Halloween DIY - RAINBOW

Merken

Verwendete Macherei Produkte
Augen Aufkleber Multicolor Glitter, Große Perlenhaarspange Rot

Du benötigst
Übliches Makeup, Gesichtswasser (nicht ölhaltig), Haarklammern, Haargummi, Haarspray, ein hübsches Kleid in einer der Farben der Facesticker. (Mariella hat ein rot gemustertes Leokleid mitgebracht, z.B  via Pimkie )

  1. Trage dein Makeup nach Wahl auf. Wir haben Mariela zusätzlich einen 50’s Cateye Lidstrich verpasst.
  2. Zieh einen strengen Seitenscheitel und fixiere diesen mit Haarspray
  3. Reinige den Teil deines Gesichtes mit Reinigungswasser an der Stelle, an der der Gesichtsaufkleber aufgebracht werden soll. Tupfe diese Stelle danach trocken.
  4. Löse den Aufkleber vorsichtig von der Trägerfolie ab und platziere ihn im Gesicht.
  5. Schminke vorsichtig, wenn gewünscht, etwas rund um den Aufkleber nach.
  6. Pimpe deinen gruseligen Look mit unseren großen Perlenhaarspangen in Rot.
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der 99 Jahre alte britische Prinz Philip hat einen medizinischen Eingriff am Herzen überstanden. “Der Herzog von Edinburgh hat gestern im St. Bartholomäus-Krankenhaus einen erfolgreichen Eingriff wegen einer Vorerkrankung am Herzen überstanden”, teilte der Buckingham-Palast am Donnerstag mit. Der Mann von Königin Elizabeth II. werde zur Erholung und weiteren Behandlung für einige weitere Tage im Krankenhaus bleiben, hieß es. philip war vor gut zwei Wochen in eine Privatklinik eingeliefert und später in ein Herzzentrum verlegt worden. Der Aufenthalt soll jedoch nicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.Die Queen und die Familie nahmen währenddessen weiter offizielle Termine wahr, Prinz Charles besuchte seinen Vater zwischendurch im Krankenhaus. Philip war in den vergangenen Jahren mehrfach aus verschiedenen Grünen in Kliniken behandelt worden, hatte sich aber immer wieder erholt.

99-jähriger Prinz Philip hat Eingriff gut überstanden

Auch die Kultur stand nicht still. Im Museum Angerlehner, in der Galerie die Forum oder auch unter freiem Himmel fanden Vernissagen statt. Und der Kornspeicher in nur wenigen Wochen neu saniert und ist nun eine der neuen Adresse für Kleinkunst.

Schon während der ATP-Finals-Woche in London wurden Gerüchte über eine Liebes-Krise laut. Die – inoffizielle – Bestätigung folgte am Wochenende: Weder im Semifinale noch beim Endspiel von Dominic Thiem (26) war Freundin Kiki Mladenovic (26) auf der ­Tribüne zu sehen, um ihre Liebe anzufeuern. Gestern, bei der Servus-TV-Sendung Sport und Talk, bestätigte  Tennis-Star die Trennung, ohne große Wort zu machen: „Es ist alles noch sehr frisch.“ Als Grund nannte Thiem den Stress und die vielen Reisen, die „normale Beziehung nicht möglich machen“. Aber das letzte Wort scheint noch nicht gesprochen zu sein: „Mal schauen, wie sich das entwickelt.“ Foto: APA/GERALD WIDHALM

Dominic Thieme ist wieder single

Musiker Robbie Williams, der Anfang des Jahres zum vierten Mal Vater wurde, gewinnt der Corona-Pandemie auch Positives ab. “Egoistischerweise bin ich sehr froh, dass ich jeden Tag bei meinen Kindern bin und sie mich jeden Tag sehen”, sagte der 46-Jährige (“Angels”). Eigentlich wäre er in diesem Jahr drei Monate am Stück unterwegs gewesen. “Ich bin dankbar für diese kleinen Geschenke. In England sagen wir: Jede Wolke hat einen Silberstreifen. Meiner ist, dass meine Kinder denken, ich sei ein Vollzeitvater“, sagte Williams weiter. Im Februar brachte eine Leihmutter Söhnchen Beau zur Welt. Williams und seine Frau Ayda Field (41) haben außerdem den sechsjährigen Sohn Charlton und die Töchter Colette (2) und Theodora (8). Seine Kinder gingen mit der Situation entspannt um und bekämen davon nur wenig mit. “Ich bin sicher, dass meine Älteste Theodora sich einmal erinnern wird, dass dieses Jahr etwas anders war auf diesem Planeten. Aber im Alltag denkt sie darüber gar nicht nach.” Der britische Musiker singt auf seinem Weihnachtsalbum “The Christmas Present”, das im vergangenen Jahr erschien, mit Rod Stewart und Helene Fischer. Auf seiner aktuellen Single “Can’t Stop Christmas” geht es um ein Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen.

Robbie Williams: "Meine Kinder denken, ich sei ein Vollzeitvater"

Manege frei für den Pfadfinderball mit Zirkus Attraktionen.

Circus Pfadiballi
Gesponsert
Merken

Circus Pfadiballi

zum Beitrag

US-Punkrocker Iggy Pop hat einen Corona-Song geschrieben. “Covid-19 ist auf der Bühne erschienen”, lautet die erste Zeile des Lieds “Dirty Little Virus” (“Dreckiges kleines Virus”), das seit Montag digital erworben werden kann. Begleitet von Gitarren, Schlagzeug und Trompete beschreibt der 73-Jährige das Pandemiejahr in knappen, direkten Worten. So heißt es in einem Vers: “Grandfather’s dead, got Trump instead” (“Großvater ist tot, stattdessen haben wir Trump”). In einer Videobotschaft erklärte Iggy Pop, er habe “nichts zu Emotionales oder Tiefsinniges” über Covid-19 schreiben wollen. Stattdessen habe er das Lied “journalistischer” angehen und die Fragen “wer, was, wann, wo” beantworten wollen. “Gäbe es noch einen Preis für die Person des Jahres, ginge er diesmal sicher an das Virus.” Zusammen mit dem Song veröffentlichte der “Godfather of Punk” auch einen passenden Mund-Nasen-Schutz, auf den sein bärtiges Kinn aufgedruckt ist.

Iggy Pop veröffentlichte Corona-Song