Howard Carpendale bringt Symphonie seines Lebens heraus

Merken
Howard Carpendale bringt Symphonie seines Lebens heraus

Sänger Howard Carpendale (74) hat mit „Symphonie meines Lebens 2“ ein neues Album herausgebracht, das er mit dem Roayl Philharmonic Orchestra in den Londoner Abbey Road-Studios eingespielt hat.

Der in Südafrika geborne Carpendale ist in Corona-Zeiten froh, in Deutschland zu leben: „Es gibt kaum ein Land, das besser mit dem Umstand umgegangen ist.“

Jedoch würde er sich wünschen, wenn die Regierung die Unterhaltungsbranche mehr im Visier hätte: “Viele Menschen leider sehr darunter, nicht mehr arbeiten zu können.”

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der Tag der internationalen Zivilluftfahrt (auch: International Civil Aviation Day) findet am 07. Dezember 2020 statt. Der Gedenktag wurde durch die UNO und der International Civil Aviation Organization (ICAO) 1996 proklamiert und wird seit 1997 jedes Jahr am 7. Dezember veranstaltet. Das Datum geht zurück auf die Gründung der ICAO am 7. Dezember 1944 und das an diesem Tag beschlossene Abkommen über die internationale Zivilluftfhart. Der Tag dient dazu, weltweit das Bewusstsein zu stärken für die Bedeutung der internationalen Zivilluftfahrt in der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Staaten. Zudem soll an die Rolle der ICAO bei der Förderung der Sicherheit, Effizienz und Ordnungsmäßigkeit des internationalen Luftverkehrs erinnert werden.

Aufstehen mit WT1

Die Wikipedia soll neu gestaltet werden, so dass sich Nutzer von Anfang an besser zurechtfinden. Die Wikipedia ist eine verlässliche Quelle, um online zu Informationen zu gelangen – und das seit mehr als zwei Jahrzehnten. Das Design ist allerdings bereits in die Jahre gekommen und hat sich seit mehr als 10 Jahren nicht mehr geändert. Das soll sich nun ändern. Neben einem Logo-Redesign sollen auch die Elemente für die Navigation neu gestaltet werden, heißt es in einem Blogeintrag. 53 Millionen Artikeln in über 300 Sprachen sind bisher auf Wikipedia veröffentlicht worden. Bis Ende 2021 will man nun einen Redesign-Prozess durchführen. Betroffen ist in erster Linie die Desktop-Version – zur mobilen Version von Wikipedia gab die Wikimedia Foundation, die hinter dem Dienst steckt, keine Auskünfte. Die Wikimedia Foundation ist stolz auf ihr Produkt: Es sei einfach, direkt und frei von Werbung. Doch man habe eingesehen, dass die Navigation nach zehn Jahren etwas in die Jahre gekommen ist und für Menschen, die lernen, kreieren und Inhalte kuratieren möchten, überfordernd sein kann. Das soll sich ändern Was sich daher ändern soll: Die Navigationsleiste auf der linken Seite soll künftig einklappbar sein. Das Suchfeld oben soll prominenter platziert werden. Zudem soll das Suchfeld auch beim Scrollen einer Seite immer sichtbar bleiben. Bei der Suche selbst wird es auch Neuerungen geben. Änderungen gibt es auch beim Benutzermenü für die Editoren. Auch die Auswahl der Sprache soll einfacher werden und die Einträge sollen über ein Dropdown-Menü angesteuert werden können. Damit soll die Struktur der Seite so vereinfacht werden, dass sich auch neue Nutzer, die an der Wikipedia mitarbeiten möchten, von Anfang an besser orientieren können. An den Inhalten selbst wird freilich nichts geändert. Diese werden nach wie vor von Internet-Nutzern erstellt und editiert.

Wikipedia bekommt erstes Redesign am Desktop seit 10 Jahren

Brillen sind ein modischen Accessoire auf das man nicht verzichten kann. Vor allem Sonnenbrillen. Und genau davon hat Klaus Gmainer eine exklusive Auswahl. Dior, Missoni und vieles mehr.  

Geben sie einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie kann die ganze Welt erobern – das wusste bereits Marilyn Monroe. Und die richtigen Schuhe zum Welt erobern findet man seit 9 Jahren in Wels – bei Gangart.

Veganer in aller Welt verbreiten mit dem Weltvegantag am 01. November 2020 Informationen über ihre Lebensweise. Der World Vegan Day ist ein internationaler Aktionstag, der erstmals am 1. November 1994 stattfand. Die Datumswahl fand aufgrund des fünfzigsten Jahrestags der Gründung der Vegan Society statt. Seitdem wird der Tag jährlich am 1. November gefeiert. Veganismus ist eine vor allem ethisch begründete Einstellung und Lebensweise eines Menschen, welche die Nutzung von Tieren sowie die Nutzung tierischer Produkte ablehnt. Der Veganismus umfasst eine weitreichende vegetarische Ernährungsweise, die sogenannte vegane Ernährung. Hierbei wird der Konsum von Fleisch, Fisch, Milch, Eiern, Gelatine, Honig und anderen tierischen Lebensmitteln vollständig vermieden. Veganer achten auch bei Kleidung und anderen Alltagsgegenständen, wie beispielsweise Kosmetik und Medikamenten, auf Tierproduktefreiheit und Tierversuchsfreiheit.

Aufstehen mit WT1

Am 17. Februar 2021 wird mit dem Aschermittwoch die westkirchliche Fastenzeit eingeleitet. Es beginnen 40 Tage des Verzichts auf Fleischspeisen und Alkohol, womit an die 40 Tage erinnert werden soll, die Jesus in der Wüste verbrachte. Die sechs Sonntage sind fastenfrei, mit denen der gesamte Zeitraum eigentlich 46 Tage umfasst. Es ist üblich, dass sich Christen weltweit ein Aschenkreuz auf Stirn oder Scheitel zeichnen lassen. Schüler in Deutschland werden für die entsprechende Messe vom Unterricht befreit. Die Aschenbestreuung ist namensgebend für den Aschermittwoch. Sie soll reinigen und voll Buße und Reue während der Heiligen Messe empfangen werden. Gläubige vollziehen hierbei eine Abkehr von ihren Sünden. Die Asche stammt von verbrannten Palmsonntagszweigen des Vorjahres. Sie symbolisiert Vergänglichkeit, Buße und Neubeginn zugleich. Das Rezitieren der Bibelstelle “Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst” (Gen. 3, 19) weist auf die Auferstehung Jesu hin, die mit Ostern das höchste aller christlichen Feste und das Ende der Fastenzeit darstellt. Das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch wird beiden Funktionen des Festtages gerecht: Der Verzehr von Hering wirkt entschlackend auf den Körper und da Fische Kaltblüter sind, ist ihr Verzehr auch innerhalb der Passionszeit erlaubt. Nach einer oft genussreichen und ausschweifenden Karnevalszeit ist der Aschermittwoch demnach der Start in eine Regenerationsphase für Geist und Körper. Oft wird in der Nacht vom Fastnachtsdienstag auf den Aschermittwoch die Fastnacht beerdigt, da mit dem Aschermittwoch die Karnevals-, Fastnachts- und Faschingszeit beendet ist. Die kirchliche Metaphorik des Aschermittwochs findet sich auch in anderen Bereichen des Lebens wieder. So geht etwa die Redewendung “Asche auf mein Haupt”, die einem Schuldeingeständnis und der Bereitschaft zur Buße gleichkommt, auf den Kirchenbrauch zurück. Zudem ist es für Parteien in Deutschland üblich, den “politischen Aschermittwoch” zu begehen, an dem sie sich zusammensetzen und die aktuelle politische Situation diskutieren. In der Ostkirche wird kein Aschermittwoch gefeiert, da die Fastenzeit hier bereits am Sonntagabend beginnt.

Aufstehen mit WT1