Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ist ein am 25. November 2019 abgehaltener Gedenk- und Aktionstag. Der Tag wird jährlich zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen begangen. Er ist auch als Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen oder International Day for the Elimination of Violence against Women bekannt.

Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen. Ziel ist die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen und die allgemeine Stärkung von Frauenrechten. Dabei sollen vor allem Themen zur Sprache kommen wie: Zwangsprostitution, Sexueller Missbrauch, Sextourismus, Vergewaltigung, Beschneidung von Frauen, Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, die Abtreibung weiblicher Föten, weibliche Armut, Femizid etc. Außerdem sollen Programme unterstützt werden, die sich ausdrücklich für eine Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern einsetzen; etwa im Bereich Erbrecht, Bildung, Privateigentum, aktives und passives Wahlrecht, Kreditwürdigkeit, Rechtsfähigkeit und das Sichtbarmachen von unbezahlter Arbeitsleistung.

Hintergrund für die offizielle Initiierung des Aktionstages 1999 durch die Vereinten Nationen (Resolution 54/134) war die Entführung, Vergewaltigung und Folterung drei Schwestern und ihre Ermordung im Jahr 1960. Die Schwestern Mirabal waren in der Dominikanischen Republik durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Trujillo verschleppt worden.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manfred Mayr sagt:

    👏

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Heute werden Träume wahr! Vor allem für die Schülerinnen der HBLW Wels. Die feiern heute in der Stadthalle ihren Maturaball.

Happy End
Merken

Happy End

zum Beitrag

Die Tochter des 2009 verstorbenen “King of Pop” Michael Jackson, Paris Jackson, hat ihre erste Musik-Single herausgebracht. Der Song “Let Down” und das Musikvideo sind am Freitag erschienen. Zuvor hatte Jackson bereits kurze Ausschnitte über Instagram veröffentlicht. Mitte November soll das dazugehörige Albumherauskommen. Musikvideo In dem Video zu der Ballade ist sie mit langem weißen Kleid zu sehen. Sie sei “total aufgeregt, dass ihre erste Single als Solo-Künstlerin erscheine”, schrieb die Musikerin. Die 22-jährige wurde 1998 als Tochter von Musiklegende Michael Jackson und seiner damaligen Frau Debbie Rowe geobren. In den vergangenen Jahren war sie als Model und Schauspielerin aktiv. Zudem ist sie Mitglied der Musikband “The Soundflowers“.

Michael Jacksons Tochter Paris veröffentlicht erste Single

Am 8. Februar dürfen die Tiergärten nach dem Lockdown wieder öffnen. Auch in Wels. Wo sich die Corona-Krise auch auf die Planungen ausgewirkt hat.

Supermodel Claudia Schiffer, die Ende August 50 geworden ist, ist für das Stil-Magazin “GQ Gentlemen’s Quarterly” die Frau des Jahres. Bei den diesjährigen, wegen Corona anders veranstalteten “GQ Men of the Year”-Awards werde sie in der Kategorie “Woman of the Year” ausgezeichnet, teilte das in München ansässige Magazin mit. “In einer Zeit und in einer Branche, in der junge Frauen gerne als hübsche Gesichter behandelt wurden, die ansonsten nicht viel zu sagen hatten, hatte sie es eben doch. Das Sagen! Sie hat Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt inspiriert und gezeigt, dass es geht”, so “GQ” in einer Mitteilung vom Dienstag. Die deutsche “GQ” vergibt ihre “Men of the Year”-Preise in der Corona-Pandemie mit Videos statt mit einer Live-Gala. Veröffentlicht werden die Clips am 29. Oktober auf “GQ.de” und in den Social-Media-Kanälen des Magazins.

Claudia Schiffer ist "Woman of the Year"

Der weltweite Tag gegen Korruption (auch: Internationaler Tag gegen die Korruption) findet am 09. Dezember 2019 statt. Anlass des jährlich stattfindenden Aktionstags ist die am 9. Dezember 2003 von 140 Staaten unterzeichnete und ratifizierte UN-Konvention gegen Korruption (UNCAC). Deutschland gehört allerdings nicht dazu, weil der Straftatbestand der Abgeordnetenbestechung nicht den internationalen Vorgaben entspricht. Das Übereinkommen der UN gegen Korruption verpflichtet die Vertragsparteien zur Bestrafung verschiedener Formen der Korruption gegenüber Amtsträgern und zur internationalen Zusammenarbeit. Korruption im juristischen Sinn ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung in einer Funktion in Verwaltung, Justiz, Wirtschaft, Politik oder auch in nichtwirtschaftlichen Vereinigungen oder Organisationen, um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht. Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Im Bereich der öffentlichen Verwaltung und der Justiz führt Korruption zu hohen materiellen, aber auch enormen immateriellen Schäden. So kann es beispielsweise zu Auftragsvergaben an Unternehmen kommen, obwohl sie teurere oder qualitativ schlechtere Leistungen erbringen als solche Unternehmen, die bei einer objektiven und transparenten Ausschreibung ausgewählt würden. Die den Amtsträgern gewährten Vorteile werden in der Regel bei der Rechnungsstellung eingerechnet. Deshalb werden dann Leistungen abgerechnet, die entweder gar nicht oder nicht in dem ausgewiesenen Umfang erbracht wurden. Die finanziellen Lasten hat letztlich der Steuerzahler zu tragen. Eine Ausnutzung öffentlicher Positionen zum privaten Vorteil ist gemeinwohlwidrig. Generell führt Korruption dazu, dass die Leistungen von Organisationen in ihrem Umfang abnehmen oder qualitativ schlechter werden, die dafür zu entrichtenden Geldbeträge aber steigen. Nach Angaben der Weltbank muss durchschnittlich jeder Mensch rund 7 % seiner Arbeitsleistung für Korruptionsschäden aufbringen.

Guten Morgen!

Die meisten Krenglbacher trinken es gerne, die Wirte schenken es aus, es gehört für viele zum Sonntag wie das Amen im Gebet – das Bier. Darum widmet man dem beliebten alkoholischen Getränk nun auch ein Fest. Das krenglbacher Bierfest.

Bierfest - VZ Krenglbach