Heftiger Kreuzungscrash zwischen zwei PKW in Gunskirchen

Merken
Heftiger Kreuzungscrash zwischen zwei PKW in Gunskirchen

Gunskirchen. Ein heftiger Kreuzungscrash zwischen zwei PKW hat sich Mittwochmittag in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) ereignet. Eines der Unfallfahrzeuge wurde in die Böschung zum Grünbach geschleudert.

Zwei Autos kollidierten aus bisher unbekannten Gründen im Kreuzungsbereich der Grünbachtalstraße mit der Irnhartinger- beziehungsweise Pennewanger Straße und Sirfling im Gemeindegebiet von Gunskirchen. Während ein Unfallfahrzeug beschädigt auf der Fahrbahn zum Stillstand kam, wurde das zweite beteiligte Auto in die Böschung zum dortigen Grünbach hinuntergeschleudert. Die Insassen waren beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte die Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge.

Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Es geht wieder los. Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür und startet nächste Woche. Die Rede ist vom Fasching. Die wichtigste Zeit auch für einen Marchtrenker Traditionsverein. 1993 gegründet, lädt die Faschingsgilde immer noch alle zwei Jahre zu den großen Faschingssitzungen. Und da rechnet man auch heuer mit einem vollen Haus an allen acht Abenden.

Malau - Marchtrenker Fasching startet

7 Jahre Museum Angerlehner, 3 Künstler, 1 Vernissage. Bei der großen Herbstausstellung wird nahezu das gesamte Museum bespielt, und das von Monika Kus-Picco, Martin Braska und Mario Dalpra. Bilder, gemacht aus Medikamenten, Short Stories und Skulpturen mit glatter Oberfläche gibt es nun ein halbes Jahr lang zu bestaunen.

Eine Festnahme nach einem Beziehungsstreit in Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) hat am späten Sonntagabend mit zwei verletzten Polizisten geendet.

Festnahme nach Beziehungsstreit in Edt bei Lambach endet mit zwei verletzten Polizisten

Ausnahmezustand in der Stadthalle. Denn hunderte Jugendliche pendeln aus ganz Österreich nach Wels – um gemeinsam zu lauter Musik zu tanzen und zu feiern. Dabei handelt es sich aber nicht um irgendeine Musik. Nein, es geht um christliche Texte, verpackt in modernen Rhythmen. Bei der Worship Revolution sind die Besucher gläubig und davon überzeugt, dass Gott nah, spürbar und erlebbar ist. Aber überzeugen sie sich selbst.

Die Polizei hat in der Nacht auf Montag in Wels einen Taxilenker mit einer geladenen Waffe im Fußraum, Suchtgift und einem zuvor bereits drei Mal abgeschoben Serben gestoppt.

Polizei stoppt in Wels Taxilenker mit geladener Schusswaffe, Suchtgift und gesuchtem Fahrgast