Guten Morgen!

Merken
Guten Morgen!

Am 28. Dezember 2019 ist der Tag der unschuldigen Kinder. Die römisch-katholische, anglikanische und orthodoxe Kirche feiern den Tag der unschuldigen Kinder als liturgischen Gedenktag. Im Evangelischen Gottesdienstbuch ist er als besonderer Gedenktag der Kirche verzeichnet, wird aber nur in einzelnen Regionen, etwa in Lateinamerika, begangen. Das Fest erscheint im Sacramentarium Leonianum und 505 in einem liturgischen Kalender aus Nordafrika. Der Festtag differiert heute in den verschiedenen Konfessionen:

römisch-katholische und evangelische Kirche: 28. Dezember
syrische und chaldäische Kirchen: 27. Dezember
orthodoxe Kirchen: 29. Dezember
anglikanische Kirche: 1. Dezember/28. Dezember

Bis heute hält sich in Teilen Österreichs der Brauch, Kinder an diesem Tag die Erlaubnis zu erteilen, den Erwachsenen durch Rutenschläge Glück und Gesundheit fürs kommende Jahr zu bringen; dazu sagen die Kinder beim Schlagen, genannt “Schappen”, Verse auf, und erhalten als Dank von den somit “gesegneten” Erwachsenen kleine Geschenke oder Geld.
In einigen Regionen Bayerns hielt sich dieser als “Fetzeln” benannte Brauch bis ins 20. Jahrhundert; der 28.12. erhielt mitunter die volkstümliche Bezeichnung “Fetzeltag”.

In Spanien und Teilen Lateinamerikas hat er sich dagegen bis heute gehalten. Dort ist der Día de los Santos Inocentes der Anlass, seine Mitmenschen zu veräppeln, wie man es in Deutschland, Frankreich, Italien und in den angelsächsischen Ländern am 1. April zu tun pflegt. Dies steht in Zusammenhang mit der Mehrdeutigkeit des Adjektivs inocente, was nicht nur “unschuldig”, sondern auch “naiv” oder “dumm” heißen kann. Aus diesem Grunde trat angeblich auch die spanische Verfassung erst am 29. Dezember 1978 in Kraft, einen Tag später als ursprünglich vorgesehen.

Am Fest der Unschuldigen Kinder wurde bis ins Mittelalter hinein in Klosterschulen der Jüngste für einen Tag auf den Stuhl des Abtes gesetzt, ein Brauch, der sich im Mittelalter (etwa seit dem 13. Jahrhundert) dann allerdings auf den Nikolaustag verschob.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👨‍👧‍👧

  2. Christine Novak sagt:

    😇

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Musiker Robbie Williams, der Anfang des Jahres zum vierten Mal Vater wurde, gewinnt der Corona-Pandemie auch Positives ab. “Egoistischerweise bin ich sehr froh, dass ich jeden Tag bei meinen Kindern bin und sie mich jeden Tag sehen”, sagte der 46-Jährige (“Angels”). Eigentlich wäre er in diesem Jahr drei Monate am Stück unterwegs gewesen. “Ich bin dankbar für diese kleinen Geschenke. In England sagen wir: Jede Wolke hat einen Silberstreifen. Meiner ist, dass meine Kinder denken, ich sei ein Vollzeitvater“, sagte Williams weiter. Im Februar brachte eine Leihmutter Söhnchen Beau zur Welt. Williams und seine Frau Ayda Field (41) haben außerdem den sechsjährigen Sohn Charlton und die Töchter Colette (2) und Theodora (8). Seine Kinder gingen mit der Situation entspannt um und bekämen davon nur wenig mit. “Ich bin sicher, dass meine Älteste Theodora sich einmal erinnern wird, dass dieses Jahr etwas anders war auf diesem Planeten. Aber im Alltag denkt sie darüber gar nicht nach.” Der britische Musiker singt auf seinem Weihnachtsalbum “The Christmas Present”, das im vergangenen Jahr erschien, mit Rod Stewart und Helene Fischer. Auf seiner aktuellen Single “Can’t Stop Christmas” geht es um ein Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen.

Robbie Williams: "Meine Kinder denken, ich sei ein Vollzeitvater"

Hinter der Strategie steckt die Werbestrategie der Produzenten. “Diana: The Musical” ist eine der ersten neuen Broadwayshows, für die während der Coronapandemie ein konkretes Startdatum verkündet wurde. Die Premiere soll am 16. Dezember stattfinden. Auf Netflix soll das Musical wiederum bereits am 1. Oktober abrufbar sein. Den Produzentenangaben zufolge es ist das erste derartige Vorgehen für eine Broadwayshow. Die Theater am Broadway sind seit Mitte März 2020 im Lockdown, aktuell ist dieser zumindest bis zum Juni geplant. Die Theaterszene rechnet allerdings mit einer möglichen Öffnung der Häuser ab September. “Diana: The Musical” war vor dem Lockdown bereits in der Preview-Phase, eine offizielle Premiere hat es allerdings noch nicht gegeben. Die Netflix-Version der Show wurde demnach bereits 2020 mit dem Ensemble aufgezeichnet. Die Musik stammt von David Bryan, dem Keyboarder der US-Band Bon Jovi.

Broadway-Musical ist zuerst auf Netflix zu sehen

Der Erzähle-ein-Märchen-Tag wird gefeiert am 26. Februar 2021. Heute soll man sich gegenseitig Märchen vorlesen oder erzählen. Natürlich kann man auch für sich alleine ein Märchen lesen. Märchen sind Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten erzählen. Sie sind eine bedeutsame und sehr alte Textgattung in der mündlichen Überlieferung und treten in allen Kulturkreisen auf. In Deutschland wurde der Begriff Märchen insbesondere durch die Sammlung der Brüder Grimm geprägt. Charakteristisch für Märchen ist unter anderem das Erscheinen phantastischer Elemente in Form von sprechenden und wie Menschen handelnden Tieren, von Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zauberern, von Riesen und Zwergen, Geistern und Fabeltieren (z. B. Drachen). Märchen sind frei erfunden und ihre Handlung ist weder zeitlich noch örtlich festgelegt. Brüder Grimm ist die gemeinsame Bezeichnung für die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm, die als Sprachwissenschaftler und Sammler von Märchen (Grimms Märchen) bekannt sind. Grimms Märchen nennt man die berühmte Sammlung Kinder- und Hausmärchen, welche die Gebrüder Grimm von 1812 bis 1858 herausgaben. Sie waren ursprünglich nicht nur für Kinder gedacht, sondern entstanden vor allem aus volkskundlichem Interesse und erhielten entsprechende märchenkundliche Kommentare.

Aufstehen mit WT1

Der Iss-eine-Cranberry-Tag wird veranstaltet am 23. November 2019. An diesem Tag soll mindestens eine Cranberry gegessen werden. Die Großfrüchtige Moosbeere ist vor allem bekannt unter der englischen Bezeichnung Cranberry. Sie ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Heidelbeeren in der Familie der Heidekrautgewächse. Unter anderem gelten die Beeren als unverzichtbarer Bestandteil des amerikanischen Thanksgiving-Menüs. In Deutschland findet sich die Cranberry häufig unter dem irreführenden Namen “Kulturpreiselbeere” im Handel, schmeckt aber deutlich anders als Preiselbeeren. Sie ist herb und sehr sauer. Cranberrysaft kann möglicherweise durch bestimmte Inhaltsstoffe verhindern, dass sich Bakterien an die Oberflächen der Harnwege anheften; die Erreger finden so keinen Halt und können mit dem Harn ausgeschwemmt werden. Eine entsprechende anti-adhäsive Wirkung ist belegt.

Guten Morgen!

Punsch & Kulinarik im Grünbachpark. Der Welser Stadtteil Neustadt ist bereits in Weihnachtsstimmung. Mit der Eröffnung des kleinen aber feinen Weihnachtsmarktes im Grünbachpark ist nun die festliche Jahreszeit offiziell eingeläutet. Und den Namen Punsch und Kulinarik hat man sich zurecht gegeben.

Grünbach-Park - Punsch & Kulinarik

Mangos sind exotisch und saftig-süß. Wer aber auf seine schlanke Linie achten will, dem wird von ihnen oft eher abgeraten. Denn Mangos enthalten laut Ernährungsexperten relativ viel Zucker – vor allem Saccharose. Gesund sind die exotischen Früchte trotzdem: In ihnen stecken B-Vitamine sowie die Vitamine E und C. Vor allem enthalten Mangos aber viel Vitamin A und dessen Vorstufe Beta-Karotin. Wer die Früchte isst, unterstützt somit Sehkraft, Immunsystem und Stoffwechselprozesse im Körper. Beim Kauf sollten Mangos nicht zu weich oder zu fest sein und angenehm riechen. Die Schalenfarbe allein sagt nichts darüber aus, wie reif die Frucht ist – also können auch grüne Mangos sehr gut schmecken. Sie sollten bei Zimmertemperatur lagern und innerhalb weniger Tage verzehrt werden. Dann schmecken sie natürlich pur oder in süßen Speisen. Eine Mango gibt aber auch herzhaften Gerichten eine besondere Note. Sie mildert den leicht bitteren Geschmack mancher Blattsalate wie Chicoree und Radiccio. Und ein Mangochutney passt gut zu Fisch, Geflügel.

Mangos eignen sich nicht für Diäten