Investment für Welser Startup

Merken
Investment für Welser Startup

Das Welser Start-up “Bitter & Friends” hatte seinen großen Auftritt in der Fernsehshow 2 Minuten 2 Millionen. Die Gründer Marie Greiff und David Faber boten den Investoren ein regelrechtes Theaterstück und konnten Hans-Peter Haselsteiner, Katharina Schneider, Alexander Schütz & Co begeistern. Zufrieden und mit einem Deal im Gepäck gings wieder zurück nach Oberösterreich.

Die Apothekerin Marie Greiff und der Software-Entwickler David Faber lieferten gestern Abend einen sekundengenauen Pitch. Die beiden Gründer der Bitterstoff-Manufaktur liefen auf der Start-up Bühne zu Höchstformen auf. Hans-Peter Haselsteiner erkannte ein Schauspiel-Talent: “In diesen Zeiten, wo wir alle seit Monaten zu wenig Kultur konsumieren, habt ihr uns hier ein großartiges Theaterstück aufgeführt! Gratuliere!”

Katharina Schneider, Geschäftsführerin von MediaShop, war sehr interessiert an den Produkten der Welser. Wohlwissend um die Auswirkung von Bitterstoffen auf die Verdauung, die Leber und das Immunsystem, erklärte sie Ihren Investoren-Kollegen die Anwendung der Bitter-Tropfen: “Direkt auf die Zunge wirken die Tropfen am besten.”

Nach der Verkostung kam schließlich die Stunde der Wahrheit. Katharina Schneider bot den Gründern ein Investment von 100.000 EUR für 10 % der Unternehmensanteile. Alexander Schütz überbot Schneider um 25 % und bewertete das junge Unternehmen mit 1,25 Millionen EUR. Nach kurzer Beratungszeit entschieden sich Greiff und Faber für das Angebot von Alexander Schütz.

“Jetzt brauchen wir erstmal einen Schluck Amavit”, sagt Greiff als sie aus dem Puls 4 Studio kommt “und dann feiern wir!” Die gestrige Folge von 2 Minuten 2 Millionen kann man noch bis 9. November online nachsehen. Bitter & Friends ist eine Manufaktur für hochwertige Bitterstoff-Produkte. In liebevoller Handarbeit werden Bitter-Tropfen, Elixiere, Sprays, Tees und Liköre hergestellt. Über den Online Shop www.bitterandfriends.com kann aus ganz Deutschland und Österreich bestellt werden.

Foto (c) Bitter & Friends

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Am 25. Februar heißt es in Wels wieder “WALLA WALLA”! In der ganzen Innenstadt wird bei vielen Programmpunkten gefeiert.

Übersicht Programm Faschingsdienstag in Wels

Vermutlich in Folge eines internen Notfalls ist Donnerstagabend ein PKW-Lenker auf der Innviertler Straße in Wels-Neustadt gegen den Mast der Ampelanlage gekracht.

Interner Notfall: Autolenker kracht auf Innviertler Straße in Wels-Neustadt frontal gegen Ampel

Die Feuerwehr wurde Dienstagmittag zu einem Heckenbrand nach Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Brand einer Thujenhecke in Weißkirchen an der Traun

Wels benötigt 100 neue Kinderbetreuungsplätze. Ansonsten kann der Bedarf in den nächsten Jahren nicht mehr gedeckt werden. Dazu kommen zweihundert weitere Plätze die derzeit provisorisch untergebracht sind. Das hat eine Bedarfsanalyse ergeben. An der Umsetzung wird bereits gearbeitet.

Die Stadt Linz geht auf der Suche nach Personal für Kindergärten neue Wege und bildet in einer Implacement-Stiftung des FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) Interessierte zu Kindergartenassistenten aus. In einem Pilotprojekt, das seit März 2022 läuft, arbeiten derzeit bereits 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den städtischen Kindergärten mit, berichteten die Vizebürgermeisterinnen Karin Hörzing und Tina Blöchl (beide SPÖ) in einer Online-PK am Montag.

Stadt Linz gewinnt über Stiftung Personal für Kindergärten

Glücklicherweise als falscher Alarm stellte sich Freitagnachmittag ein gemeldeter Wohnhausbrand in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) heraus.

Gemeldeter Brand eines Wohnhauses in Thalheim bei Wels stellte sich als falscher Alarm heraus