Heftige Gewitter sorgten während Nachtstunden erneut für rund 600 Einsätze in Oberösterreich

Merken
Heftige Gewitter sorgten während Nachtstunden erneut für rund 600 Einsätze in Oberösterreich

Oberösterreich. Den dritten Tag in Folge sind in Oberösterreich Regionen von schweren Unwettern getroffen worden. Rund 600 Einsätze zählte die Feuerwehr in den späten Abend- sowie den Nachtstunden.

„Die erste Gewitterzelle beschäftigte ab 20:30 Uhr die Feuerwehren im östlichen Mühlviertel. Die größere Front erreichte dann ab 21:15 Uhr den westlichsten Teil Oberösterreichs. Ein besonderer Hotspot war das südliche Braunau. Dort wurden überörtlich Feuerwehren aus nicht betroffenen Teilen, zur Abarbeitung der Schadensstellen, vom Bezirksführungsstab entsandt. Vor allem in St. Georgen am Fillmannsbach spitzte sich die Lage zu, als mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen waren. Sie konnten unverletzt von den Feuerwehren gerettet werden“, gibt das Landesfeuerwehrkommando Oberösterreich in einer Presseaussendung einen ersten Überblick.
In Andorf (Bezirk Schärding), Pram (Bezirk Grieskirchen) und Ried im Innkreis mussten ebenfalls Personen aus überfluteten Fahrzeugen gerettet werden.
Ein Großteil der Einsätze beschränkte sich Bäume, die Verkehrswege blockierten, überflutete Straßen oder vollgelaufene Keller.
In Ried im Innkreis überfluteten die Wassermassen zudem ein großes Firmenareal, insgesamt sechs Feuerwehren standen dort bei Pumparbeiten im Einsatz.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Countdown läuft – in drei Tagen wird gewählt! Unser heutiger Talkgast war der Nationalratsabgeordnete Klaus Lindinger. Spitzenkandidat der ÖVP im Hausruckviertel.

Nationalratswahl 2019

In Bad Wimsbach-Neydharting (Bezirk Wels-Land) ist es Sonntagabend zu einem Brand in einer Getreidetrocknungsanlage auf einem Bauernhof gekommen.

Brand einer Getreidetrocknungsanlage auf Bauernhof in Bad Wimsbach-Neydharting

Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag gleich an drei Tatörtlichkeiten – in Gunskirchen, Stadl-Paura und Thalheim bei Wels – im Bezirk Wels-Land – Zigarettenautomaten aufgebrochen beziehungsweise versucht diese aufzubrechen.

Nächtliche Serie an Einbrüchen in Zigarettenautomaten im Bezirk Wels-Land

Glosender Abfall in einem Mistkübel war Donnerstagmittag der Einsatzgrund für die Feuerwehr in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land).

Brandeinsatz: Glosender Abfall in einem Mistkübel am Bahnhof in Marchtrenk

Leider ist die Christkindhütte mit dem Postkasten des Christkind heute Nacht abgebrannt. Die guten Nachrichten: 1. Es wurde niemand verletzt. 2. Die Briefe der Kinder wurden gestern noch abgeholt. 3. Es wird ab nächster Woche eine Alternative angeboten. 4. Der Nikolaus wird heute die 100 Nikolaussackerl unter den Christbaum vor dem Rathaus zum Abholen stellen. Wir wünschen einen schönen Nikolaustag!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner