvermögen zu sein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sonnengeld, Türkis, Meerblau und Korall – diese Farben tragen diesen Frühling nicht nur Frauen mit Modelmassen. Modische Teile für jeden Anlass gibt es nun auch am Stadtplatz bei Ulla Popken. Denn diese Saison steht man zu seinen Kurven.

Der Tag des Streichholzes wird gefeiert am 27. November 2019. Ein Streichholz ist ein Holzstäbchen zum Entfachen eines Feuers. Durch Reiben an einer Reibefläche entzündet sich der an einem Ende angebrachte Zündkopf und bringt damit das Holzstäbchen zum Brennen. Am 27. November 1826 erfand der englische Apotheker John Walker das erste moderne Streichholz. Er entdeckte, dass sich eine Mischung aus Antimon(III)-sulfid, Kaliumchlorat, Gummi und Stärke durch Reibung an einer rauen Oberfläche entzündet. Diese Streichhölzer hatten mehrere Probleme – die Flamme brannte unregelmäßig und das brennende Zündholz verursachte einen unangenehmen Geruch. Zum Patent wurde die Mischung 1828 von Samuel Jones unter dem Namen Luzifer angemeldet. Die ersten praktisch einsetzbaren Streichhölzer kamen Anfang des 19. Jahrhunderts auf den Markt. In der Anfangsphase enthielten sie giftige Stoffe wie weißen Phosphor oder Bleiverbindungen. Das Feuer bezeichnet die Flammenbildung bei der Verbrennung unter Abgabe von Wärme und Licht. Voraussetzungen für die Entstehung und Aufrechterhaltung eines Feuers sind ein Brennstoff, ein Oxidationsmittel, wie etwa Sauerstoff aus der Luft, sowie die Überschreitung der Zündtemperatur des Brennstoffs. Die Erzeugung von Feuer zählt zu den Kulturtechniken. Die Nutzung und zunehmende Beherrschung des Feuers war ein wichtiger Faktor der Menschwerdung und ist mindestens seit dem Jungpaläolithikum ein Bestandteil aller Zivilisationen.

Guten Morgen!

Der Welser Party Club mit zahlreichen Top Deejays die in dieser Location ihre besten Sets spielten,Diesen Abend  mit MÖWE

9 Jahre Wildwechsel

Auch dieses Jahr wurde mit dem großen Perchtenlauf am Stadtplatz wieder Brauchtum in Wels gefeiert. Heimische Perchtenvereine sorgten für Schrecken und für ein kinderfreundliches Programm. Tausende Besucher strömten zum Lauf um sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen.

Perchtenlauf in Wels

Wenn ganz Wels wieder in Tracht unterwegs ist bedeutet das, es ist wieder Volksfestzeit! Mit Reizen wird an diesem Wochenende nicht gegeizt. Im Bierzelt wird Vollgas gegeben und an den Bars in der Weinkost wird gebalzt.