Im Fußball sind auch in Zukunft fünf Wechsel pro Spiel erlaubt

Merken
Im Fußball sind auch in Zukunft fünf Wechsel pro Spiel erlaubt

Die wegen der Corona-Pandemie beschlossene Regeländerung für fünf Auswechslungen in Fußballspielen kann in internationalen Bewerben bis zum Sommer 2022 zum Einsatz kommen. Für nationale Bewerbe wurde die Regelung bis zum 31. Dezember 2021 verlängert, wie das regelgebende International Football Association Board (IFAB) am Mittwoch mitteilte.

Der fortwährende Einfluss der Pandemie auf den Fußball müsse weiter beobachtet und entsprechende Maßnahmen sollten ergriffen werden, hieß es. In internationalen Wettbewerben sind damit bis zum 31. Juli 2022 insgesamt fünf Auswechslungen pro Mannschaft pro Spiel möglich. Maßgebend für die Anwendung der Regel sind aber die jeweiligen Verbände. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hatte zum Start dieser Saison in der Champions League und der Europa League sowie in der Nations League zunächst nur drei Auswechslungen erlaubt, dies Ende September nach heftiger Kritik zahlreicher Trainer aber wieder geändert.

In Österreichs Bundesliga sowie in den Top-Ligen in Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich sind in dieser Saison ebenfalls fünf Auswechslungen erlaubt. In der englischen Premier League gilt dagegen seit dieser Saison wieder eine Beschränkung auf drei Wechsel, was unter anderen Liverpool-Coach Jürgen Klopp mehrmals scharf kritisiert hatte.

Außerdem soll bei Kopfverletzungen ab Jänner 2021 eine Testphase mit einer möglichen zusätzlichen Auswechslung beginnen. Das IFAB schlägt vor, dass betroffene Spieler bei einer tatsächlichen oder vermuteten Gehirnerschütterung nicht mehr weiterspielen dürfen, ihre Mannschaft dadurch aber keinen numerischen Nachteil erleidet, falls bereits alle Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft sein sollten.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In seiner aktiven Zeit war er einer der gefährlichsten Torjäger Europas. Für Rapid, den FC Barcelona und natürlich das österreichische Nationalteam. Wo er beim legendären Erfolg gegen Cordoba gleich zweimal getroffen hat. Hans Krankl. Mittlerweile gibt er den Ton wo anders an. Auf der großen Bühne. Mit seiner Band. Und mit dieser gastierte er auch in Wels – bei der Galanacht des FC.

Es war eine wahre Hitzeschlacht. Trotz der fehlenden Caddies die die Sonnenschirme halten war die 6.Golf Wirtschafts Trophy wieder ausgebucht. Nach einem hitzigen Turnier bei 36 kehrte man schlussendlich im 18.Loch ein. Und wir waren natürlich mit dabei.

Wer ist der schnellste Radfahrer in Wels? Heute wird in Wels die Stadtmeisterschaft mittels eines Einzelzeitfahrens ausgetragen. Mit am Start stehen auch drei Fahrer des Team Felbermayr Simplon Wels.

Welser Stadtmeisterschaft

Heute starten diese sechs Fahrer des Team Felbermayr Simplon Wels in Kroatien bei dem Eintagesrennen Porec Trophy. Des weiteren beginnt heute die Rundfahrt Paris-Nizza, bei der die Profis der World Tour, der höchsten Radsportliga an den Start gehen.

Porec Trophy

Einer der Allergrößten ist nicht mehr. Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradonaist 60-jährig verstorben, das berichtete die Zeitung Clarin. Der argentinische Fußballverbandund Maradonas Sprecher Sebastian Sanchibestätigten die Nachricht. Der Weltmeister von 1986, der am 30. Oktober seinen runden Geburtstag gefeiert hatte, soll demzufolge in seinem Haus in Tigre einem Herzkreislaufstillstand erlegen sein. Bereits Anfang November wurde Maradona in eine Privat-Klinik in Buenos Aires eingeliefert, wo ihm ein Blutgerinnsel im Gehirn entfernt wurde, welches bei einem Scan entdeckt wurde, nachdem Mardona über Unwohlsein geklagt hatte. Am 11. November wurde er entlassen, seither sollte er sich zuhause erholen.

Diego Maradona ist tot