Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Der Tag der elektronischen Grußkarten am 29. November 2019 gibt Anlass, mal wieder andere Menschen online zu grüßen. Der Aktionstag wurde Anfang des 21. Jahrhunderts von Anbietern elektronischer Grußkarten initiiert. Elektronische Grußkarten werden auch als E-Card oder elektronische Postkarte bezeichnet.

Websites, die elektronische Grußkarten anbieten, stellen typischerweise eine Auswahl von verschiedenen Motiven zur Verfügung. In einem Web-Formular trägt man dann die eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers ein sowie eine persönliche Nachricht an den Adressaten. Dieser erhält dann eine automatisch generierte E-Mail, die üblicherweise einen Link enthält.

Ruft der Empfänger der E-Mail den Link auf, wird ihm sowohl das ausgewählte Motiv als auch die Nachricht des Absenders gezeigt. Häufig hat er die Möglichkeit, eine Grußkarte durch Anklicken eines Buttons unmittelbar zu beantworten. Teilweise werden auch animierte Postkarten angeboten, die auch mit Musik unterlegt werden können.

Eine andere Variante elektronischer Grußkarten besteht darin, Grußkarten direkt in einer E-Mail zu verschicken. Teilweise ist es auch möglich, die elektronischen Grußkarten auf den Websites zu bearbeiten und somit die Karte zu individualisieren bevor man sie verschickt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Dave Dam sagt:

    👍🏻👍🏻📸

  2. Birgit Karlsberger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 05. November 2019 ist der internationale Tag des Freiwilligenmanagements, auch International Volunteer Manager Day oder IVMDay genannt. Mit dem Aktionstag wird das Ziel verfolgt, die Arbeit von Freiwilligen-Managerinnen und -Managern zu würdigen, sie ins öffentliche Licht zu rücken und zu Diskussion und Austausch anzuregen. Der IVMADay wird von einem kleinen internationalen Komitee getragen und von Gruppen aus 12 Staaten, unterstützt.

Guten Morgen!

Coole Mode, heiße Preise und das alles auf 600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Das Sommeroutlet in den Minoriten ist eröffnet. Von Mode über Schmuck bis hin zu Schuhen und Taschen ist für jeden etwas dabei.

Sommeroutlet

Ausgsteckt‘is – Weinlesefest in Puchberg – ein gemütlicher Abend voller Leckerein!

Weinlesefest

Eine neue Funktion von Google Maps soll zukünftig NutzerInnen warnen, wenn sie ein Gebiet mit vielen gemeldeten Fällen betreten. Unter den “Layers” Optionen in der oberen rechten Ecke der Maps-App soll bald eine COVID-19-Funktion verfügbar sein. Diese Funktion soll eine zusätzliche Ebene über die Karte legen. Auf dieser sollen dann aktuelle Corona-Fallzahlen sowie der aktuelle Trend für die Region angezeigt werden. Die App bezieht Daten aus allen 220 Ländern, die Google Maps unterstützt. Da in Österreich die Verfolgung von Fällen noch relativ gut funktioniert, kann man davon ausgehen, dass das Programm sogar Daten auf Bezirksebene anzeigen können wird. Laut Google soll die Funktion bis Ende September in allen unterstützten Regionen verfügbar sein.

Google Maps zeigt bald Corona-Hotspots an

Ein himmlischer Duft strömt am 18. Dezember 2019 aus der Küche, denn es ist Back-Kekse-Tag! So kurz vor Weihnachten dürfen noch schnell die Keksdosen mit frisch gebackenen Keksen und Plätzchen aufgefüllt werden, da die alten vermutlich schon alle gegessen wurden. Ob die Kekse weihnachtliche Gewürze, Schokolade, Nüsse oder Trockenobst enthalten, spielt keine Rolle – Hauptsache der Backofen wird angeworfen und es wird gebacken. Da Weihnachten am Back-Kekse-Tag schon vor der Tür steht, dürfen die gebackenen Kekse ruhig sehr weihnachtlich sein. Schwarz-Weiß-Gebäck oder Spekulatius sind zur Weihnachtszeit besonders beliebt und werden aus Mürbeteig hergestellt. Auch Vanillekipferl, Lebkuchen, Zimtsterne, Kokosmakronen oder einfache aber schön dekorierte Butterplätzchen eignen sich perfekt, um den Back-Kekse-Tag zu feiern.

Guten Morgen!

Geben sie einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie kann die ganze Welt erobern – das wusste bereits Marilyn Monroe. Und die richtigen Schuhe zum Welt erobern findet man seit 9 Jahren in Wels – bei Gangart.