Hollywood-Diva Rhonda Fleming mit 97 Jahren gestorben

Merken
Hollywood-Diva Rhonda Fleming mit 97 Jahren gestorben

US-Schauspielerin Rhonda Fleming, eine Filmgröße der goldenen Ära Hollywoods, ist einem Medienbericht zufolge tot. Sie sei am Mittwoch im Alter von 97 Jahren in einem Krankenhaus in Santa Monica bei Los Angeles gestorben, berichtete am Freitag (Ortszeit) die “New York Times” unter Berufung auf Flemings langjährige Assistentin Carla Sapon.

Die Kalifornierin drehte in den 40er und 50er Jahren zahlreiche Hollywood-Western und Abenteuerfilme und arbeitete mit Schauspielern wie Glenn Ford, Ronald Reagan und Kirk Douglas zusammen.

Fleming wurde 1923 unter dem bürgerlichen Namen Marilyn Louis in Hollywood geboren und bereits als Schülerin entdeckt. Nach mehreren kleineren Filmrollen gelang ihr 1945 in Alfred Hitchcocks Psychothriller “Ich kämpfe um dich” an der Seite von Ingrid Bergmann der Durchbruch.Dutzende Filme folgten, darunter “Tropische Abenteuer” (1953) und “Die nackte Bombe” (1980). Dabei wurde Fleming gerne für die Rolle der sexy US-Amerikanerin gecastet. Mit ihren roten Haaren, grünen Augen und der hellen Haut galt sie auch als “Queen of Technicolor”.

Anfang der 1960er Jahre wandte sich Fleming, die insgesamt sechsmal verheiratet war, verstärkt der Fernsehkarriere zu. Sie drehte bis in die 1990er Jahre. In den Ruhestand hatte sich die Schauspielerin offiziell nie zurückgezogen, wie die “New York Times” aus einem früheren Interview Flemings zitierte. Sie beschloss demnach lediglich, weniger zu arbeiten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Winnie-Puuh-Tag wird am 18. Januar 2020 begangen. Mit diesem Tag wird jedoch nicht der niedliche kleine Bär, sondern sein Erfinder, A. A. Milne gefeiert. Alan Alexander Milne wurde am 18. Januar 1882 in London geboren und verfasste in den 1920er-Jahren verschiedene Bücher rund um Pu den Bären (von Disney später Winnie Puuh genannt). Diese Geschichten schrieb er für seinen Sohn, Christopher Robin, der ebenfalls in den Geschichten vorkommt. In den Büchern geht es vor allem um den Honig liebenden Bären Pu, aber auch um seinen besten Freund Ferkel, die Eule, den depressiven Esel I-Aah, das Kaninchen, die Kängurumutter Känga und ihr Kind Klein-Ruh sowie den wilden Tiger. Alle leben im Hunter-Morgen-Wald und erleben dort spannende, lustige aber auch traurige Geschichten. Um den Winnie-Puuh-Tag, der auch als Pu-der-Bär-Tag bekannt ist, gebührend zu feiern, werden am besten Geschichten von Pu dem Bären gelesen oder vorgelesen oder Filme seiner Abenteuer angesehen.

Guten Morgen!

Er steht vor der Tür – der Valentinstag. Romantische Stimmung herrscht vorab schon in der Macherei. Denn beim Lovepopup widmet man sich ein Wochenende lang dem Thema Events, mit einem speziellen Fokus auf Hochzeiten.

Breakdance ist heutzutage vielen ein Begriff. Es ist ein sehr freier Tanzstil, der auf den Straßen Amerikas seine Ursprünge hat. Man benötigt akrobatische Föähigkeiten, Körperbeherrschung und Disziplin. Sprünge, Überschläge und Moonwalks gibt es jetzt aber auch auf dem Eis. Eisfreestyle ist eine Mischung aus Breakdance und Eiskunstlauf. Aber sehen sie selbst.

Lange Zeit konnte nicht gehoppt werden. Doch das ist jetzt wieder anders. Und die Stadt Wels bietet die Möglichkeit, 15 Welser Shops mit ihren Produkten an nur einem Ort zu erleben. Beim Sommeroutlet in den Minoriten wartet coole Mode zu heißen Preise. Also shop regional.

Nach einigen Spekulationen steht es jetzt fest: Topmodel-Mama Heidi Klum nimmt nach ihrer Hochzeit nun den Namen von Ehemann Tom Kaulitz an. Das belegen Dokumente, die den amerikanischen Medien vorliegen.   Foto: Getty Entertainment

Heidi Kaulitz

NEU bei der Wels Card: Takko Modemarkt im Welas Park

Wels Card: Takko im Welas Park ist neuer Partner