Italien fordert europäische Regeln für Tourismus

Merken
Italien fordert europäische Regeln für Tourismus

Italien will die EU zu einheitlichen Schutz- und Gesundheitsstandards für den Tourismus aufrufen. Damit sollen bilaterale Abkommen zwischen EU-Ländern im Tourismusbereich verhindert werden, sagte Tourismusminister Dario Franceschini.

“Wir führen seit einem Monat bilaterale Gespräche sowie Unterredungen mit der EU-Kommission, um gemeinsame europäische Regeln zu fördern”, so Franceschini.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Williams-Pilot George Russell hat seinen zweiten Sieg in der virtuellen Formel-1-Serie in Folge eingefahren. Der 22-jährige Brite gewann am Sonntag nach 39 Runden auf dem simulierten Stadtkurs von Monaco souverän vor Esteban Gutierrez (Mexiko) im Mercedes. Rang drei belegte Ferrari-Pilot und Lokalmatador Charles Leclerc.

Williams-Pilot Russell gewann auch virtuellen Monaco-GP

Ein schwerer LKW-Unfall hat sich Mittwochvormittag auf der Innkreisautobahn zwischen Wels und Steinhaus (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Schwerer LKW-Unfall im Tunnel Noitzmühle auf der Innkreisautobahn

Der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza hält eine Rückkehr zur Normalität in Italien nicht für möglich, solang kein Impfstoff gegen das Covid-19 entwickelt worden ist. “Bis dahin bleibt soziale Distanz die einzige Waffe im Kampf gegen die Epidemie”, sagte der Minister.

Rückkehr zu Normalität nur mit Impfstoff"

Die Umsiedlung Minderjähriger aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln könnte nach Angaben der EU-Innenkommissarin Ylva Johansson trotz der Coronavirus-Krise bald beginnen. “Ich hoffe jetzt, dass die ersten Kinder nächste Woche in Aufnahmeländer gebracht werden können”, sagte die Schwedin. Deutschland und Luxemburg seien mit ihren Vorbereitungen am weitesten. “Wir werden nicht alle 1.600 Plätze auf einen Schlag füllen können, aber angesichts der Pandemie müssen wir uns sputen.” Alle Länder, die die Aufnahme von Kindern und Jugendlichen zugesagt hätten, hielten sich daran.

EU-Kommissarin hofft auf baldige Umsiedlung von Flüchtlingskindern

Während in Deutschland alle Messen aufgrund des Corona Virus abgesagt wurden, hat man in Wels keine Angst. Die Energiesparmesse findet auch heuer statt. Und dabei präsentiert man sich unter einem neuen Slogan und Design.