Internationaler Tag der Kinderrechte

Merken
Internationaler Tag der Kinderrechte

Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention, ein „Übereinkommen über die Rechte des Kindes“, beschlossen. Seit jeher wird dieser Tag als „Internationaler Tag der Kinderrechte“ bezeichnet. „Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass wir uns wieder ins Bewusstsein rufen, dass unsere Kinder die Zukunft der Gesellschaft sind. Leider kommt es auch in Österreich nach wie vor zu Verletzungen von Kinderrechten. Das dürfen wir als Gesellschaft nicht einfach hinnehmen“, sagt Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer. In einer Zeit, die von der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen geprägt ist, seien vor allem das Recht auf Gesundheit und das Recht auf Bildung von höchster Bedeutung.

„Elterliche Fürsorge und gewaltfreie Erziehung ist füreinander ein absolutes Muss. Dazu gehört ebenso die beste Förderung bei körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Auch für das Recht auf Spiel und Freizeit muss in diesen Zeiten stark eingetreten werden. Denn gerade jetzt kommt dieser Punkt aus unserer Sicht zu kurz“, so Gloria-Maria Umlauf von der SPÖ Wels, die selbst junge Mutter eines vierjährigen Buben ist. Denn Kinder können sich nicht mehr mit Spielfreunden treffen und die Freizeitangebote sind gestrichen.

Petra Wimmer zeigt sich zudem äußerst besorgt über die massive Bildungsunterbrechung, die aufgrund der Coronakrise für viele Kinder eintritt: „Die Schulschließungen, zeitweise Quarantäne und Cluster-bedingtes ‚Homeschooling‘ haben ihre Spuren bei unseren Kindern hinterlassen. Die negativen Auswirkungen sind spürbar: Kinder haben Schwierigkeiten mit dem Lernstoff und das Leistungsniveau verschlechtert sich. Besonders betroffen sind benachteiligte SchülerInnen: Kinder, deren Eltern weniger unterstützen können, leiden am meisten unter ‚Distance-Learning‘.“

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Im dritten WT1 Wahlduell trifft die Spitzenkandidatin der SPÖ, Petra Wimmer, auf den Spitzenkandidaten der Welser Grünen, Thomas Rammerstorfer. Die Themen: der Verkehr, die Sicherheit und parteiinterne Reibereien.

Sie sind die Profis der Zukunft – die Teilnehmer des 3.Stadt Wels Junior Grand Prix. Und speziell einer hat in dieser Woche groß aufgezeigt. Marko Andrejic. Schützling von Ex-Daviscupper Markus Hipfl und Sieger des Grand Prixs.

Koffer sind mittlerweile mehr als nur Reisegepäck, sie sind ein Lifestyle Produkt. Exklusive Modelle erhält man bei einem der größten Einzelhändler Österreichs – Ledermoden Illenberger. Die passende Geldbörse, Handtasche und einen Regenschirm gibt es dabei auch noch zu shoppen.

Die Feuerwehr wurde am späten Montagabend zu einer Brandmeldeauslösung in eine Tiefgarage einer Mehrparteienwohnhausanlage nach Wels-Lichtenegg alarmiert.

Feuerlöscher in Tiefgarage einer Wohnanlage in Wels-Lichtenegg versprüht

Heftige Unwetter mit lokalem Starkregen haben Montagabend bis in den Dienstag hinein in mehreren Bezirken für Einsätze der Feuerwehren gesorgt.

Heftige Unwetter mit lokalem Starkregen sorgen für Einsätze der Feuerwehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben Montagnachmittag in Wels-Innenstadt eine Katze, die verletzt in einem gekippten Fenster eingeklemmt war, gerettet und zu einem Tierarzt gebracht.

Verletzte Katze in Wels-Innenstadt durch Feuerwehr aus gekipptem Fenster befreit